1996

Januar

  • 1.1.: Der Ort wächst weiter! Zum Jahresbeginn 1996 leben in Bad Western­kotten 3831 Menschen, das sind 78 mehr als vor einem Jahr. Die Zahlen im Einzelnen: 1814 männliche und 2017 weibliche Personen:- 5 Jahre: 243 (1995: 253), – 6 – 15 Jahre: 390 (363), – 16-201.: 179, 163), – 21-45 1.: 1442 (1424), – 46-64 1.: 896 (895), – Über 64 J: 681 (655). Konfessionszugehörigkeit: 2709 Katholiken, 743 Evangelische und 379 Sonstige. Ausländer im Ort: 159, davon 95 männliche und 64 weibliche. [Mtlg. der Stadtverwaltung –    Frau Krüger – v.4.1.96]
  • 1.1.: Geschäftsübergabe: Die Bäckerei Johannknecht übernimmt der langjähri­ge Mitarbeiter Frank Albrecht.[P 30.12.95]
  • 11.1.: Pfarrversammlung: ca. 20 Teiln.[P30.12.: mM]
  • 4.1.: Umfangreiche Diebstähle bei Hausgästen in zwei Kurkliniken [P6 .1.]
  • 4./5.1.: Gleich drei Angebote werden speziell für ältere Leute vorgestellt: der SuS bietet Kurse für Osteoporose-Kranke an, die KAB und die Caritas Gymna­stik-, Bewegungs- und Tanzgruppen. [p4.u.5.1.;MB]
  • 5.1.: Der SPD-OV beantragt eine Parkzeitbegrenzung zw. Post und IFA-“Markt. [P5 .1.]
  • 7.1.: 45 Sternsinger in 12 Gruppen sammeln für Kinder auf den Philippinen. Organisiert wird die Aktion von Elisabeth Hollenbeck und Christa Fort­mann. [eE, Handzettel]
  • 11 7.1.: Neujahrsempfang der Stadt Erwitte; aus Bad Westernkotten werden Ferdi Mönnig und Paul Kebekus sowie drei Mannschaften des SuS (Fußball, Hand­ball, Trampolin) geehrt.[P9.1.; Handzettel]
  • 8.1.: Beginn der Kanalisationsarbeiten am Hockelheimer Weg.[pl1.1.]
  • 12.1.: Die Stadtverwaltung gibt bekannt, dass die Bezirksregierung in Arnsberg das Planfeststellungsverfahren für die B 55n eröffnet hat. [p12.1.] . 12.1.: Friedensgebet der DPSG u. kfd, ca. 40 Teiln. [p12.1.;mM v. A. Marcus] 1112.1.: Jahreshauptvers. des MG V; Rolf Mertens für 35jährige Mitgliedschaft geehrt. [p 16.1. ]
  • 13.1.: Auf Einladung des Musikvereins findet die Jahreshauptvers. des Volks­musikerbundes des Kreises Soest in der Schützenhalle statt. Das für April 96 vorgesehene 17. Kreismusikerfest in Bad Westernkotten muss wegen zu gerin­ger Teilnahme ausfallen. [p20.1.]
  • 12./13.1.: Unbekannte zerstören fast alle Lampen auf dem Kirchplatz u. be­schmieren die Südseite des Johannes-Hauses. [P16.1.]
  • 13.1.: 12. Stiftungsfest der KAB mit Dia- Vortrag und Jahresrückblick.[pI2.u.17.1. ]
  • 16.1.: Ein unbekannter Mann belästigt in der Osterbachstraße ein Mäd­chen. [P8.1.]
  • 20.1.: Winterball des Schützenvereins mit dem Königspaar Franz-Josef u. Elisabeth Meiswinkel. [P18 .1.]
  • 23.1.: Die kath. Pfarrgemeinde verabschiedet sich yon Rendant Wilhelm Köster, der nach 30 Jahren sein Amt zum 31.12.95 niedergelegt hat­te. [MB26.1.]
  • 26.1. JHV des SuS; für den 1. Vors. Alfons Eickmann wird kein Nachfolger gefunden. [P29.1.]
  • 26.1. Sechs PKW in verschiedenen Straßen des Ortes aufgebrochen. [P3.2.]
  • 27.1. Der TTC führt die sog. Mini-Meisterschaften für Kinder unter 12 Jahren durch. Sieger: Marina Diesmeier und Andreas Marcus. [P3.2.]
  • 28.1. In der Presse wird die neue Leiterin des geplanten DRK-Kindergartens an der Spielplatzstraße vorgestellt: Frau Gabi Schulte Döinghaus. Die Einrichtung soll am 1.9.96 eröffnet werden. [LAS28.1.; P30.1.]
  • 29.1.: Der Rat der Stadt Lippstadt beschließt die Einführung v. Schulbezirken für die Realschulen: Die Bad Westernkötter Kinder werden der Edith-Stein­ Realschule zugeordnet. [p 1.2.]

 

Februar

  • 1.2. Pfarrer Heinz Müller nimmt seinen Dienst in der Pfarrgemeinde St. Johannes Evangelist auf. [P1.u.3.2.]
  • 2.2. Pfr. Gersmann wird in fröhlicher Runde von den Grundschülern verabschiedet. [P7.2.]
  • 7.2. Offizielle Einführung von Pfarrer Heinz Müller durch Dechant Karl-Heinz Pe­ter. Nach dem Gottesdienst um 15 Uhr Empfang in der Schützenhalle. Die Pre­digt in der Kirche, die nach allg. Bekunden ,,noch nie so voll war”, hält Regio­naldekan Ludger Grewe. In der Schützenhalle fast 1000 Gäste.[P27.1.u.6.2.]
  • 6.2.: Der Hauptausschuss nimmt zustimmend von der geplanten Umgestaltung Alter Markt Kenntnis. [p22.2.].
  • Februar 96: Ausstellung in der Kurhalle mit Fotografien von Hiddensee.[p8.2.]
  • 9.2.: Jahreshauptvers. des Musikvereins, der z. Z. 470 Mitglieder hat. 43 Akti­ve sowie 20 Auszubildende hat das Tambourkorps, 30 sowie 10 Auszu­bildende die Blaskapelle. Willi Stillecke als 2. Vors. u. Werner Plümpe als Schriftführer bestätigt. Nächstes Ziel: Vergrößerung des Probenrau­mes.[p26.l.u.12.2.]
  • 10.2.: Altkleidersammlung, durchgeführt v. Caritas und DPSG. [P31.l.]
  • 10.2.: Erste von 4 Karnevalsveranstaltungen der “Theatermäuse” der kfd im Saal Dietz-Gerken. [p23 .1.]
  • 11.2.: Festliche Einweihung der neuen Orgel in der St. Johannes-Kirche. Domorga­nist Helmut Peters sowie Vertreter der Orgelbaufirma Speith stellen die Orgel vor. Eine Festschrift (300 Expl. Auflage) findet guten Anklang. Der Orgel­bauförderverein beschließt nach vollendeter Arbeit seine Auflösung. [P8.2.u.14.2.;MB2.u.9.2.]
  • 11.2.: Der Kaninchenverein ehrt im Rahmen einer kleinen Feierstunde seine drei Landesmeister Franz-Josef Grube, Norbert Meyer sowie Fritz und Gerda Kelm. [p15 .2.]
  • 11.2.: Schwerer Unfall am Verkehrskreisel bei Hoppe-Klosebaum~ der Fahrer bleibt unverletzt. [p13.2.]
  • Auf der Kurpromenade entreißen zwei Männer am 13.2. einer Frau die Hand­tasche. [p15.2.]
  • 13.2.: Jahreshauptvers. des Kur- und Verkehrsvereins: Willi Stillecke als 2. Vors. bestätigt. Neuer Kassierer wird Hartwig Other. Der Verein hat Z.Z. 140 Mitglieder. [p17.2.]
  • 15.2.: Der Patriot berichtet vom Treffen der Ortsvorsteher, bei dem OV Beste u. a. den Ausbau weiterer Wohnstraßen fordert. [p15.2.] .
  • 15.2.: Seniorenkarneval der Caritas mit den “Theatermäusen”.[P30.1.] .
  • 15.2.: Beschmierung der Friedhofshalle mit Sprühfarbe. Der Fall kann aber alsbald aufgeklärt werden. [p21. u.22.2.]
  • 17.2.: Karnevalsfeier des SuS in der Schützenhalle mit der Thomas­ Brinkmann-Band. [p 15.2.]
  • 22.2.: Die Stadt Lippstadt beschließt die Abstufung der K 57 in ihrem Be­reich. [p24. u.27 .2.]
  • 23.2.: Jahreshauptvers. d. SPD-OV: nm geringe Änderungen nach den Vorstandswahlen~ Beschlüsse zur B 55n, Sperrung Westernkötter Straße und zum Grunderwerb bei neuen Baugebieten. [p6. u. 8.3.]
  • 27.2.: Heinz Knoche, von der SPD nominiert, wird neues Mitglied des Auf­sichtsrates der Solbad. [Protokoll; P8.3.]

