1995

Januar

– Am 1.1. leben in Bad Westernkotten 3753 Menschen~ 47 mehr als am 1.1.94. Die Zahlen im einzelnen: 1769 männliche und 1984 weibliche Personen; 0-5 Jahre: 253; 6-15 Jahre: 363; 16-20 Jahre: 163; 21-45 Jahre: 1424; 46-64 Jahre: 895; über 64 Jahre: 655; Konfessionszugehörigkeit: 2671 Katholiken, 736 Evangelische und 346 Sonstige. Ausländer im Ort: 133, davon 84 männliche und 49 weibliche. [Mtlg. d. Stadtverw. v.9.1.95]

– 1.1.: Die Gebühren für städt. Dienstleistungen bleiben 1995 weithin stabil; so ist für den Vollanschluß beim Abwasser weiterhin 4,18 DM pro Kubikmeter Frischwasser zu bezahlen.[p 30.12.94] Durch Bundesgesetze wird die Abgabenlast aber erhöht, so durch den Solidaritätszuschlag von 7,5 % auf die Lohn- und Einkommenssteuer und 1 % des Bruttolohns für die erste Stufe der Pflegeversicherung.

– Am Nachmittag des Neujahrstages setzt bei böigem Wind Schneetreiben ein, die “weiße Pracht” bleibt auf grund des anhaltenden Frosts und erneuter leichter Schneefälle knapp 10 Tage liegen.

– 2.1. Der Förderverein Kirchenorgel zieht eine erfreuliche Bilanz des Spendenaufrufs vom Dezember und veröffentlicht einen Finanzierungsplan für die neue Orgel.[p 2.1.]

– 2.1.: Der Heimatverein zeigt einen Film von der Einweihung der Schäferkämper Wassermühle; 21. Teiln.[p 27.12.94; eE]

– 4.1.: Erneut Leserbrief zum geplanten Gieseler-Fußweg, diesmal von Frau Heidi Weltermann.(p 4.1.]

– 6.1.: Pfarrvers: 23 Teiln.; behandelt werden u.a. die Themen: Neue Orgel, Pfarrbücherei, Situation der Asylsuchenden im Ort.[pT]

– 6.1.: Gründung einer “Interessengemeinschaft Verkehrsberuhigung Bad Westernkotten” auf Intitiative von Jochen und Beate Krüger und weiterer Anwohner der Nordstraße.(M v. B.Krüger]

– 8.1.: Sternsingeraktion, dieses Mal bereits im 20. Jahr. Nach einem Aussendungsgottesdienst ziehen 37 Sternsinger in 12 Gruppen im Alter von 6-13 Jahren durch die Straßen und sammeln insgesamt 4575,50 DM.[p4.1.;eE;MB]

– 8.1.: Im Rahmen des zum zweiten Mal durchgeführten Neujahrsempfanges der Stadt Erwitte werden aus Bad Westernkotten Heinz Lehmenkühler und Werner Schäpermeier geehrt.[pT; P9.u.11.1.]

– 8.1.: Die 1. Fußballmannschaft des SuS gewinnt die 1. Stadtmeisterschaften in der neuen Ballsporthalle in Erwitte. [p10.1.]

-12.1.: Besinnungstag der kfd in der Benediktinerabtei Varensell zum Thema:”Wie werde ich glücklich- Antworten des Glaubens”. [P4.1.]

– 13.1.: Gebetsstunde für den Frieden, veranstaltet von kfd und DPSG; ca 50 Teilnehmer.[Pll.1.;M v.A. Marcus]

– 13.1.: Jahreshauptvers. des MGV: Mit 49 Anwesenden die bestbesuchte Veranstaltung der letzten Jahre. Der Vorstand wird komplett im Amt bestätigt: [pT; P26.1.]

– 12.1.: Im Rahmen der alljährlichen Versammlung der Ortsvorsteher mahnt Ortsvorsteher Beste die Lösung der Verkehrsprobleme an.[p14.1.]

– 13.1. Der SPD-Ortsverein eröffnet die polit. Arbeit des Jahres mit einem zünftigen Grünkohlessen im Cafe Schröer-Fidora. [pT; PI3.1.]

-14.1.: Jahreshauptvers. der KAB mit Stiftungsfest.. Dabei wird u.a.das Jahresprogramm vorgestellt. [P4.u.20.1. ]

-15.1.: Mehr als 50 Teiln. bei der Fahrt der Heimatfreunde zum Krippenmuseum nach Telgte.[pT;P21.12.94 u.3.2.]

– 17.1.: Leichtathletik-Abtl.-Leiter Friedhelm Kerkhoff kann 90 Sportabzeichen überrichen, die 1994 errungen wurden. Paul Kebekus hat bereits zum 23. Mal das Abzeichen in Gold gewonnen.[p2.2.]

-17.1.: Hermann Witzer, Zur Josefslinde, seit 60 Jahren Mitglied der Barmer Ersatzkasse. [p17 .1.]

– 18.1.: Der Planungsausschuß empfielt dem Rat, für noch nicht von Bebauungsplänen erfaBte Bereiche ~ Bebauungspläne mit Festsetzungen über die höchstzulässsige Zahl von Wohneinheiten zu beschließen. Umfassend diskutiert wir ein Bauvorhaben der Fa. Roreger, Anröchte, die Am Westerntor ein Mehrfamilienhaus oder Hotel errichten möchte. [PT;P2.2.]

– Aus einer Aufstellung des Bauamtes geht hervor, daß im Bautagebuch 1994 insgesamt 386 Bauvoranfragen, Bauanträge und Teilungen registriert wurden, wovon 107 sich auf Bad Westernkotten bezogen. [Unterlagen im PGA ausgeteilt.] – 19.1.: Die Miete für die Schützenhalle wird vom Hauptausschuß erhöht; örtliche Mieter zahlen ab sofort 500 DM, auswärtige od. kommerzielle MIeter 2000, -DM. [protokoll des HFA]

– 20.1.: Jahreshauptvers. des SuS im Gasthof Kemper: Die neuen Tennisplätze sollen im Mai fertiggestellt sein.[p18.1.u.4.2.]

– 21.1.: Die baulichen Veränderungen im Ort auf dem Gelände des ehemaligen Gehöftes Gerling an der OsterbachstraBe werden in der Presse vorgestellt. [p21.1.]

– 21.1.: Winterball des Schützenvereins; Es spielt die Tanzkapelle Alfen (P19 .1..u.23.u.25.1.].

– 24.1.: Der Rat verabschiedet mit Stimmenmehrheit der CDU den Haushalt 1995; für Bad Westernkotten sind darin u.a.Gelder für die Umgestaltung des Alten Marktes und neue Fenster am Lehrschwimmbecken vorgesehen.(vgl. Protokoll; P26.u.27.1.] Für die Restaurierung des 2. Gradierwerkes sollen einige Mittel aus der Kurtaxe einbehalten werden.[p27.u.28.1.]