 

März

  • 1.3.: Weltgebetstag der Frauen im Paul-Gerhardt-Haus. Gute Beteiligung.[p29.2.]
  • 1.bis 3.3.: Bei den 22. Tischtennis-Stadtmeisterschaften, vom Tischtennisclub
  • DJK ausgerichtet, verteidigt Bad Westernkotten den Titel. Bester Einzelspie­ler ist Jan Marcus, der 4 Titel holt. [p24.2.u.6.3.]
  • 6.3.: Erste von drei Frühschichten, veranstaltet von der DPSG, ca. 30 Teilneh­mer. Beim zweiten und dritten Treffen jeweils fast 60 Teiln.[MB]
  • 6.3.: Der SPD-OV wiederholt in einer Anregung zur Planfeststellung der B 55n seine ablehnende Haltung zu einer möglichen Deponie im Clüsener Broich. [P6.3.]
  • 6.3.: Am Gradierwerk II werden illegal beschäftigte Arbeiter festgenommen. Die Renovierungsarbeiten ruhen, der Fertigstellungstermin muss verschoben werden. [P8.3.; W-TiP 13.3.]
  • 7.3.: Pfarrversammlung, mehr als 30 Teilnehner; Pfarrer Müller stellt Überlegungen u. erste Schritte seines Pfarrkonzeptes vor. Wichtige Stichworte sind: Jugendliturgie­kreis, Briefe für Neuzugezogene, Alleinerziehende und Ausgetretene; Tauf­gottesdienste; weitere Lektoren u. Kommunionhelfer; Firmvorbereitung. Am 8. Sept. steht das diesjährige Pfarrfest an. [MB; Mtlg. A. Marcus]              .
  • 7.3.: Der Verkehrsausschuss hat grundsätzlich keine Bedenken gegen eine Ta­xi-Bus- Verbindung Bökenförde-Bad Westernkotten. [p9.3.]
  • 7.3.: Der Verkehrsausschuss beschließt eine Stellungnahme zur B 55n und be­rücksichtigt dabei auch Bad Westernkötter Interessen. [p9.3.]
  • 8.3.: Margit Schildt und Paula Maerthen lesen in der Mühle Mühlenmärchen, zum Teil auf Plattdeutsch, ca. 20 Teiln.[P7.u.1.3.]
  • 10.3.: Zum ersten Mal Taufe im Rahmen eines Gemeindegottesdienstes: Niklas Lüning. [Taufheft]
  • 13.3.: Die Erstkommunionkinder feiern in der Mühle, backen Brot und halten Andacht mit Pfr. Müller. [p12.3.]
  • 14.3.: VdK-Jahreshauptvers. bei Schröer-Fidora.[p7.3.]
  • 14.3.: Gründung eines Fördervereins für das Erwitter Krankenhaus. Auch meh­rere Bad Westernkötter anwesend. [p16.3.]
  • 14.3.: 59-jährig verstirbt der langjährige Vikar der kath. Kirchengemeinde, Pfr. Heinrich Stemmermann.[p15.3.] Etwa 20 Gemeindemitglieder nehmen an seiner Beerdigung in Dortmund teil.
  • 16.3.: In der Kurhalle gastieren die ,,Zimtzicken” mit einem frech-frischen Frauenkabarett. [p5. u.20.3.] . Die Jungpfadfinder engagieren sich gegen Tierversuche.[p16.3.] . 16.3.: Der Patriot berichtet, dass die Trampolin- Turnrinnen des SuS Sabrina Schubert, Nathalie Veith und Isabelle Rabuske mit drei Westfalen­ Meistertiteln aus Bösingfeld zurückgekehrt sind. [p16.3.]
  • 18.3.: Exakt 15 angehende Lektorinnen und Lektoren treffen sich mit Pfr. Müller im Johannes-Haus.[Jvffi16.3.]
  • 18.3.: Immissionsgutachter Dr. Beckenbauer referiert im Planungsausschuss
  • über die mögliche Nutzung des alten Sportplatzes an der Bruchstraße. Die
  • CDU beschließt eine Vertagung der endgültigen Endscheidung, die SPD weist darauf hin, dass dadurch der Gewerbebetrieb Schäfermeier endgültig mit weiten Teilen der Produktion nach Lippstadt abwandert. [Protokoll; PI5.3.]
  • 19.3.: Altbürgermeister Josef Brock vollendet sein 80. Lebensjahr. [P 19.3.]
  • 20.3.: Frühlingsanfang: In den vergangenen Wintermonaten fiel nur ein Drittel der durchschnittlichen Niederschläge, stellen die Wetterexperten auf Haus Düsse fest.[p20.3.]
  • 20.3.: Am Südwall und vor der Grundschule werden auf Antrag der SPD
  • ,,Berliner Kissen” installiert”, die der Verkehrsberuhigung dienen sollen.
  • 20.3.: Der Stadtrat beschließt für das Baugebiet “Westernfeld” einen Kompromiss in punkto Baulandpolitik: das nördliche Drittel bleibt in Privathand, die südlichen zwei Drittel sollen von der Stadt erworben werden. [Protokoll]
  • 23.3.: Zum 2. Mal ,Aktion saubere Feldflur” des SPD-Ortsvereins. Mehr als 20 Helfer im Einsatz. [P8. u.21.3 . u.2. 4.]
  • 23.3.: Bataillonsschießen des Schützenvereins [p19.3.]: Es siegen die Jungge­sellen. Beste Einzelschützen: Karl Heinz Ruf, Franz-Josef Hasel und Karl-­Heinz Falk. [p3 .4.]
  • 23.3.: Kreistagung der Landfrauen in der Schützenhalle, vorbereitet von den
  • Horner Landfrauen. ZDF-Moderator Peter Hahne referiert über ,,Alte Wer­
  • te. “[p14.u.25.3.]
  • 24.4.: Die Pfadfinder unterstützen Misereor mit einem Fastenessen, an dem
  • etwa 150 Personen teilnehmen. [p16.u. 19.u.26.3.]
  • 24.4.: Erstes Orgelkonzert mit der neuen Orgel: Interpreten sind Gudrun Toll­werth-Chudaska, Max Kuon und Claudia Mintert. [p22.u.28.3.]
  • 25.3.: Pfr. Müller startet mit 39 Firmlingen und weiteren Begleitern zur Firm­vorbereitung für 5 Tage nach Brilon-Rösenbeck. [P25.u.29.3.]
  • 25.3.: AWO-Jahreshauptvers. bei Schäfermeier: Etwa 40 Teiln. Neuer Vors. wird Lorenz Leonhardt, sein Stellv. Werner Chudaska. Willi Jütte, der dem Ortsverein seit seiner. Gründung vorstand, wird zum Ehrenvorsitzenden er­nannt. [p29.3.]
  • 27.3.: Der Patriot berichtet über die 28. DRK-Stadtranderholung im Heil­bad. [p27.3.]
  • 29.3.: Ökumenischer Jugendkreuzweg zus. mit Firmlingen aus Erwitte.[p29.3.]
  • 29.3.: Die CDU-Ortsunion äußert sich ablehnend zum städtischen Erwerb von Bauland. [P29.3.]
  • Der SPD-Ortsverein unterstreicht in seiner Presseerklärung vom 3.4. nochmals seine Sicht der Dinge. [P3.4.]
  • 30.3.:öffentl. Palmbundbinden, veranstaltet von den Heimatfreunden. [P28.3.]
  • 30.3.: Frühjahrsvers. des Schützenvereins; ca. 100 Anwesende: Da der alte, restaurierte Schellenbaum nicht mehr im Zug mitgeführt werden kann, tritt der zuständige Offizier Hugo Eilert zurück. [P23.3.u.3.4.]

 

April

  • 1.4. ” Wechselt Heinz Müller bald vom Heilbad ‘auf Schalke’?” lautet die Überschrift zum 1. April im Patriot. [p1.4.]
  • Anfang April feiern die Sportschützen das 25jäbrige Bestehen des Vereins. Mit der silbernen Verbandsnadel wurden als ,,Männer der ersten Stunde” Fritz Dietz, Anton Schäfermeier, Karl-Heinz Falk, Franz Vollmer, Josef Schäfer, Willi Keblat und Franz-Josef Hoppe ausgezeichnet.[p12,4,]
  • 4.4.: Am Gründonnerstag gestalten die Firmlinge eine der beiden Gebetsstun­den, am Karfreitag wird zusätzlich zum Gottesdienst um 15 Uhr ein Kinder­kreuzweg um 11 Uhr gebetet. [MB 30.3.]
  • Die Osternachtsfeier in der kath. Kirche am Samstag, 6.4., klingt mit einem kleinen symbolischen Osterfeuer und anschließendem österlichen Zusammen­sein im Pfarrheim bei Brot und Wein aus. Mit etwa 80 bis 100 Teilnehmern wird eine sehr gute Beteiligung erzielt. [MB 6.4.]
  • 7.4.: Am Ostersonntag verkaufen Jungpfadfinder Eier für ein Kinder- und Be­hindertenheim im ehern. Jugoslawien; im Kurpark verteilen auf Initiative des Kur- und Verkehrsvereins kleine Osterhasen Eier an die Gäste, und die Hei­matfreunde arrangieren in der Mühle eine kl. Ausstellung mit Scherenschnitten und Basteleien. [p30.3.;6.4.;9.4.]
  • 11.4.: Heinz Hovemann aus Bad Westernkotten wird nach 40 Jahren im öf­fentl. Dienst bei der Stadtverwaltung Erwitte in den Ruhestand verabschiedet. [p12.4.]
  • 11.4.: Kurdirektor Romweber berichtet, dass das 2. Gradierwerk ab 6.5. von
  • einer anderen Firma weitersaniert wird. [p 11.4.]
  • 12.4.: Richtfest am historischen Speicher, der z. Z. im Kurhausgarten wieder errichtet wird. [p13.4.]
  • 12.4.: Disko der Junggesellenkompanie in der Schützenhalle unter dem Motto “Go West(ernkotten)”.[p12:4.]
  • 14.4.: Weißer Sonntag: 26 Kommunionkinder, 15 Jungen und 11 Mädchen, gehen zur 1. RI. Kommunion.[MB30.3.]
  • 15.4.: Im Lehrschwimmbecken sind ab sofort auch Klassen der Erwitter Hauptschule vertreten. [P20. 4.]
  • 16.4.: Der Patriot berichtet über die Kanalisationsarbeiten im Hockelheimer Weg. Derzeit wird auch die Schäferkämper Mühle angeschlossen[p16.4.]
  • Mitte April: Alois Fulhorst wird für 40jährige Mitgliedschaft im Hegering Erwitte geehrt. [p17 .4.]
  • Mitte April:Gaby Witkowiak und Jochen Leipert vom SSV Bad Westernkotten werden Kreismeister in der Disziplin Sportpistole Kleinkaliber. [p18.4.]
  • 16.4.: 99jährig verstirbt die älteste Einwohnerin des Ortes, Frau Elisabeth Ha­gelstange, Uhlandtstraße. [Totenzettel]
  • 18.4.: Das Gutachterbüro Ökopol stellt die Umweltbelastung (Ist-Zustand) im Raum Erwitte und Bad Westernkotten vor. [P20.4.u.25.4.]
  • 18.4.: Die kfd feiert ihr 80jähriges Bestehen. Im Rahmen der Feierstunde werden 40 Frauen in den Verband aufgenommen. [p17.u.20.u.24.4.]
  • 19.4.: Der Patriot berichtet über die Rom-Reise von KAB und Heimatfreunden im Frühjahr. [p19.4.]
  • 19.4.: Der Vandalismus im Bereich der Grundschule nimmt immer mehr zu, beklagt Schulleiter Heidebauer in einer Presseerklärung. [p19.4.]
  • .21.4.: Konfirmationsfeier im Paul-Gerhardt-Haus mit Pfarrer Wolf gang Jä­ger. [MB]
  • Am 22.4. stirbt nach langer, schwerer Krankheit der langjährige Vors. des MGV und des Imkervereins Heinrich Kerkhoff im Alter von 75 Jah­ren. [p23.u.25.4.]
  • 25.4.: Erster Spatenstich am neuen DRK-Kindergarten an der Spielplatzstraße.[p26.4.] Gleichzeitig wird der Spielplatz auf der Bleiche weitgehend fertig­ gestellt.
  • 25.4.: Einrichtung einer neuen Schnellbushaltelinie im Bereich des ehern. We­sternkötter Bahnhofs. [p26.4.]
  • 26.4.: Generalvers. der Volksbank: Heinz Knoche löst Jos. Gudermann sen. als Aufsichtsratsmitglied ab.
  • 27.4.: Orgelkonzert mit Musikdirektor Johannes Tusch an der neuen Speith­-Orgel, ca. 150 Besucher. [p20.u.27.4.]
  • 30.4.: Zum 20. Mal “Tanz in den Mai” in der Schützenhalle, veranstaltet vom Förderverein. Der Erlös ist für die Umgestaltung der Ortsmitte vorgese­hen.[p20.4.]

 