– 27.1.: 18 Kinder und Jugendliche des Kinder- und Gospelchores unter Leitung von Gudrun Tollwerth-Chudaska singen in der Oper “Hänsei und Gretel” in Detmold mit. 4 Tage später folgt eine Aufführung in München. [P7.1.]

– Fast 40 mm Niederschlag in der Nacht vom 29. uaf den 30. Januar lassen nicht nur das Hochwasser an Rhein, Main, Mosel und Weser weiter anschwellen, sondern auch im Kreis Soest . Bad Westernkotten wird weitgehend verschont. [eE]

 

Februar

– 3.2.: Die Heimatfreunde ziehen eine erfreuliche Bilanz der ersten hundert Tage der Schäferkämper Wassermühle. Weitere Arbeiten sollen noch folgen. Das Archiv befindet sich im Aufbau. [P3.2.)

– 4.2.: Jahreshauptvers. des Musikvereins: Neben Ehrungen verdienter Musiker steht die Vorbereitung der Feier aus Anlass des 10jährigen Bestehens auf dem Programm. [P21.1.u.8. u.9.2.]

– 8.2.: Konstituierende Sitzung des neuen Aufsichtsrates der Solbad. Neuer Vors. wird Herr Heinz Steffens aus Unna.(pT}

– 9.2.: Eröffnung einer “Modestube” für Herren durch M. Ewen in der Weringhauser Str.4 (früher Elektro Lüning.)[p9.2.)

-10.2.: Größerer Einbruch in ein Haus am Hasenfang.[Pll.2.)

– 11./12.2.: Reisegruppe der SPD in Aken zur Mitfeier des dortigen Karnevals.[Protokollbuch des OV]

– Heinrich Johannknecht vom Kaninchenverein erringt auf der Bundesschau in Offenbach die sog. “Große Medaille”.[PI5.2.)

-14.2: Jahreshauptvers. des Kur- und Verkehrsvereins: mehr als 40 Teiln.; keine Veränderungen bei den Vorstandswahlen; in 1995 soll ein weiteres Kunstobjekt, ein Friedensglobus, die “Kunst im Kurort” verbessern; Kurdirektor Romweber blickt auf ein erfolgreiches Jahr 1994 zurück und erläutert die investiven Maßnahmen 1995.[pT; P 17.2.]

-16.2.: Die Radwegebrücke über die Gieseler nimmt langsam Formen an.[P16.2.] – 17.2.: Ein “Gesprächskreis zur sozialen Lage” konstituiert sich auf Initiative von Maria Richter im Johannes-Haus.[Pll.2.;pT]

– 17.2.: Erste von 5 Karnevalsveranstaltungen der “Theatermäuse” der kfd. [Pl!.,17 . u.21.2. ]

– 20.2.: 85.Geburtstag von Frau Gertrud Kemper, Bruchstraße 3.[P20.2.]

– 23.2.: Seniorenkarneval der Caritas mit den “Theatermäusen ” im Saal Dietz.[P21.2.]

– 25.2.: Großer Karnevalsball des SuS in der Schützenhalle mit der “Thomas­Brinkmann-Band” .(P24.2.]

– 27.2.: 80. Geburtstag von Magdalene Jesse, Fredegrasstr.9.

– 28.2.: Kaspar Schäfer, Lindestr.20. vollendet das 85. Lebensjahr. [P28.2.]

 

März

– 1.3.: Die Restaurierungsarbeiten am 2. Gradierwerk ruhen zunächst bis zum Herbst. Sie sollen im Februar 96 beendet werden.[Pl.3.]

– 1.3.: Das Landesamt für Datenverarbeitung und Statistik meldet für Erwitte einschließlich Bad Westernkotten 1994 17277 Gäste und 234684 Übernachtungen. [Pl.3.]

– 2.3.: Der SPD-Ortsverein spricht sich für eine verkehrberuhigende Verwendung der Haushaltsmittel für den Alten Markt aus und bringt als 3. Standort für einen weiteren Kindergarten den Platz “Auf der Bleiche” ins Spiel. (P2.3.]

– 2.3.: Die Initiative Verkehrsberuhigung trifft sich mit verschiedenen Politikern. Gemeinsame Zielrichtungen sind (vgl. Flugblatt] kurzfristige Ziele wie Tonnagebeschränkung usw. und drei mittelfristig zu realisierende Aspekte: Ausbau des Alten Berger Pfades mit Durchfahrtsverbot für das Westerntor, Umbau der Ortsmitte und Rückstufung der Nordstraße.[pT]

– 2.3.: Beginn eines KAB-Kurses “Körperlich fit bleiben in der 2. Lebenshälfte” unter der Leitung von Julius Aust.[P24.2.]

– 3.3.: Für viele überraschend kommt die Mitteilung, dass Pastorin im Hilfsdienst Christine Dinter Bad Westernkotten zum 1. Mai verlässt und Pastorin in Ense zu werden. [P3.3. ]

– 3.3.: Der Wohnmobil-Parkplatz am Solering wird in der Presse vorgestellt. (p3.3.]

– 4.3.: Der Patriot berichtet, dass das Landhaus 101 am Hellweg einen Bordellbetrieb beherbergt hatte, der wegen fehlender Konzession von der Polizei geschlossen wurde.(p4.3.]

– 5.3.: Kompanieschießen der Männerkompanie.[P1.3.]

– 5.3.: Im Rahmen eines Gottesdienstes stellen sich die 28 Kommunionkinder, die derzeit in 6 Tischgruppen vorbereitet werden, der Pfarrgemeinde vor. (pT; P16.3.]

– 7.3.: Der Förderverein Kirchenorgel startet eine weitere Aktion zur Orgelfinanzierung, den Verkauf von Bausteinkarten. [P7.3.]

– 15. 3.: Der neue Mühlenführer durch die Schäferkämper Wassermühle, eine 28seitige Broschüre, wird der Öffentlichkeit vorgestellt. [P 13.u.17.3.]

– Mitte März: Heike Terhoven und Sandra Bollich vom Friseursalon Isensee nehmen mit Erfolg an der Landesmeisterschaft in Dortmund teil. [LAS 19.3.]

– 18.3.: Der SPD-Ortsverein engagiert sich im Rahmen einer Aktion “Saubere Feldflur”. [P16.3.u.1.4.]

– 18.3.: Mammutskatturnier des Skatvereins “Kreuz Bube”.[mdl.M.]

– Mitte März: Bei den Westfalen-Meisterschaften im Trampolin erringt Sabrina Schubert den 3. Platz.[P23.3.]

– Mitte März: Die Fußgängerbrücke über die Gieseler ist fertig gestellt, die komplette Erneuerung der Holzbrücke über den Osterbach am Forellenweg ist im Gange. [P 24.3.]