Mai

  • 1.5.: Bei frühlingshaft -sonnigen Temperaturen zahlreiche Radlergruppen un­terwegs.
  • 1.5.: Mit dem Hochamt um 9 Uhr werden die Maiandachten eröffnet. Die
  • Kommunionkinder nehmen nochmals in ihren Kommunionkleidern teil.[MB27.4.]
  • 2.5.: Wallfahrt der Seniorinnen der kfd nach Verne. [p18.4.]
  • 2.5.: Nach einer nur sehr kurzen Phase als “Garant”-Markt wird der bisherige IFA-Markt Vollmer von der REMA, einem Unternehmenszweig der REWE­ Dortmund, beliefert. [Prospekt]
  • 3.5.: Im Patriot wird dargestellt, was bereits im PGA am 25.4.mitgeteilt wurde: die alteingesessene Firma Schäfermeier wird den Großteil ihrer Produktion nach Lippstadt verlagern. [p3. 5.]
  • 3.5.: Jahreshauptversammlung des TTC DJK: Pfarrer Müller wird als “Geistlicher Beirat” eingeführt. Die zu wählenden Vorstandsmitglieder Jürgen Wieners, Norbert Radtke und Ralf Osterhus werden in ihren Ämtern bestä­tigt. [Tagesordnung]
  • 4.5.: Zum Abschluss der Erstkommunionfeier startet Pfr. Müller mit den Eltern und Erstkommunionkindern, insgesamt etwa 80 Personen, zu einer Radtour. Nach dem Gottesdienst Grillen in Pastors Garten. [MB 27.4.]
  • . Ausstellung mit Werken von Elvira Sottmann aus Erwitte in der Schäferkämper Mühle. [p6.4.u.1.5.u.8.5.;W-Tip 1.5.]
  • 4. u.5.5.: Die Abschlussveranstaltungen des 1. Erwitter Jugend- und Kinder­chorwettbewerbes finden mit zahlreichen Chören in der Schützenhalle statt.
  • [p6.5] . 7.5.: Maria Seul, Ostwall 2, vollendet ihr 85. Lebensjahr. [p7.5.]
  • 7.5.: Zum ersten Mal ,,Krankentag” in der kath. Kirchengemeinde. Über 50 alte, kranke und pflegebedürftige Mitbürger folgen der Einladung von Pfr. Müller und der Caritas. Im Pfarrzentrum Kaffeetrinken u. Vorführungen der Firmbewerber. Im Gottesdienst um 17Uhr spendet Pfr. Müller etwa 70 Perso­nen die Krankensalbung, die den Beigeschmack der “letzten Ölung” verlieren soll, vielmehr als Stärkung des geistigen und körperlichen Menschen in Alter und Krankheit. Eindrucksvoll unterbreitet Pfr. Müller dies an der Speisung des Elia und der Heilung einer an Blutungen leidenden Frau durch Jesus. [p 8.5.: :MB4.5.]
  • 11.5.: Die Stadtverwaltung informiert, dass 1993 in Bad Westernkotten 24 Beherbungsbetriebe mit 147 Beschäftigten einen Umsatz von 8,8 Mio. DM erwirt­schaftet haben. [p11.5.]
  • 11.5.: Der Werdohler Kinderchor zu Gast in der Kurhalle. [pl1.5.]
  • 11.5.: Sabrina Schubert nimmt an den Dt. Meisterschaften 1m Trampolin teil und erreicht einen guten Mittelplatz. [p15.5.]
  • 12.5.: 23. Salinenkirmes der DPSG 1m Kurpark [P23.4.u.9.5. W-TIP 8.5.]; trotz der nasskalten Witterung herrscht guter Andrang im Kurpark. Der Erlös der Kirmes kommt der Jahresaktion der DPSG für Projekte in Togo und Benin zugute. [p14.5.]
  • 13.5.: Halbtagesfahrt der KAB nach 80. Lebensjahr.[p15.5.] .
  • 16.5.: Traditioneller ,,Himmelfahrtsausflug” der Ehrenkompanie, diesmal nach
  • Stuckenbrock. [P 15.5 .]
  • 19.5.: Wieder Orgelkonzert mit Musikdirektor Johannes Tusch. [P17.5.]
  • 20.5.: Feierliche Spendung des Firmsakraments an 37 Firmlinge durch Herrn Weihbischof Hans-Leo Drewes unter großer Beteiligung der Pfarrgemeinde.
  • 20.5.: Ehemalige Pfadfinderleiter treffen sich, um evtl. einen Förderverein der DPSG zu gründen. [Einladung]
  • .22.5.: Fünfter Seniorennachmittag der Stadt Erwitte, diesmal wieder in der
  • Schützenhalle. Vorführungen u. a. der Lindenschule und der Astrid-Lindgren­ Schüler. [p23. 5.; Programm heft]
  • 24.5.: Flugblatt der SPD zur Verlagerung der Firma Schäfermeier nach Lippstadt. (Flugblatt]
  • 27.5.(Pfingstmontag): Wieder traditionelle Männerwallfahrt nach Bökenförde; Teilnahme der KAB und anderer Männer.[p 28.5.]
  • 27.5.: Die He1matfteunde beteiligen sich mit der Schäferkämper Mühle am 3.Dt. Mühlentag. [p11.u.22.u.30.5.; W-Tip 22.5.]
  • 29.5. u.1. 6.: Im Patriot werden zwei Anzeigen geschaltet, die ausführen, dass im “Westerntor-Haus”, das zurzeit errichtet wird, “betreutes Wohnen” angeboten wird. [p29.5.u.1.6.]
  • 29.5.: Besinnungsnachmittag der kfd mit Pfr. Heinz Müller im Joh.-Haus. [p21.5.]
  • 31.5.: Der Kaninchenverein ehrt erfolgreiche Mitglieder; Züchter des Jahres wurden Fritz und Gerda Kelm. [p31. 5 .]

 

Juni

  • 11 1.6.: Gemeinsam mit der RLG führt die SPD eine Info- Veranstaltung mit dem
  • Nachtbus und anderen ÖPNV -Angeboten auf dem Königssood durch. Der Schnellbus zw. Warstein und Lippstadt der Bad Westernkotten entlaste~ hat pro Tag schon 2000 Benutzer. [p30.5.uA.6.: Flugblatt]
  • 1. 6.: In einer Pressemitteilung nimmt der SPD-Ortsverein nochmals zur aus seiner Sicht unnötigen Betriebsverlagerung der Firma. Schäfermeier Stellung.[p1.6.; LAS2.6.]
  • 8.6.: Ausflugsfahrt der Messdiener zum Safaripark nach Stuckenbrock. Eine Türkollekte für die Messdiener eine Woche vorher erbrachte etwa 1000 DM. [MB1.6.]
  • 8.6.: Familienmesse zum Thema “Unser Leben ist wie ein Fußballspiel”. Dabei dürfen die Kinder ihre Fan-Schals usw. mitbringen.[p6.6.]
  • 8.6.: Gegen die geplanten Kürzungen im Kurbereich nimmt auch die Kurverwaltung an der bundesweiten Protestaktion teil: Eine Info-Veranstaltung und eine Unterschriftenaktion werden durchgeführt.[p11.6.; LAS 16.6.]
  • Sonntag, 9.6.: Radtour der KAB zur Kliever Windmühle unter der Leitung von Franz Pütter. [MB 1.6.]
  • 11.6.: Die KAB moniert die rollstuhlfeindlichen Gitter an der Herrengas­se. [Pll.6.]
  • 12.6.: Die kfd-Gruppe ,,Frauentreff’ moniert in der Presse die unzureichende
  • Situation am Spielplatz ,,Auf der Bleiche”; auch die Wölflinge der DPSG en­gagieren sich für die Verbesserung der Spielplätze. [P18.6.]
  • 12.6.: SPD-Mitgliederversammlung: Norbert Bünting moniert über die Umge­staltung der Ortsmitte und weitere Stadtentwicklungsprojekte. [p5.6.u.2.7.]
  • Ausstellung mit Textil- und Papiercollagen in der Kurhalle.[p13.6.] .
  • 13.6.: Der Planungsausschuss besichtigt das “Westerntor-Haus” und lässt sich vom Bauherren Theodor Roreger das Konzept ,,Betreutes Wohnen” erläu­tern. [p26.6.]
  • 14.6.: Jahreshauptvers. der Heimatfreunde; Wolfgang Marcus u. Dieter Tölle in ihren Ämtern bestätigt; neue 2. Kassiererin wird Annemarie Schröder. Der Film ,,Brauchtum im Jahreskreis” findet viel Anklang. Ca. 40 Teiln.[P13.u.19.6.] . 14.6.. Spiel- und Sportfest der beiden Schulen.[p19.6.] 1115.6.: Der Patriot berichtet von einem Besuch eines Nachfahren der alten Erb­sälzerfamilie Löper in Bad Westernkotten am 6./7. Juni.[p15.6.]
  • 15.6.: Flugblatt v. Ortsvorsteher Beste, mit dem er auf das Flugblatt der SPD v.24.5. reagiert und seine Gründe für die Ablehnung einer Nutzung des alten Sportplatzes durch die Fa. Schäfermeier ausführt. [Flugblatt]
  • 15.6.: Aufgrund des anhaltenden Vandalismus an der Grundschule ist eine Überwachungskamera installiert worden. [p 15.6.]
  • 14./15.6.: Sabrina Schubert und Nathalie Feith erreichen den 13. Platz bei den Dt. Meisterschaften im Trampolin-Synchron-Springen. [P18.6.]
  •  17.6.: Beginn der Umgestaltung der Ortsmitte zw. Salz- und Osterbachstra­ße.[p19.u.21.6.] . 18.6.: Wohnungseinbruch im Gieselerweg.[p20.6.] . 22.6.: Übergabe u. Weihe eines neuen Feuerwehrfahrzeuges für den Löschzug
  • Bad Westernkotten, das für den Erstangriff mit einem 1500-Liter- Tank ausge­stattet ist. [p2I. u.27 .6. ] .
  • 22./23.6.: Jugendfußballturnier des SuS auf der Anlage Am Zehnthof.[p19.6.]
  • 22.6.: 29 Personen aus unserem Ort beim Papstbesuch (Gottesdienst) in der Senne bei Paderborn.[Mtlg. v. Josef Deimel]
  • 23.6.: SPD-Sommerfest auf der Bleiche; kühle Witterung. [p18.6.]
  • 23.6.: Wieder Orge1konzert auf der Speith-Orgel; die Vorführungen von Wolf­ Rüdiger Spieler, Köln, werden in der Presse mit ,,Improvisation in höchster Vollendung” gewürdigt. [p15. 6. u.3. 7 .]
  • 24.6.: Literarischer Abend in der Mühle zum Thema ,,Die Rose in der deutschen Literatur”, veranstaltet v. den Heimatfreunden. [p21. 6.]
  • .27.6.: Erster ,,Krabbelgottesdienst” in der kath. Pfarrkirche; ca.  40 Mütter und 2 Väter anwesend. [Textheft]
  • 27.6.: Der Patriot berichtet, dass im Zeitraum Nov.95-April 96 in Erwitte und Bad Westernkotten 7619 Besucher übernachteten (minus 3,6%) und insgesamt 103020 Übernachtungen (minus 2,3%) gezählt wurden. [P27.6.] . Ab 27.6.: Fahrt der AWO nach Rügen. [p25.6.] .27.6.: Ca. 70 Helferinnen im kirchl. Dienst verleben schöne Stunden bei der Schäferkämper Mühle.[p18.6.]
  • 30.6.: Ordination und Amtseinführung v. Pastor Wolf gang Jäger durch Super­intendent Manfred Seile im Paul-Gerhardt-Haus.[p1.7.] Der Eine-Welt-Basar ist seit einigen Wochen in der Bruchstraße 7 in einem kleinen Ladenlokal un­tergebracht. [MB 3 0 . 6.]