– 20.3.: Agnes Johannknecht, Schäferkämper Weg, vollendet ihr 80. Lebensjahr.

– 20.3.: Die Gruppe “Junge Frauen” der kfd hört einen Vortrag zur Pflegeversicherung; Referent: Hermann Blanke. [P 18.3.]

– 21.3.: Elisabeth Brexel, Auf der Brede 19, feiert den 85. Geburtstag. [P 21.3.]

– 22.3.: Vortrag des Künstlers Friedrich Reimann, dessen Friedensglobus im Sommer an der Griesestraße aufgestellt werden soll.[P17.3.]

– 24.3.: Tödlicher Verkehrsunfall auf der Aspenstraße in der Nähe der neuen Fußgängerampel.[P25.3.]

– 23.3.: Der Rat beschließt, das für Tennis und Fußball ins Auge gefasste Grundstück am Hockelheimer Weg zu kaufen [Protokoll; P1.4.]

– 26.3.: Die Handballmannschaft der SG Bad Westernkotten/Erwitte erreicht bereits kurz vor Saisonende den Aufstieg in die Kreisliga.[P28.3.u.13.4.]

– 27.3.: Klaus Metzner aus Bad Westernkotten wird neuer SPD-Stadtverbandsvorsitzender. [P6.4.]

– 28.3.: Treffen der Ortschronisten der Stadt Erwitte in der Schäferkämper Wassermühle.[pT]

– 28.3.: Jahreshauptvers. der Jagdgenossenschaft Bad Westernkotten im Café Gerling.[P24.3.]

– 30.3.: Bei einer Info-Veranstaltung in Erwitte zur möglichen Müllverbrennung in einem Zementwerk werden auch die Auswirkungen auf das Heilbad kritisch beleuchtet.[P28.3.u.1.4.]

– 30.3.: Erste von drei Fastenpredigten durch Pater V. Korff in der kath. Pfarrkirche.[MB4.3.]

– 30.3.: Der Brunnen am Kurparkeingang, gestaltet von der Aachener Künstlerin Krista Löneke-Kemmerling, wird eingeweiht. Der KVV überreicht dabei einen großzügigen Scheck an Kurdirektor Romweber. [P4.u.8.4.]

– Ende März: Neuwahlen bei der Tennisabteilung; Hans-Georg Höfer löst Diethard Engel als Vors. ab. Am 24. und 25.6. soll die Einweihung der drei Tennisplätze erfolgen.[P1.4.]

– 31.3.-2.4.: Die Blaskapelle zu einem Übungswochenende auf der Wewelsburg.[P31.3.]

 

April

– 1.4.: Der weißrussische Radio- und Fernsehchor gastiert in der Kurhalle. [P6.4.]

– 3.4.: Im Rahmen der AWO-Jahreshauptvers., mit 42 Teiln. gut besucht, referiert Klaus Helfmeier über die zum 1.4. in Kraft getretene 1. Stufe der Pflegeversicherung.[P1.4.: pT]

– 3.4.: Etwa 20 Teiln. beim Augustin-Wibbelt-Abend der Heimatfreunde in der Mühle.[P28.3.pT]

– 3.4.: Frau Hecker von der Caritas-Station Erwitte informiert die Caritas-Konferenz über den Pflegebereich. [P31.3.]

– 4.4.: Die MGV-Sängerfrauen lassen sich von B. Niggenaber über ihren Einsatz in Ruanda informieren.[P29.3.]

– Anfang April: Wilfried Bonse ist seit 25 Jahren Wirt im Thier-Eck.  [Kur-Journal 4/95]

– Anfang April: 28 Damen beginnen im Rahmen der DRK-Stadtranderholung einen Kuraufenthalt im Heilbad. [P6.4.]

– 6.4.: Gottesdienst der DPSG zum Thema Ruanda.[P6.4.]

– 6.4.: Einbruch in die Gaststätte Voss, Weringhauser Str.3.[P7.u.11.4.]

– 7.4.: Jahreshauptvers. der Heimatfreunde; mehr als 40 Teiln.; Manfred Terbrüggen von der Kreisverwaltung referiert über dorftypische Gestaltung.[P5.u.  4.]

– 8.4.: Öffentliches Palmbundbinden der Heimatfreunde.[P5.4.]

– 8.4.: Tanzveranstaltung des SuS in der Schützenhalle.

– 9.4.: Frühjahrsvers. des Schützenvereins; im Mittelpunkt steht die Ehrung der Sieger des Kompanie- und Bataillonsschießens. 110 Anwesende.[P28.3.u.16.4.]

– 2.-28.April: Ausstellung von Helga Duffé-Oelker mit gegenständlichen Bildern in der Kurhalle.[P11.4.]

– 12.4.: Im “Wochentip” erscheint im Rahmen einer Anzeigendoppelseite ein Aufgabenspiel rund um das Solbad. [Wochentip 12.3.]

– 12.4.: 75. Geburtstag von Fritz Lanhenke, Eichendorffstr.[M v. Elsbeth Leonhardt]

– 13.4.: Ein KAB-Gymnastikkurs für Senioren geht zu Ende. [P13.4.]

– 14.4.: Der  Forellenweg   ist wieder begehbar, die Brücke über den Osterbach  komplett erneuert [M v. Helga  Leonhard)

– 16.4.: Paul Röwekamp, Griesestraße, wird 80 Jahre.[P16.4.]

– 16.4.: Im Patriot wird bekannt, dass Franz Mintert Paul Röwekamp als Vors. des Fördervereins abgelöst hat. [P16.4.]

– 17.4. (Ostern): Die Pfadfinder verkaufen wieder Ostereier für einen guten Zweck; kein Osterfeuer; Sonderkollekte für die neue Orgel.[MB]

– 17.4.: Ausstellung der Heimatfreunde rund um das Osterei in der Mühle. [P8.u.13.4.]

– 19.4. Leserbrief zum Thema Kanufahren  auf der Gieseler [P19.4.]

– Werner Schäpermeier seit 40 Jahren bei der Volksbank Lippstadt [P21.4]

– 22.4. Der Patriot berichtet über die geplanten Erweiterungen der Hellweg-Sole-Thermen; u. a. ist ein weiteres Therapiebecken geplant. [22.4]

– 23.4. 29 Kinder feiern ihre 1.hl. Kommunion [MB]

– 24.4. Aufgrund anhaltenden Leitermangels muss eine Gruppe der DPSG geschlossen werden [P24.4.]

– 24.4.: Regina und Ferdinand Schäfers feiern das seltene Jubiläum der diamantenen Hochzeit [P25.4.]

– 25.4.: Die IG Verkehrsberuhigung zieht in der Presse eine positive Bilanz der bisherigen Aktivitäten [P25.4.]

– 27.4.: Jochen Lüning löst Ernst Kober als Löschzugführer ab [P 28.4.]