 

Juli

  • 2.7.: Dia-Show in der Kurhalle durch Walter Münch über die legendäre „Route 66″. [P2.7.]
  • Einbruch in zwei Gaststätten; die Geldautomaten werden aufgebro­chen. [P4.7.]
  • 5.7.-7.7.: 361. Lobetag [MB; P4.7.]; nachdem es in den Tagen zuvor heftig geregnet hatte, war es morgens zur Prozession sonnig und trocken, und beim Gottesdienst auf dem Schützenplatz wurde’ es manchem schon zu warm. Lo­betagspater Bemhard Igges ging in seiner Predigt besonders auf die Bewäh­rung des Glaubens im Alltag ein. Neben Pfr. Müller, der zum ersten Mal am Lobetag teilnahm und auch den Lobetagsbrief unter der Josefslinde vorlas, wa­ren noch weitere Geistliche anwesend: Regionaldekan Ludger Grewe, Pastor Esleben, DPSG-Diözesankurat Reinhard Bürger und Pfr. Reinhard Fa1kenha­gen aus Bökenförde. Pfr.. i .R. Norbert Gersmann ist zurzeit in einer Klinik in Bottrop und ließ der ganzen Gemeinde herzliche Grüße zum Lobetag übermit­teln. [p8. 7 . ]
  • Bis Ende Juli Ausstellung von Maria Tschätsch mit Aquarellen in der Kurhal­le.[p5.7.]
  • 11.7.: Im Vorfeld der geplanten Unterschutzstellung des Muckenbruches star­tet die Stadt Erwitte einige Renaturierungsmaßnahmen. [pl1. 7 .]
  • . 13.7.: Der Pfarrbrief ,,Kirche und Kur” erscheint im neuen Format und fortan nur noch 14tägig. [Ansichtsexemplar]
  • . 13.7.: Die Heimatfreunde haben eine neue Aquarellzeichnung des Hammer Künstlers Helmut Spitzer von der Wassermühle erworben. [P13.7.]
  • 17.7.: Neuer Vorsitzender des SuS wird Bernhard Westerfeld, der Alfons Eickmann nach vierjähriger Amtszeit ablöst. Neuer Geschäftsführer wird Hel­mut Rietze.[16.u.19.7.u2.8.; WT31.7.]
  • 19.7.: Die CDU-Ortsunion spricht sich für eine Vermarktung des alten Sport­platzes für Bauplätze für junge Familien aus. [P19.7.]
  • In diesen Sommerferien sind drei Gruppen der DPSG im Lager: die Pfadfinder­
  • Franz-Josef Meiswinkel. Neuer König wird Bernd Vollmer, der sich gegen Franz-Josef Göbel durchsetzt. Zur Königin erwählt er Silke Bonenberger aus Telgte, seine Verlobte.[19.-24.7.]
  • . 21.7.: Mit Schreiben vom 21.7. ernennt Erzbischof Degenhardt Pfarrer i. R. Norbert Gersmann zum Geistlichen Rat. Pastor Gersmann befindet sich zurzeit in einer Klinik in Bottrop. [p3.9.; MB]
  • Große Personalsorgen bei der DPSG: Evtl. muss die Wölflingsgruppe geschlossen werden. [p27.7.]
  • 28.7.: Etwa 20 Heimatfreunde radeln nach Störmede, wo ihnen Herr Kemper die historischen Sehenswürdigkeiten des Ortes zeigt. [P27. 7.]
  • 11 Ende Juli: Die Tennis-Abteilung des SuS beendet das ,,Hellweg-Sole-Open.”
  • Im Herren-Doppel Siegen Reinhard Erdmann und Michael Kemper.[p3.8.]

 

August

  • 10. -17.8.: Wieder Ostpreußenfahrt unter der Leitung von Josef Regenbrecht mit unvergesslichen Fahrteindrücken. [Anschreiben v. J. Regenbrecht ]
  • 11.8.: Mehr als 50 Personen folgen der Einladung zum AWO-Fest an der Schützenhalle mit Kaffeetrinken, Grillen und kühlen Getränken. [Handzettel]
  • 15.8.: Die SPD kritisiert in der Presse den schleppenden Verlauf der Bauar­beiten in der Ortsmitte und den schlechten Bauzustand des denkmalgeschützten Hauses Osterbachstr. 14 [p 15.8.]
  • Maria Tschätsch aus Bad Westernkotten eröffnet in der Sparkasse Lippstadt eine Ausstellung mit Blumen- und Landschaftsaquarellen. [p16.8.]
  • 15.8.: Ausflug des VdK, ZUS. mit dem VdK Erwitte. [p3.8.]
  • 16.8.: Traditionelles Krautbundbinden der Heimatfreunde auf dem Kirch­platz. [MB]
  • 16.8.: Jahresausflug der kfd nach Holzwickede und zur Landesgartenschau nach Lünen; 69 Teilnehmerinnen.[p13.7.; Mtlg. Anette Sellmann]
  • 16.8.: Richtfest am “Westerntor-Haus”, das betreutes Wohnen anbieten wird. [Einladung]
  • 17.8.: Bei herrlichem Sonnenschein wieder Lampionfest im Kurpark, wo um 22 Uhr viele hundert Menschen das Feuerwerk bestaunen. [p3. u.15. u.20. 8.]
  • 18.8.: Nach gründlicher Überholung wird die kath. Pfarrbücherei nach mehr­wöchiger Schließung wieder eröffnet. Mehr als 2000 Bücher hat das General­vikariat neu angeschafft. Zum Büchereiteam gehören Hildegard Petter, Hilde­gard Plümpe sowie Ludmilla und Olecia Meyer.[MB;P17.8.; LASI8.8.]
  • 19.8.: 40 Lernanfänger nehmen in der Grundschule den Unterricht auf. [p17. 8.] . 19.8.: Nach gründlicher Innenrenovierung wird der kath. Kindergarten wieder geöffnet. [MB]
  • 20.8.: Richtfest am Erweiterungsbau der Hellweg-Sole-Thermen.[P22.8.]
  • 22.8.: In der Presse wird eine 218 Titel umfassende Bibliografie von Bad Westernkotten vorgestellt, die Wolfgang Marcus angefertigt hat. [p22.8.]
  • 22.8.: In einem Gespräch mit Rat und Verwaltung schlagen die Kurkliniken Alarm: Falls die Bonner Sparbeschlüsse am 13.9. im Bundestag erfolgen, fürchten sie um ihre Existenz. Bereits im Patriot vom 17.8. hatte Kurdirektor Romweber angekündigt, dass bis zu 15 der 120 Mitarbeiter der Solbad dieses Jahr noch ihren Arbeitsplatz verlieren. [p17.u.23.8.]
  • 23.8.: Der PGA beschließt die Unterschutzstellung des Kötterhauses an der Schäferkämper Mühle. [p22.8.]
  • 24.8.: Klassentreffen des Schulentlassjahrganges 1956.[p27.8.]
  • 25.8.: Wieder Orgelkonzert mit Organist Tusch in der kath. Pfarrkirche. Dies­mal steht der Orgelmeister Rinck thematisch im Mittelpunkt. [P24. 8.]
  • 26.8.: Literaturabend der Heimatfreunde in der Mühle zum Thema “Sommerfreude – Sommerglück”, ca. 20 Teiln.[p23.8.]
  • 27.8.: Die ÖTV befürchtet den Verlust von 300 Arbeitsplätzen in den drei
  • heimischen Kurorten, wenn die Sparbeschlüsse der Bundesregierung umgesetzt werden. [p27.8.] . 29.8.: Sommerausflug der Caritas ins Sauerland. [p31. 7 . u. 3.8.] 11 29.8.: SPD-Ratsmitglieder besichtigen den neuen DRK­-Kindergarten. [p28. 8. u5.9.]
  • 29.8.:CDU-Kreisfraktionsgeschäftsführer Röllgen geht in der Presse davon
  • aus, dass der Standort Clüsener Broich für eine Hochmülldeponie aufgegeben
  • werden kann. [p29. 8.]
  • 11 31.8.: In der Presse wird über die geplante Einführung der Bio-Tonne berichtet:
  • Eine Anschlussquote von 83 % ist erreicht worden. [p31. 8.]
  • 31.8.: Fahrt des MGV nach Hameln und ins Westerbergland.[p30.8.]
  • 31.8.: Exkursion der Heimatfreunde ins Ruhrgebiet “auf Schalke”; 23 Teilnehmer. [p9.u.307.: 29.8.;17.9.]

 

September

  • 11.9.: Einführung der grünen Bio-Tonne im Stadtgebiet.[p31.8.]
  • .2.9.: Die Sparkasse Erwitte-Anröchte eröffnet ihre neuen Räumlichkeiten im
  • Neubau an der Nordstraße. [p3.9.]
  • 3.9.: Schützenoberst Josef Gudermann feiert mit 300 Gästen seinen 70. Geburtstag. [p3. u. 6.9.]
  • 5.9.: Der Hauptausschuss beschließt mit den Stimmen von CDU und SPD den Grunderwerb für die Verlängerung des Forellenweges.[p5.u12.9.]
  • 6.9.: Stufenwechsel der DP~G mit Spielen und einem Gottesdienst an der Schäferkämper Mühle. Die Schließung einer weiteren Gruppe kann vorerst ab­ gewendet werden. [p12.9.]
  • . 8.9.: Ökumenisches pfarrfest auf dem Kirchplatz. Kurze Regenschauer können die allg. Freude und den guten Besuch nicht trüben. Besonderer Höhepunkt: Eine nostalgische Modenschau der kfd-Gruppe ,,Frauentreff’ . Der Erlös von 13290,42 DM geht je zu einem Drittel an ein Misereor-Projekt in Guinea so­ wie an die evgl. und kath. Kirchengemeinde. [p6.u.9.u. 10.9.]
  • 8.9.: Am “Tag des offenen Denkmals” hat auch die Schäferkämper Wasser­mühle geöffnet. [p6. 9.]
  • 9.9.: Eröffnung eines ,,Jugendtreffs” im Johannes-Haus; ca. 15 Teiln.[MB; Mtlg. v. E. Sadowski]
  • 10.9.: Leichtathletik-Meisterschaften des SuS. Etwas weniger Teilnehmer als im vorigen Jahr. [p18.9.]
  • 10.9.: Der Ausschuss für Abfallwirtschaft des Kreises billigt einen neuen Vertrag mit der Firma Miebach, mit dem die Sortierung und Verbrennung von BRAM bis zum Jahre 2005 sichergestellt ist.[p12.9.; LAS15.9.]
  • 11.9.: Die CDU-Fraktion beschließt gegen die Stimmen von SPD und FDP das Investitionsprogramm 1996. Für Bad Westernkotten enthält es u.a. die Fortset­zung der Umgestaltung der Ortsmitte. [P13.9.]
  • 11.9.: Der Rat stimmt einer Initiative von Vize-Bürgermeister Wolfgang Marcus zu, am Alten Markt eine Gedenktafel zur Erinnerung an die Reichspogromnacht und die Juden in Bad Westernkotten anzubringen. [p14.9.]
  • 13.9.: Im Bundestag wird mit Kanzlermehrheit ein umfassendes Sparpaket be­schlossen. Darin enthalten sind Regelungen, die auch das Heilbad enorm be­treffen, so die Kürzung der Kur von 4 auf drei Wochen, eine tägliche Zuzah­lung von 25 DM (bisher: 12 DM) und die Anrechnung von 2 Urlaubstagen auf je eine Kurwoche. [P14.9.]
  • 15.9.: Halbtagesfahrt der AWO.[P13.9.]
  • 18.9.: Die Kreisverwaltung geht mit dem Vorschlag an die Presse, das Lör­mecke-Wasserwerk zu je 45 % an die Gelsenwasser AG und die Städte zu ver­kaufen. [P18. 9 .]
  • 18.9.: Erster Spatenstich für eine Kompostieranlage in Anröchte im Angstfeld, wohin ab Mai 1997 auch der Bioabfall aus der Stadt Erwitte entsorgt werden soll.[P19.9.]
  • 19.9.: Die CDU-Frauenunion tagt in Bad Westernkotten und macht sich für eine weitere Förderung des Krankenhauses stark. [P19.9.]
  • 20.9.: Ortsvorsteher Beste stellt in der Presse den fast vollendeten 1. Bauab­schnitt im Bereich Alter Markt/Königssood vor. Außerdem laufen derzeit die
  • Restarbeiten beim Straßenausbau für die Stichstraße der Salzstraße.[P20.9.]
  • 20.9.: Im Rahmen der Nachwuchsförderung startet die Blaskapelle mit einer
  • “Schnupperprobe”. [p19.9.]
  • 21./22.9.: In allen Gottesdiensten predigt Caritas-Direktor Kunert, die Arbeit
  • der Caritas wird in einer Ausstellung dokumentiert.
  • 21.9.: Das Sacro-Pop-Musical ,,Der Baum Astrid- Willkommen im Glück”
  • wird in der kath. Pfarrkirche aufgeführt. [p16.9.]
  • 22.9.: Orgelkonzert mit Johannes Tusch und dem Lippstädter Flötenchor.[Textheft
  • der Lippstädter Orgeltage ]
  • 23.9.: Die Tagesstätte ,,Regenbogen” will in nächster Zeit noch stärker behin­dertenintegrativ arbeiten. [p23.9.]
  • 24.9.: Der Rat beschließt die Verlagerung des ambulanten Reha-Zentrums Aust-Nonnemann aus dem Krankenhaus in das Winkelgebäude des Schlossgeländes. Diese Entscheidung löst heftige Kontroversen zwischen der Solbad und der Stadt aus, da der Kurort darin eine unangemessene Förderung eines Kon­kurrenten sieht. [p26.9.;8.u.9.u.17.u.18.u.23.10.]
  • 25.9.: Vortrag zur Sektenproblematik bei der kfd-Gruppe ,,Kreis junger Frau­en”. Die Seniorinnen fahren an diesem Tag zum Möhnesee.[p12.u.20.u.21.9.]
  • 25.9.: Der Werksausschuss schlägt dem Rat eine Abwasserpreiserhöhung um
  • 12 Pfennig je Kubikmeter vor. [P27.9.]
  • 28.9.: Arbeitseinsatz des PGR und KV rund um die Kirche. [P26.9.]
  • 28.9.: Oktoberfest des MGV in der Schützenhalle mit Bayrischer Gaudi. Über­all im Ort werben seit Tagen viele Plakate für die Veranstaltung; ca. 600 Besucher.[p25.u.28.9.; 1.10.]
  • 28.9.: Gemeindenachmittag im Paul-Gerhardt-Haus mit Pfr. Jäger bei Kaffee und Kuchen und guter Unterhaltung. [P26.9.u.3.1 0.]
  • 19 Mädchen und Jungen werden im Rahmen eines Gottesdienstes in die Schar der Messdiener aufgenommen, die jetzt mehr als 60 Mitglieder umfasst. [p2.10.]
  • 29.9.: Die Feuerwehr überreicht 1300 DM an den Förderverein des Kranken­hauses. [p30.9.]