– 29.4.: Verabschiedung von Frau Pastorin Dinter im Paul-Gerhardt-Haus. [p.T.][P3.5.95]

– 28.4.: Der SPD-Ortsverein spricht sich in einer Presseerklärung gegen die Müllverbrennung in einem Erwitter Zementwerk aus. [P28.4.]

– 30.4.: “Tanz in den Mai” in der Schützenhalle, veranstaltet vom Förderverein zusammen mit dem Schützenverein und den Tennisfreunden [P30.4.] Ca. 2500  meist jugendliche Gäste.

 

Mai

– Am 1. Mai stirbt kurz vor Vollendung seines 80. Lebensjahres Peter Lange, viele Jahre Lehrer an der örtlichen  Volksschule und Organist der Kirchengemeinde [P 3.5.]

– 7.5.: Konfirmation in der Evangelischen Kirchengemeinde; in Bad Westernkotten werden 10 Kinder, davon 2 aus Bökenförde, durch Pastorin Dinter [Evgl. Pfarrbrief]

– 8.5.: Aus Anlass des Kriegsendes in Europa vor 50 Jahren veranstaltet die kfd  eine Andacht in der kath. Pfarrkirche [MB]. Ca. 50 Teilnehmer [Mitteilung A. Marcus]

– 9.5.: Der Musikverein errichtet aus Anlass seines 10jährigen Bestehens große Hinweistafeln an den Ortseingängen, die zu den Festivitäten  vom 16.-18.6 einladen. [P 10.5.]

– 10.5.: Der Patriot berichtet über versuchten  Todschlag  in einem hiesigen Altenheim. Die Tat wurde bereits im  August ´94 verübt. [P 10.5.]

– 10.5.: Die IG Verkehrsberuhigung überreicht 350 Unterschriften an OKD Dr. Janning. [P 11.5.]

– 12.5.: In den Heimatblättern erscheint ein umfangreicher Beitrag über den Schützenverein in der NS-Zeit. [P 12.5]

– 14.5.: Landtagswahl. Nach einem eher ruhigen Wahlkampf (CDU: 1 Flugblatt; SPD: 2 Flugblätter, 2 ZAS, 1 Info-Stand; FDP: 1 Flugblatt) ergibt sich in den diesmal erstmalig drei Stimmbezirken  Bad Westernkottens folgendes Gesamtergebnis: Von 1681  gültigen Stimmen entfielen auf die SPD 809 Stimmen(=48,1%), auf die CDU 698 (=41,5%), auf die FDP 45 (=2,7%), auf die Grünen 102 (=6,1%)  und auf die kleineren Parteien 27 Stimmen (=1,6%).[errechnet  aus den Ergebnissen der 3 Stimmbezirke]

– 14.5.: 22. Salinenkirmes der DPSG im Kurpark. Den Gottesdienst hält Monsignore Konrad Schmidt. [P 6.5., 12.5., 16.5.

– 15.5.: Die KAB besucht den Naturlandhof Hoppe. [P 12.5.]

– 17.5.: Helferinnenausflug der kath. Kirchengemeinde nach Bad Lippspringe . [MB 13.5.]

– 19.5.: Der Brunnen vor den Hellweg-Sole-Thermen ist mit verkrustetem Schwarzdorn umgestaltet worden. [P 19.5.]

– 21.5.: 9 Kinder aus Bad Westernkotten nehmen an einer Kinderwallfahrt nach Paderborn teil. [MB 20.5.]

– 25.5.: Vatertagsausflug der Ehrenkompanie in die Nähe von Eslohe [M 20.5. , 2.6.]

– 27.5.: “Spiel ohne Grenzen” der Junggesellenkompanie (kompanieintern) [P 23.5.] auf dem Schützenplatz; nur knapp 20 Teilnehmer. [e.E.]

– 27.5.: Ein Friedensglobus des Duderstädter Künstlers Friedrich Reimann wird auf der Freifläche Griesestraße/Kurpromenade feierlich durch den KVV eingeweiht. [P 23.5.] Der Künstler erinnert in seiner Ansprache an das Kriegsende  vor 50 Jahren. [P. 29.5.]

– 28.5.: Die 1.Fußballmanschaft des SuS schafft mit einem  2:0 über Oestereiden den Aufstieg in die Landesliga, der größte Erfolg in der Vereinsgeschichte! Mehr als 600 Zuschauer feiern den Sieg begeistert. [P 29. u. 30.5]

– 28.5.: 4 Mädchen des SuS (Sabrina Schubert, Nathalie Veith, Corinna Schubert und Sabrina Sadowski) erringen in Lage den Titel des Wetfalenmeisters im Mannschafts-Trampolinturnen. Sabrina Schubert hatte Tage zuvor mit gutem Erfolg sogar an den Deutschen Meisterschaften teilgenommen. [P 29.5., 3.6.; MB 9.6.]

– 30.5.: Jahresausflug der Sängerfrauen des MGV. [P 23. u. 24.5.]

– Ende Mai: Der Ausbau des Gehwegs an der Westseite der Osterbachstraße zwischen  Leckhausstr. und Landwehr ist im vollen Gange. Die Straße bekommt gleichzeitig einen neuen Belag. [e.E.]

– 27. – 30.5.: Der Kaninchenverein hat ca. 30 Personen aus dem befreundeten Kleintierzuchtverein Bahlingen / Kaiserstuhl zu Gast. Fritz Kelm wird für 25jährige Vorstandsarbeit vom Kreisvorstand geehrt. [P 2.6.]

 

Juni

– 3. – 5.6.: SPD – Bildungsfahrt mit 30 Teilnehmern nach Kiel. Die Reiseleitung hat Josef Regenbrecht. [P 31.5.]

– 3. – 5.6.: Kleiner Kunsthandwerkermarkt im Kurhausgarten. [P 30.5.; 7.6., W-Tip 31.5.]

– 5.6.: Der Heimatverein öffnet am 2.bundesweiten Mühlentag die Schäferkämper Mühle. [P 17.5., 1.6., 9.6.; W-Tip 31.5.]

– 5.6.: “Orgelabbruchkonzert” unter der Leitung von Gudrun Tollwerth-Chudaska; der Erlös ist für die neue Orgel. [P 1. u. 9.6.]

– 5.6.: Sofie Speckenmeier, Stadtgasse, wird 85 Jahre. [ Unterlagen der Heimatfreunde]

– Anfang Juni: Die Caritas führt wieder ihre Sommerhaussammlung durch. [P 7.6.]

– 7.6.: In den “Heimatblättern” erscheint ein umfangreicher Artikel über das Bad Westernkötter Ehrenmal. [P 7.6.]

– 8.6.: Der SPD-Ortsverein  spricht sich in der Presse noch einmal für den Standort “Auf der Bleiche” für einen 3.Kindergarten aus. [P 8.6.]

– 10.6.: Einsatzübung der Feuerwehr an der Grundschule; anschließend kleines Schulfest auf dem hinteren Schulhof. [P 9. u. 13.6.]