 

Oktober

  • 2.10: Fertigstellung des endgültigen Ausbaus des Eichenweges.[p3.10.]
  • 3.10.: Mit einem Tag der offenen Tür stellt die Sparkasse Erwitte-Anröchte ihre neue Filiale an der Nordstraße vor.[p5.10.; Handzettel]
  • 3.10.: Familientag der Spotschützen im Schießstand.[p19.u.25.9.]
  • 4.10.: Ein 42jähriger Bad Westernkötter begeht in einem Erwitter Steinbruch Suizid. [P5.10.]
  • 6.10.: Hochamt in Plattdeutsch, veranstaltet von den Heimatfreunden. [p3.1 0.]
  • Anfang Oktober: Die Bezirksregierung stellt 40100. DM Zuschuss für das neue Tennisheim zur Verfügung. [LAS 6.10.]
  • 7.10.: Beginn der Erstkommunionvorbereitung mit der Aufteilung der Tischgruppen. [1vfB]
  • 9.10.: Der Sozialausschuss besichtigt den DRK-Kindergarten ,,Abenteuerland”.[p12.10.]
  • 9.10.: Im Umweltausschuss wird die geplante Klärschlammtrocknung im As­phaltmischwerk Hellweg in Erwitte kritisch auch im Hinblick auf das Heilbad beurteilt. [p 11.10.]
  • 10.10.: Gründungsversammlung einer dritten Gruppe der kfd für junge Frauen; 28 Teilnehmerinnen. [MB; Handzettel]
  • 11.10: A. Richter, Vors. der Heimatfreunde, stellt seine Fossilienausstellung derzeit in der Sparkasse aus. [P11.l0.]
  • 12./13.10.: 27. Vereins schau des Kaninchenzuchtvereins: Vereinsmeister wird Paul Kleinert. [p9. u.15 . u.17 .1 0.]
  • 12.10.: Abbruch der Scheune rechts neben dem China-Restaurant an der Straße Westerntor. [eE]
  • 11 13.10.: Orgelkonzert mit Prof. Reininghaus.[p12.10.]
  • 11 17.10.: Fahrt der Firmlinge nach Aachen zu Misereor. [MB]
  • 11 Mitte Oktober: 1. Spatenstich für das neue Clubhaus des Tennisvereins. [p23.10.]
  • . 20.10.: Erstkommunion der beiden (behinderten) Kinder Anna und Florian Bo­berschmidt. [MB]
  • 22.10.-4.11.: Studienfahrt der evgl. Kirchengemeinde nach Jordanien und Isra­el. [MB30.6.96]
  • 22.-24.10. Drei Holländer mit Namen Kemper in Bad Westernkotten auf der Suche nach ihren Vorfahren, die aus Bad Westernkotten stammen.[p 25.10.]
  • 23.10.: Anliegerversammlung der Nordstraße zum Thema “Verkehrsberuhigung”: Einmütig sprechen sich die Anlieger für Maßnahmen aus, die den Verkehr verlangsamen, aber flüssig” halten und kein “Stopp and ­Go” erzeugen. [p16.u.29. 10.; eE]
  • 26./27.10.: Aus Anlass des 25jährigen Bestehens veranstalten die Sportschützen
  • ein großes Kleinkaliber- und Preisschießen. [25.10.]
  • Seit Mitte Oktober wohnt Pfr. Walter Schütte in Bad Westernkotten, der zum 1.9.96 vom Erzbischof zum Kurseelsorger ernannt worden. [p9 .11.;MB9 .11.]
  • 26.10. Vize-Vorsitzender Friedhelm Brock vom SuS legt nach Differenzen im Vor­stand sein Amt nieder. [p26.1 0.]
  • 27.10.: Bücher- und Spieleausstellung im Johannes-Haus.[p22.10.] .29.10.: Konzert mit den Don-Kosaken in der kath. Pfarrkirche; 380 Besu­cher.[Mtlg. v. Pfr. Müller, P25.10.]
  • 30.10.: Der Schützenverein spendet 2000 DM für die Krebshilfe. [p30.1 0.]
  • 31.10.: Festabend ehemaliger Königspaare des Schützenvereins~ der erste Ball dieser Art fand vor 10 Jahren statt. [p30. 10.]
  • Ende Oktober wird Jochen Leipert vom Sportschützenverein doppelter Kreis­meister. [p30.10]

 

November

  • 1.11.: Sylvia Öffler wird Nachfolgerin von Marita Merschmann und ist fortan für den Blumenschmuck in der kath. Kirche zuständig. [MB 9 .11.]
  • 2.11.: Teilabriss des Hauses Zur Landwehr 2 durch den Eigentümer, der angibt, das sei bei Renovierungsarbeiten geschehen. Der Heimatverein nimmt in der Presse Anstoß an dieser Vorgehensweise, da das Haus stark denkmalge­eignet zu sein scheint. [p7 .11. ]
  • 2.11.: Mitgliedervers. des Schützenvereins: Neue Fahnen zum Preis von 85
  • DM sollen von den Hauseigentümern angeschafft werden. [p29.1 0 .u.9 .11.]
  • 3.11.: Aufführung von Pergolesis “Stabat Mater” in der kath. Pfarrkir­che.[P1.11.]
  • 11 5.11.: Die Presse berichtet vom Besuch von drei Holländern mit Namen Kem­per, die ihren aus Westernkotten stammenden Vorfahren auf der Spur sind. [p5 .11. ]
  • 6.11.: Heimatfreunde und Volksbank haben zwei Steinkreuze in der Feldflur restaurieren lassen und so vor dem Verfall gerettet. [p6 .11.]
  • 7.11.: In den Heimatblättern erscheint ein umfangreicher Aufsatz zum 75jährigen Bestehen des Elisabeth- Kindergartens. [P7 .11.]
  • 10.11.: In Erinnerung an die jüdischen Bewohner Bad Westernkottens und ihre Vernichtung während der NS-Zeit wird am Jahrestag der Reichspogromnacht eine Gedenktafel am Haus Alter Markt 3 angebracht. [p6.u.9.11.] Die Anspra­che im Rahmen der Gedenkfeier im Paul-Gerhardt-Haus hält Hem Shmuel Rubens, Vertreter der jüdischen Kultusgemeinde Paderborn;  ca. 100 Teilneh­mer. [P12.11.]
  • 11.11.: Der Förderverein stellt in der Presse eine neue Info- Tafel am Spring vor. [p11.11.]
  • 11.11.: Martinsspiel und -umzug, veranstaltet von den Schulen und Kinder­gärten. [MB8 .11.]
  • 12.11.: Der Musikverein beginnt, in Eigenleistung einen Anbau an die Schüt­zenhalle zur Erweiterung des Probenraumes zu errichten. [p13 .11.] 1114.11.: Die Caritas spendet 3000 DM für allein erziehende Mütter. [p15.11.]
  • 16.11.: Prokurist Cruse von der Solbad teilt mit, dass die BfA insgesamt 40 Betten in der Kurklinik Wiesengrund gekündigt hat, das sind 13,3 % der BfA­ Betten im Ort. Probleme bereiten aber allen Kliniken die nur schleppend einge­henden Kurpapiere. [p13 . u.16 .11.]
  • 17.11.: Gedenkfeier am Ehrenmal aus Anlass des Volkstrauertages unter Betei­ligung der Blaskapelle, der Feuerwehr, des Schützenvereins und des MGV. Pfr. Müller beschreibt in seiner Ansprache die Veranstaltung als Demonstration für den Frieden.[p15.11.;eE]
  • 20.11.: Nach mehreren Spielausfällen der 2. Fußballmannschaft auf dem Bad Westernkötter Sportplatz zieht der Kreisvorstand einen Schlussstrich: Bei unbe­spielbarem Platz muss ein Ausweichplatz in einem Nachbarort aufgesucht wer­den.[P20.11.]
  • 20.11.: In der Presse stellt Ortvorsteher Beste das neue Baugebiet “Im Wester­feld” vor. [p20.11.]
  • 21.11.: Das erste Amtsblatt der Stadt Erwitte erscheint. Fortan werden die öf­fentlichen Bekanntmachungen nicht mehr im Patriot veröffentlicht. [p23 .11.]
  • 21.11.: Goldene Hochzeit der Eheleute Anton und Margarete Spiekermann, Fredegrasstr.5.[Textheft, eE]
  • 23.11.: Die Pfadfinder zeigen für Kinder den Film ,,Ein Schweinchen namens Babe.” Der Erlös der Aktion kommt Misereor zugute. [MB]
  • 24.11.: Jubiläumsfeierlichkeiten zum 75jährigen Bestehen des Elisabethkindergartens mit Gottesdienst. Festakt und Tag der offenen Tür. Frau Petter erinnert an die Geschichte der Einrichtung, und Pfarrer Müller und Bürgermei­ster Meier sprechen Grußworte. [P25 .11.]
  • 24.11.: Stammesversammlung der DPSG. Als Nachfolgerin von Hans-Jürgen Sellmann wird Jutta Lücke zur ersten Vors. berufen, Monika Feldmann zur 2. Vors. gewählt.[p28.11.]
  • 27.11.: Literaturabend der Heimatfreunde mit jüdischen Texten und Gedich­ten.[p23.11.]
  • 27.11.: Junge Artisten des Jugendwerks Rietberg zu Gast bei der Seniorengemeinschaft der kfd. [p29 .11.]
  • 28.11.: Die beiden Kliniken Wiesengrund und Solequelle schließen wegen fehlender Kurpapiere vorerst ihre Tore.[mdl. Mitteilung]
  • 30.11. ,,Haus Dietz” wird als Haus mit besonderen Fisch-Delikatessen ausge­zeichnet. [p30 .11.]
  • 30.11.: Die Heimatfreunde wollen die Geschichte der jüdischen Familien im Ort weiter aufarbeiten; im Patriot erscheint ein Bild der später vergasten Lie­selotte Ostheimer. [p30 .11.]