– 10./11.6.: Fußballturniere auf dem Sportplatz aus Anlass des 30jährigen Bestehens der Altherrenabteilung des SuS. [P 9.u.12.6.; MB 9.6.]

– 11.6.: Ausflugsfahrt der AWO in den Solling. [P 20.5. u. Einladung]

– 11.6.: Familientag der Männerkompanie  auf dem Schützenplatz. [P 30.5.]

– 14.6.: Aufstiegsfeier des SuS im Foyer der Grundschule. Erstmalig in der 75jährigen Vereinsgeschichte spielt die erste Fußballmannschaft in der Landesliga. [P 17.6.]

– 16. – 18.6.: Feiern zum  10jährigen Bestehen  des Musikvereins mit Kommersabend, großem  Umzug und Tanzabend. [P 10., 15.,19.6.; WoTip, MB]

– 18. – 25.6.: Reisegruppe der kfd im Zillertal in Österreich. [MB; P 23.6., 20.7.]

– 21.6.: Im Patriot wird der zukünftige Pfarrer der kath. Kirchengemeinde, Heinz Müller, vorgestellt. [P 21.6.]

– Mitte Juni: Nathalie Veith und Sabrina Schubert erringen den 8.Platz bei den Deutschen Meisterschaften im Trampolin – Synchronturnen. [P 28.6.]

– 24.6.: Einweihung von drei Tennisplätzen  am Hockelheimer Weg; gleichzeitig 75-Jahr- Feier des SuS; nur mäßige Teilnahme der Bevölkerung. [Einladung; P 22.6., 26.6.,27.6.; WoTip 21.6.]

– 25.6.: Radtour der KAB nach Ermsinghausen. [P 21.6.; MB]

– Ende Juni: Ein neuer Rosengarten und weitere Verschönerungen im Kurparkbereich sind fertig gestellt. [P 1.7.]

– Ende Juni eröffnet “Landhaus – Moden Müller” in der Aspenstraße 1. [WoTip 7.6.; LaS 9.7.]

 

  Juli

– 2.7.: 360.Lobetag mit Pater Cosmas Laumanns. [P 28.6., 4.7., 11.7.]

– 2.7.: Die Altherren-Mannschaft des SuS wird Kreispokalsieger [P 3.7.]

– Anfang Juli: Aktivitäten der kfd – Senioren an der Schäferkämper Mühle. [P 7.7.]

– 8.7.: “Tag der offenen Tür” in der Tageseinrichtung “Regenbogen”. [P 29.6., 6.7.,11.7.]

– 8.7.: Ausflugsfahrt der Kinder der Leichtathletikabteilung des SuS nach Fort Fun. [Einladungszettel]

– 14.7.: Noch rechtzeitig vor dem Schützenfest wird die Osterbachstraße fertig gestellt, wo ein 2.Bürgersteig und ein neuer Straßenbelag zwischen Leckhaus- und Antoniusstraße angebracht wurden. [e.E.]

– 15. – 17.7.: Schützenfest 1995; beim Festumzug am Samstag und Sonntag stehen das Königspaar Birgit und Andreas Fuhst und das 25jährige Jubelpaar Roswitha und F.-J. Spiekermann im Mittelpunkt. Ein Gewitter am späten Samstagabend treibt die zahlreichen Gäste in die völlig überfüllte Halle. [e.E.] Im Mittelpunkt des Sonntags steht der große Festumzug mit 420 Schützen. [ P 17.7.]    Bereits mit dem 48. Schuss wird am Montag Franz-Josef Meiswinkel neuer Schützenkönig. Zahlreiche Offiziere erhalten Orden für besondere Verdienste. [P 18.,19.´u.2o.7.]

– 21.7.: Der Patriot berichtet über illegale Nutzungen des Grundstückes des Busunternehmers Niermann. [P21.7.]

– 22.7.: Magdalene Jesse erhält aus der Hand der Vizelandrätin Irmgard Soldat das Bundesverdienstkreuz für ihr soziales Engagement. [P 18.7.; 24.7.]

– 27.7.: Pfarrer Gersmann feiert mit zahlreichen Gratulanten seinen 70. Geburtstag. [P 27.7., 29.7.]

– 28.7.: Der Patriot berichtet über den Abbruch der Scheune Schröer an der Nordstraße, die einem Wohn- und Geschäftshaus weichen musste. [P 28.7.]

– 30.7.: Busfahrt der kath. Pfarrgemeinde ins Eichsfeld zur Teilnahme am Silbernen Priesterjubiläum von Pater Cosmas Laumanns. [P 22.7., 28.7.]

 

 

August

– 7.8.: Die Caritas-Mitarbeiterinnen informieren sich über die Sozialstation in Erwitte. [P 5.8.]

– 12.8.: Krautbundbinden der Heimatfreunde; leider nur geringe Resonanz. [P 12.8.]

– 13.8.: Der SuS kommt in seinem 1.Landesligaspiel    gleich zu seinem ersten Sieg durch ein Tor von Jürgen Wenner. [P 14.8.]

– 15.8.: In der Presse wird das Holzkreuz  bei Gudermann, Schützenstraße, vorgestellt, was passend zum Lobetag wieder errichtet wurde. [P 15.8.]

– 16.8.: Der SuS beteiligt sich mit einem Spielnachmittag an der städt. Ferienaktion. [P 19.8.]

– 17.8.: Der Tennisverein hat schon 190 Mitglieder. [P 17.8.; LaS 19.8.]

– 18.8.: Eröffnung eines Schlecker-Marktes im Haus Westerntor 4.  Die Gaststätte  Schäfermeier ist seit einigen Tagen geschlossen, im ehemaligen Textilhaus Schrage die Fahrschule Plitt eingezogen. [e.E.; Handzettel von Schlecker)

– 18.8.: 85. Geburtstag von Frau Elisabeth Weideck, Osterbachstraße 47. [P 18.8.]

– 19.8.: Zum 8. Male Lampionfest im Kurpark. [P 29.7., 16.8., 19.8., 22.8.; WoTip 16.8.]

– 21.8.: Stadtrundgang der Heimatfreunde durch Erwitte. [P 19.8.] Fast 400 Mühlenführer hat der Heimatverein bereits verkauft. [P 23.8.]

– 22.8.: Sommerausflug der kfd nach Eggerode und Bad Bentheim. [P 29.7.]

– 23.8.: Die 90jährige Orgel aus der Pfarrkirche wird abgebaut, bis Weihnachten ´95 soll die neue fertig sein. [P 24.8.]

– Ende August: Der Kreis Soest lässt  an den Eingängen zur Pöppelsche große  Schilder anbringen, die dem Besucher das Naturschutzgebiet erläutern. [P 25.8.]

– 27.8.: Gemütlicher Nachmittag der AWO an der Schützenhalle. [P 25.8.]

-28.8.: 47 neue Schüler, zwei mehr als 1994, nehmen in der Grundschule den Unterricht auf. [P 26.8.]

– 29.8.:Der SPD-Ortsverein stellt seine Positionen zum nächstjährigen Investitionsprogramm vor. Der neue Kindergarten soll durch einen Privatinvestor gebaut werden. [P 29.8.]

– 29.8.: Caritas-Seniorenausflug zum Diemelsee u. nach Obermarsberg.[ P 12. u. 23.8.]

– 30.8.: Eine gut besuchte Bürgerversammlung zum Thema “Verkehrsberuhigung Ortsmitte” ergibt weitgehende Zustimmung zu den von Bauamtsleiter Bünting vorgestellten Plänen. [P 12.8. u.1.9.]

– 30.8.: Für die Zeit der Bauarbeiten bei Schröer-Fidora und bei Edeka Fiesseler wird die Leckhausstraße zur Einbahnstraße deklariert.[eE]

 

September

– 2.9.: Nach etwa zweimonatiger Schließung eröffnet die Gaststätte Schäfermeier neu. [P 6.9.]

– 2.9.: Einführung eines Nachtbusses der RLG zw. Anröchte und Lippstadt, der 4 Mal in den Nächten von Samstag auf Sonntag fahren wird.[P 5.9.]

– 3.9.: Teilnahme der KAB ab einer Wallfahrt nach Werl. [P15.7.]

– 4.9.: Der Werksausschuss beschließt, die Kanalisation des Hockelheimer Weges bis zum Holzweg noch in diesem Jahr durchzuführen.[Protokoll]

– 4.9.: Archivar Beine aus Rietberg zu Gast in der Schäferkämper Mühle. [P8.9.]

– 5.9.: Der Hauptausschuss beschließt die sofortige Anschaffung eines neuen Löschfahrzeuges für die Feuerwehr, die sich mit 20 TDM beteiligt. [P9. u.20.9.]

– 7.9.: Fußwallfahrt der kfd nach Bökenförde mit Gottesdienst u. anschließendem Kaffeetrinken.[P2.9.]

– 7.9.: Einstimmig verabschiedet der Rat der Stadt das Investitionsprogramm, das auch zahlreiche Maßnahmen für Bad Westernkotten vorsieht.[P9.9.]

– 8.9.: Der SPD-Ortsverein moniert einige behindertenunfreundliche Stellen im Kurort.[P8.9.]

– 8.9.: Der SPD-Landtagsabgeordnete Kuschke besucht den Kurort und spricht mit Kurdirektor u. leitender Ärztin. [P7.u9.u.14.9.]

– 9.-12.9.: Fahrt einer Reisegruppe der Heimatfreunde u. der KAB in die Fränkische Schweiz. [P8.u.22.9.]

– 10.9.: Die Heimatfreunde beteiligen sich mit der Öffnung der Schäferkämper Wassermühle wieder am “Tag des offenen Denkmals”.[P8.9.]

– Mitte September: In der Kurhalle ist eine Ausstellung mit Seidenkunst des Liesborner Künstlers Günter Häger zu sehen. [P15.9.]

– 12.9.: Leichtathletik-Vereinsmeisterschaften des SuS. [P8.9.]

– 15.9.: Der Heimatvereinsvorstand organisiert für alle Helfer rund um die Mühle eine Ausflugsfahrt zu Mühlen im Möhnetal. [P13.10.]

– 16.9.: Die Fahrschule Plitt feiert nach ihrem Umzug in die Bruchstraße 6 (früher Textilhaus Schrage) ihre offizielle Eröffnung. [P13.9.]

– 16.9.: Die ersten Vorarbeiten für die Wiedererrichtung des Kornspeichers des Weringhofs, der im Museum in Detmold gelagert war, sind angelaufen.[P16.9.]

– Im Kurpark sind einige kleinere Kunstwerke aufgestellt worden. [P16.9.]

– 16.9.: Stammestag mit Stufenwechsel u. Neuaufnahme bei den Pfadfindern.[P23.8.u.19.9.]

– 18.9.: Bürgerversammlung bei Dietz; ca. 80 Anwesende; Themen u.a.: Standort für einen neuen Kindergarten; Umnutzung des alten Sportplatzes usw.[P21.9.]

– 19.9.: Diamantene Hochzeit v. Erika u. Johannes Aunuhs, Schäferkämper Weg 16. [P19.9.]

– 19.9.: An der Griesestraße werden Auto-Knacker gestellt u. festgenommen. [P23.9.]

– 23.9.: Walter Ligges, Vors. des Skatvereins, wird 75 Jahre.[P23.9.]

– 24.9.: Auf dem Spielplatz an der Spielplatzstraße treffen sich etwa 70 Anwohner mit Ortsvorsteher Beste u. den Ratsmitgliedern, um über den Standort eines 3. Kindergartens zu beraten. Die meisten Anwohner sprechen sich für den Standort “Auf der Bleiche” aus.[Einladungen; P23.u.28.9.] Ähnlich äußern sich Ralf u. Andrea Traufetter in einem Leserbrief. [P7.10.]

– 25.9.: Mit der Fahrplanwechsel bei der RLG werden auf der Linie R 61 nur noch Niederflurbusse eingesetzt. Auch der Schnellbus von Warstein über Erwitte direkt nach Lippstadt entlastet Bad Westernkotten.[P25.u.27.9.]

– 25.7.: Die KAB besucht das Vinzenz-Kolleg in Lippstadt.[P22.9.]

– 26.9.: Generalversammlung der Volksbank; Vortrag v. Dr. Kuhne zum Thema “Europa”[P5.10.]

– 29.9.: Erneutes Treffen des ökumenischen Dialog-Arbeitskreises.[P29.9.]

– 29.9.-1.10.: 10 Mitglieder des SPD-Ortsvereins Aken zu Gast bei den Genossen im Heilbad.[P7.9.]

– 30.9.: Oktoberfest des MGV in der Schützenhalle; zum 2. Mal als Bayernfest gestaltet; ca.700 Gäste. [P26.u.29.9.;3.10.]

– Mit dem 30. September tritt Pfarrer Gersmann in den Ruhestand. Bis zum Amtsantritt seines Nachfolgers Heinz Müller am 1.2.96 wird er weiter als “Administrator” der kath. Kirchengemeinde vorstehen.

 

Oktober

– 1.10.: Amtsantritt von Pastor Wolfgang Jäger in der Evangelisches Kirchengemeinde als Nachfolgerin von Pastorin Christine Dinter. Am 8.10. wird sich der Geistliche in einem Gottesdienst im Paul-Gerhardt-Haus der Gemeinde vorstellen.[P23.9.]

– 1.10.: Erntedankfest auf dem Hof Hoppe-Nucke.[P30.9.u.5.10.]