 

Dezember

  • 1.12.: Bei der Ausstellung der Reisevereinigung Erwitte der Brieftaubenzüch­ter, die in Erwitte stattfindet, wird die Schlaggemeinschaft Mergemeier/Brock Gesamtsieger. [P3.u. 4.12.]
  • 4.12.: Weihnachtsfeier der AWO bei Schröer-Fidora. [p4.12.]
  • 4.12.: Der SPD-Ortsverein kritisiert in der Presse den schleppenden Verlauf
  • der Korrektorarbeiten in der Nordstraße im Bereich Königssood.[p4.12.]
  • 7.12.: Generalvers. der Feuerwehr mit Weihnachtsfeier im Gasthof Kem­per. [p7.12.]
  • 7.12. : “Gemeindenachmittag” im Paul-Gerhardt -Haus. [p5 .12.]
  • 8.12.: “Sportschau im Advent’\ bereits zum 20. Mal von den Abteilungen Leichtathletik, Turnen und Gymnastik des SuS durchgeführt. [pI0.12.] Beson­dere Attraktion: Nikolaus auf Roller-Skates.[W-Tip23.12.]
  • Weihnachtsfeiern der Caritas (8.12.), des VdK (12.12.) und der KAB (15.12.).[p5.u.l0.u.11.12.]
  • 8.12.: Der Kiosk am Hotel „Zur Therme” – Inhaberin ist Susanne Schwichten­berg – bietet ab sofort auch ofenfrische Brötchen an. [Handzettel]
  • 10.12.: Am Königssood werden ,,Berliner Kissen” installiert. [pI 1.12.]
  • 11.12.: Die Landwirte wählen ihre neuen Ortsvorstände.[p6.u.l1.12.]
  • 12.12.: Neuwahlen bei der kfd: Mechthild Plümpe löst Gertrud Niggenaber als erste Vors. ab. Weiter neu im Vorstand: Ingrid Stillecke und Annette Marcus; mehr als 130 Frauen anwesend.[P16.12.]
  • 14.12. Neueröffnung der erweiterten Hellweg-Sole- Thermen mit Kneipp-Bad, “Schweigeturm”, einem zweiten Therapiebecken und zwei innen liegenden Whirlpools. Gesamtinvestitionen: 3,8 Mio. DM. [p7.12.;W-TIPI 1.12.; LAS15.12.]
  • 14.12.: In der Presse wird ein neues Buch über Bad Westernkotten vorgestellt, ein 54seitiger Bildband ,,Historischer Rundgang”.[pI4.12.]
  • 14.12.: Versammlung der Ehrenkompanie mit Jahresrückblick.[p12.12.]
  • 14./15.12.: Zum 70jährigen Bestehen des Vereins “Siegerlust” stellen alle drei örtlichen Brieftaubenvereine sowie einige auswärtige Züchter im Pfarrzentrum ihre schönsten Tauben aus; Schirmherr: Der Erwitter Ortsvorsteher Josef Sott­mann; Ausstellungssieger: Gebr. Mergemeier/Brock.[p17.12.]
  • 14.12.: Goldene Hochzeit der Eheleute Otto und Olga Jacholke.[p14.12.]
  • 15.12.: Albert und Maria Richter werden für 40 Jahre KAB-Mitgliedschaft ge­ehrt. [p31.12.]
  • 15.12.: Immer häufiger werden die schlechten Platzverhältnisse auf dem alten Bad Westernkötter Sportplatz in der Presse moniert. [pI6.12.]
  • 17.12.: Der Stadtrat erhöht die Hallenmieten und schafft einen einheitlichen Quadratmeterpreis. Da die Erhöhung für die Schützenhalle besonders hoch ausfallt, wird die Anpassung in zwei Schritten bis zum 1.1.1998 vollzo­gen.[pI8.12.]
  • Mitte Dezember: Der Skatverein wählt Udo Chudaska zum Nachfolger von Walter Ligges, der spontan zum Ehrenvorsitzenden ernannt wird. [p19.12.]
  • 20.12.: Mitgliedervers. des DJK Tischtennisclubs mit Ehrungen: Vereinsmei­ster der Herren wird Martin Wördehoff.
  • 22.12.: Adventskonzert unter der Leitung von G. Tollwerth-Chudaska mit dem Kinder- und Gospelchor, die beide vor 10 Jahren gegründet wurden. Auch eine Kassette des Konzerts wird verkauft. [p19. 12.u.24.12.]
  • Im ,,Regenbogen” hat ein “Sternenzimmer” die ganze Adventszeit hindurch adventliche Stimmung verbreitet. [W – TIP23 .12.]
  • Heiligabend: Bei klirrender Kälte stimmt der Musikverein auf das Weihnachts­fest ein. Sowohl der Kindergottesdienst der kath. Kirchengemeinde als auch die Christmette um 17 Uhr sind “brechend voll”.
  • Auch an den Weihnachtsfeiertagen klirrende Kälte: das kälteste Weihnachtsfest in NRW seit 30 Jahren [Wetterbericht].
  • 27.12.: Generalvers. des Kaninchenvereins im Vereinslokal Haus Schäfermei­er.[p19.12.]
  • Ende Dezember: In der ersten Fußballmannschaft rumort es wegen ständig neu hinzu gekaufter auswärtiger Spieler. [mdl.Mtlg; P31.12.]
  • 28.12.: Preisskat des Skatvereins bei Schäfermeier.[p28.12.]
  • 31.12.: Traditionelle Quellenwanderung unter der Leitung von Betriebsmeister Lothar Friedrich und in Begleitung des Musikvereins.[p28.12.]
  • 31.12.: Die Jahresstatistik der kath. Kirchengemeinde weist folgende Zahlen auf: 33 Taufen, 28 Erstbeichten, 26 Erstkommunionen, 39 Firmungen, 19 Ster­befälle, 5 Trauungen, 1 Kircheneintritt, 11 Kirchenaustritte, durchschnittlich 794 Kirchenbesucher.[Kirche und Kur v. 21.12.96, für die Sterbefälle aktualisiert]