– 1.10.: Plattdt. Gottesdienst, v. Pfr. Wienken aus Geseke zelebriert, vom Heimatverein veranstaltet.[P5.9.]

– 3.10.: Am Tag der Dt. Einheit liegt in 1200 verteilten “Patriot-“Ausgaben im Ort ein Aufruf zur Teilnahme am Kirchenvolksbegehren bei, der von einer örtlichen Initiativgruppe gestartet wurde.[Handzettel]

– 7.10.: Die Löschgruppe bittet über die Presse um Spenden für das neue Löschfahrzeug. [P7.10.)

– Im Patriot v. 7.10. wird der 19jährige Jan Meiswinkel vorgestellt, der als Jung-Unternehmer Brandschutzpläne konzipiert. [P7.10.]

– 7.10.: Aus Anlass des 10jährigen Bestehens feiert die Lindeschule ein großes Hexenfest. [P5.u.10.10.]

– 7. u.8.10.: 26. Vereinsschau des Kaninchenzuchtvereins. Vereinsmeister wird Jos. Brock.[P7.9.;6.u.10.10.]

– 7.10.:  Zweites Benefizkonzert der Blaskapelle.[P30.9.u.11.10.]

– 8.10.: Schnadgang entlang der nördlichen Grenze; knapp 50 Teilnehmer. [P5.u.11.10.]

– 10.10.: Die SPD spricht sich für einen stärkeren Schutz des Heilbades bei der anstehenden Trocknung und Verbrennung von Klärschlamm im Asphalt-Mischwerk Hellweg aus. [P10.10.]

– Anfang Oktober: Fußballspiel von Mitarbeitern der Solbad gegen Mitarbeiter des Landesministeriums.[P13.10.]

– 12.10.: Der Rat beschließt, dass der 3. Kindergarten an der Spielplatzstraße gebaut wird. Der dort vorhandene Spielplatz wird komplett auf die Bleiche verlegt.[P14.10.; Leserbrief v. 18.10. u. CDU-Stellungnahme v.28.10.]

– 13.10.: Andreas Chudaska schließt seine Promotion zum Doktor der Ingenieur-Wissenschaften ab.[P17.10.]

– 14.10.: Die Caritas erhält Post v. Schw. Concetta aus Namibia, die ihr diamantenes Ordensjubiläum feiern konnte.[P14.10.]

– 15.10: Offizielle Verabschiedung v. Pfr. Norbert Gersmann in der Schützenhalle. Im Beisein von etwa 500 Gästen verabschieden sich v. a. die Vereine des Ortes. PGR-Vors. Josef Sellmann stellt besonders die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen heraus. Statt persönlicher Geschenke waren Spenden für die neue Orgel erbeten. [P12.u.16.10.]

– Das 1. Dekanatstreffen der “Kreise junger Frauen” in Bad Westernkotten wird von mehr als 50 Frauen besucht. [P19.10.]

– 20.10. Seit knapp 2 Wochen laufen die Bauarbeiten am Gehweg entlang der Südseite der Bruchstraße zw. Wagenfeldstr. u. Südwall.[P20.10.]

– 23.10.: Ein “Offener Jugendtreff” wird im Johannes-Haus auf Initiative engagierter Eltern eröffnet.[P21.10.]

– 24.10.: Der ökumen. Initiativkreis um Maria Richter fordert in einer abschließenden Resolution die Entlohnung v. Familienarbeit. [P23.u.27.10.;LAS5.11.]

– 28.10.: Unterschriftenstand zum Kirchenvolksbegehren, veranstaltet von einer Initiativgruppe. [P27.10.]

– 31.10.: Die Stirper Bürgerinitiative gegen eine Hochmülldeponie im Clüsener Broich hält die Gefahr für die Sole des Heilbades noch nicht für gebannt. [P31.10.]

 

November

– Als ergänzende und evtl. auch kritisierende Gegeninitiative zum Kirchenvolksbegehren werden in der kath. Pfarrkirche Anfang November im Rahmen eines “Kirchen-Volks-Gebetes” Unterschriftenlisten ausgelegt.[eE]

– 4.11.: Klassentreffen des Schulentlassjahrgangs 1970 mit Mühlen- und Schulbesichtigung. [P10.11.]

– 4.11.: Herbstversammlung des Schützenvereins mit Wahlen; Oberst Gudermann wird im Amt bestätigt, neuer Major wird Willi Hoppe, Königsoffiziere Friedel Erdmann und Josef Schütte-Rixmeier. [P28.10.u.8.11.]

– 5.11.: Wieder Familienmesse der kfd. [eE]

– 7.11.: Der Musikverein wird 1996 am 27. u.28.4. Ausrichter des Kreismusikerfestes sein. [P7.11.]

– 7.11.: Der Planungsausschuss gibt grünes Licht für das Bauvorhaben Roreger am Westerntor. [P15.11.]

– 9.11.: Die Renovierung und Erweiterung des Edeka-Markte Fiesseler ist abgeschlossen.[Prospekt]

– 9.11.: Der Werksausschuss beschließt, dass 1996 der 2. Teil des Hockelheimer Weges für 220 TDM und 1997 Schützenstr. und Holzweg (310 TDM) und Laarweg (155 TDM) kanalisiert werden.[Protokoll]

– 10.11.: Martinsspiel und -umzug mit vielhundertfacher Beteiligung unter der Regie der Schule und Kindergärten; den Martin “spielt” Cornelia Bracke.[P31.10.u.3.11.u.11.11.]

– 11.11.: Der Förderverein Kirchenorgel gibt bekannt, dass bereits über 140000 DM Spenden eingegangen sind. [P11.11.]

-13.11: Der Umwelt- und Verkehrsausschuss beschließt, am 1.Sept. 96 die Biotonne einzuführen. [P16.11.]

– 13.11.: Ebenso beschließt er, Anfang 1996 je 4 “Berliner  Kissen” für den Südwall und die Schützenstraße vor der Schule anzuschaffen. [P24.11.]

– 15.11: Die Initiative zum Kirchenvolksbegehren bilanziert fast 600 Unterschriften.[P15.11.]

– 16.11: Der Kreistag behandelt die Abstufung der K 57 (Nordstr.) zur Stadtstraße; einstimmige Unterstützung; allerdings muss die Stadt Lippstadt noch “mitspielen”.[P10.11.]

– 17.11.: Der Musikverein bietet wieder einen Kennenlernabend für interessierte Musiker an. [Handzettel, P10.11.]

– 18.11.: Fahrt des Orgelvereins nach Rietberg zur Orgelbaufirma Speith.[P11.11.]

– 19.11.: Gedenkfeier am Ehrenmal aus Anlass des Volkstrauertages.[P15.11.]

– 20.11.: Schwerer Unfall bei Glatteis auf der Weringhauser Str.[P21.11.]

– 20.11.: Hohe Auszeichnung für Hans Knoche von der Südwestf. IHK: Er erhält die Friedrich-Harkort-Medaille.[P21.11.]

– Mitte November: Im Bereich der Schäferkämper Mühle wird eine Hecke gepflanzt; die Außenanlagen sollen Zug um Zug umgestaltet werden. [P22.11.]

– 23.11.: Beginn der Bauarbeiten am Um- und Erweiterungsbau der Hellweg-Sole-Thermen; Investitionssumme: 3,8 Mio. DM.[P24.11.]

– Aus Stadtmitteln erhalten Schw. Concetta u. Schw. Magdalena je 500 DM für ihre Missionsarbeit.[P23.11.]

– 24.11.: Jan Meiswinkel neuer Hauptmann der Junggesellenkompanie. [P17.11.u.5.12.u.13.12.]

– 26.11.: Stammesvers. der DPSG; Hans-Jürgen Sellmann als Vors. bestätigt. Stellvertreterin wird Jutta Kersting, die B. Knoche ablöst.[P22.11.u.1.12.]

– 27.11.: Die Heimatfreunde eröffnen in der Sparkasse eine Ausstellung zum Thema “Bad Westernkotten in Luftbildern von 1975”.[P29.11.]

– 28.11.: Beginn der Bauarbeiten am Projekt Roreger am Westerntor. Hier soll im ersten Bauabschnitt ein 12-Familien-Haus entstehen, danach im 2. Abschnitt ein Wohn- u. Geschäftshaus sowie ein öffentl. Parkplatz.[eE]

– 28.11.: Im Regionalteil des Patriot wird der Speicher des Weringhof vorgestellt, der derzeit im Kurhausgarten errichtet wird. [P28.11.]

– 29.11.: 70. Geburtstag von Anni Schütte, Schäferkämper Weg 13.[P29.11.]

– 30.11.: Im Patriot wird das Gebäude des zukünftigen Kindergartens an der Spielplatzstraße vorgestellt. [P30.11.]

 

 

 Dezember

– 3.12.: Bereits zum 19. Mal Sportschau mit Weihnachtsfeier und Auftritt des Nikolaus [Klaus Metzner] bei der Leichtathletik-Abteilung des SuS.[Programmzettel und P 4.u.5.12.]

5.12.: Die Presse berichtet, dass die Stadt Erwitte die Anteile der Stadt Geseke an der Solbad GmbH kaufen wird und so den 4. Sitz im Aufsichtsrat erhält. [P5.12.]

– 6.12.: Die Tauben-Reisevereinigung Erwitte meldet ein erfolgreiches Jahr 1995. Aus Bad Westernkotten besonders erfolgreich: Gebrüder Mergemeier [P6.12.]

– 6.12.: Die 92jährige Anna Katschmarek wird in der Presse vorgestellt, die immer noch täglich Sachen für Bedürftige strickt. [P6.12.]

– 7.12.: Der SPD-Ortsverein setzt sich für den Schutz der verbleibenden Freiflächen ein. [P7.12.]

– 9.12.: Fahrt der Heimatfreunde nach Rietberg und Rheda-Wiedenbrück, 50 Teilnehmer [P19.12.]

– Adventsfeiern der Caritas am 10.12. [P25.11.; 1. u. 5.12.], der kfd am 13.12., des VDK ebenfalls am 13.12. [P7.12.] und das KAB am 17.12. [P6.u.13.12.]

– Mitte Dezember: Ausstellung mit Motiven aus der heimischen Region (Werke des VHS-Malkursus) im Foyer des Kurmittelhauses.[P12.12.]

– 13.12.: Der “Patriot” berichtet von einer Vereinsfeier des MGV, bei der zahlreiche Mitglieder für langjährige Treue zum Verein geehrt wurden, u. a. auch das einzig noch lebende Gründungsmitglied Kaspar Schafer. [P13.12.]

– 11. u. 12.12.: Leserbriefe beschäftigen sich mit der Müllverbrennung in Erwitte und mögl. Auswirkungen auf das Heilbad [P 7.; 11.und 12.12.]

– 14.12.: Der Skatverein teilt mit, dass 1996 erstmalig kein Mammut-Skattunier veranstaltet wird. [P 14.12.]

– 14.12.: Die Feuerwehr teilt mit, dass Ende Januar das neue Löschfahrzeug geliefert wird.[P14.12.]

-14.12.: In der Ratssitzung wird Alfred Beste für 20jährige Rats- und Ortsvorstehertätigkeit geehrt; Franz Mintert für 20jährige Ratstätigkeit. [P19.12.]

– 14.12.: Die Stadt Erwitte kauft die Geseker Geschäftsanteile an der Solbad Westernkotten. Zum neuen Aufsichtsratsmitglied wird Heinz Knoche gewählt. [Protokoll]

– 14.12.: Die Stadt Lippstadt kann sich vorläufig noch nicht zur Abstufung der K57 (Nordstraße) durchringen. [P16.12.]

– 16.12.: In der Presse werden die unzureichenden  Parkbeschilderungen im Bereich des Kirchplatzes moniert. [P16.12.]

– 17.12.: Adventskonzert in der Pfarrkirche unter der Leitung von Gudrun Tollwerth-Chudaska. (P16.u.21.12.]

– 22.12.: Die Grundschüler haben kurz vor dem Weihnachtsfest eine große Krippendarstellung gebastelt.[P22.12.]

– 22.12.: In der Presse wird die frühere 10malige dt. Kajakmeisterin Josefa Kröger geb. Lehmenkühler vorgestellt, die heute im Heilbad wohnt. [P22.12.]

– 24.12.: Die neue Orgel erklingt zum ersten Mal in festlicher Pracht in den Gottesdiensten des Heiligabend.[P23.12.] Die Blaskapelle stimmt durch das Dorf ziehend alle auf das Fest ein. [P22.12.]

– Im Eingangsbereich der Hellweg-Sole-Thermen ist noch bis zum 6.1.96 eine Ausstellung von Ölgemälden mit Motiven aus dem heimischen Raum zu sehen.[W-Tip28.12.]

– 29.12.: Die Initiative Verkehrsberuhigung trägt nochmals die Gründe für die geplante Abstufung der Nordstr. (K 57) vor und reagiert damit auf Presseberichte aus Lippstadt (vgl. Patriot v.16.12.)[P29.12.]

– 31.12.: Das Jahr verabschiedet sich mit Eisregen und glatten Straßen. Wieder Quellenwanderung der Kurverwaltung mit Betriebsleiter Lothar Friedrich.[P30.12.] Die Jahresstatistik der kath. Kirchengemeinde bilanziert  31 Taufen (1994: 28), 18 (24) Sterbefälle,  8 (9) Eheschließungen, 5 (11) Kirchenaustritte,  0 (1) Kircheneintritte, durchschnittlich 554 Gottesdienstbesucher[mitgeteilt im Jahresschlusshochamt].