2008

Chronik 2008

1. Bevölkerung allgemein                                                   

  • Das neue Jahr stellt sich mit Nebel und regnerischem Wetter ein.
  • Ortsvorsteher Wolfgang Marcus lässt wieder einen „Neujahrsbrief” sowie einen Veranstaltungskalender haushaltsdeckend verteilen. [Neujahrsbrief; P12.1.]
  • 1.1.: Bad Westernkotten hat zum Jahresbeginn 4149 Einwohner (2007: 4123).

Davon waren 1949 (1936) männlich und 2200 (2187) weiblich. Katholiken: 2675 (2704), Evangelische 827 (809) und 647 (610) Sonstige. Ausländer: 131 (121), davon 73 männlich und 58 weiblich.  Die Bevölkerung nach Altersgruppe:

  • – 0-5 Jahre 202 (209)
  • – 6-15 Jahre 410 (396)
  • – 6-20 Jahre 185 (194)
  • – 21-45 Jahre 1308 (1327)
  • – 46-64 Jahre 957 (920)
  • – ab 65 Jahre 1087 (1077)

Ausländer: 121 (130), davon 62 (70) männlich und 59 (60) weiblich. [Mtlg. Stadt Erwitte – Frau Krüger – vom 10.1.2007] In der Gesamtstadt Erwitte ist die Einwohnerzahl von 16.416 auf 16415 gesunken. [P16.1.07]

  • Ÿ 6.1. Beim Neujahrsempfang der Stadt Erwitte wird auch Hildegard Petter aus Bad Westernkotten unter anderem für ihr langjähriges Engagement um die katholische Bücherei geehrt. [P7.u.8.1.]
  • Ÿ 6.1. Im Rahmen des Neujahrsempfangs wird auch ein neuer Film über die Stadt Erwitte gezeigt, der von Filmemacher Gerhard Vogt gedreht wurde. [P7.u.12.1.] Die Arbeit von Gerhard Vogt wird nochmals in einem Pressebericht am 12.1. gewürdigt. [P12.1.]
  • Ÿ Ende Januar wird Gerd Korn, Nordstraße, als Schulleiter der Pappelallee-chule in Lippstadt verabschiedet. [LAS3.2.]
  • Ÿ Wolfgang Marcus und Ordnungsamtsleiter Christian Hoffmann kritisieren das Fahrradfahren im Kurpark. [P7.2.]
  • Ÿ 22.2. Wieder Blutspendetermin in der Grundschule. 98 Spender. [P22.und 26.2.]
  • Ÿ 27.3. Bürgerversammlung von Ortsvorsteher Marcus. Etwa 50 Teilnehmer. Hauptthema: Strom aus Lippstadt – eine Alternative? Weitere Themen: Straßenausbauten und diverse Mitteilungen. [P25.und 29.3.]
  • Ÿ Antonius Schulte wird für 25-jährige Zugehörigkeit zum Kreis Soest geehrt. [P2.4.]
  • Ÿ 4.4. In der Bad Westernkötter Schützenhalle wird der langjährige Kreisoberst der Schützen, Karl-Heinz Bentler, von etwa 1000 Schützen verabschiedet. [P5.4.]
  • Ÿ Ende April hat die Homepage von Ortsvorsteher Marcus den 10.000sten Besucher. [P26.4.]
  • Ÿ Vom Image-Film über Erwitte erarbeitet Gerhard Vogt derzeit eine Langversion. [P26.4.]
  • Ÿ Die Rentner-Truppe ist wieder aktiv: Am 30.4.heckseln sie das letzte Kopfweidenholz, am 7.5. entfernen sie die Pflanzen unter dem Geländer am Osterbach, am 14.5. wird das alte Geländer zwischen Herrengasse und Schützenstraße demontiert. [P7.und 15.5.]
  • Ÿ Anfang Mai wird auf dem Pferdehof „Cutters Ranch” in der Antoniusstraße eine Prüfung zum Westernreiten abgenommen. [P9.5.]
  • Ÿ 28.5. Die Rentner-Truppe erneuert gemeinsam mit Bernd Ostermann und dem Bauhof drei Wege im Muckenbruch. [P30.5.]
  • Ÿ 30.5. Wieder Blutspendetermin. 105 Spender. [P27.5.und 3.6.]
  • Ÿ Christine Kemper hat als Hotelfachfrau eine Reise auf der MS Europa, dem modernsten Luxus-Kreuzfahrtschiff, gewonnen. [W-TIP4.6.]
  • Ÿ 17.6. Goldene Hochzeit von Julius und Antonie Aust, Tannenweg. [P17.6.]
  • Ÿ 18.6. Goldene Hochzeit von Franz und Helene Boberschmidt, Salzstraße. [P18.6.]
  • Ÿ 19.6. Besprechung der Ortsvorsteher, dieses Mal in Völlinghausen. Wolfgang Marcus regt ein kleines Budget für jeden Ortsvorsteher an und bittet um Umsetzung einer Maßnahmenliste mit 14 Wünschen. [P21.6.und 10.7.]
  • Ÿ 21.6. Mit einem Festakt, bei dem Innenminister Dr. Ingo Wolf die Festansprache hält, gedenkt die Stadt Erwitte dem 50. Jahrestag der Verleihung des Titels „Bad”. [P23.6.]
  • Ÿ 9. und 16.7. Die Rentnertruppe entfernt die alten Bretter am Osterbach vor der Servicewohnanlage und pflanzt eine Woche neue Blumen in die neu eingebaute Erde.
  • Ÿ 29.8. Wieder Blutspendetermin, diesmal mit 100 Spendern, darunter vier Erstspender. [P2.9.]
  • Ÿ Stefanie Sievering, Antoniusstraße, siegt bei den Landesmeisterschaften der Westernreiter. [P6.9.]
  • Ÿ 25.9. Die Rentner-Truppe entfernt den letzten Teil des alten Holzgeländers am Osterbach in der Aspenstraße. Fa. Mendelin gießt anschließend die Fundamente für das neue feuerverzinkte Geländer. [eE]
  • Ÿ 3.10. Sälzerkönigin Christina Röttger eröffnet mit BM Fahle die Erwitter Herbstkirmes. [P4.10.]
  • Ÿ 8.10. Die Rentner-Truppe entfernt die Erde und die Bretter bei den Blumenbeeten am Osterbach; anschließend wird das neue Geländer mit den neuen Uferblechen durch eine Fachfirma installiert.
  • Ÿ 11.10. Im Patriot bedankt sich Sylvia Khalifa mit ihrer Familie, die am Pfingstmontag durch einen Brandschaden große Probleme bekommen hatte, für die vielfältige Unterstützung. [P11.10.]
  • Ÿ 11.10. 88-jährig stirbt das angesehene Gemeindemitglied Bruno Rieke, Salzstraße 4. [P16.10.]
  • Ÿ 18.10. Elisabeth Sadowski, Hedwigstraße, wird als neue Schiedsfrau vorgestellt. [P18.10.]
  • Ÿ 27.10. Benjamin Behrens und Hendrik Henneböhl werden von Ministerin Sommer für ihren Einsatz für einen Schulsanitätsdienst am Erwitter Gymnasium geehrt. [P25.10. und 1.11.]
  • Ÿ 28.10. Heinz Lehmenkühler erhält aus der Hand von Fachbereichsleiter Ralf Hellermann das Bundesverdienstkreuz für sein jahrzehntelanges Engagement bei den Georgspfadfindern. [P30.10.]
  • Ÿ 3.11. Hildegard Kleinert aus der Uhlandstraße vollendet ihr 90. Lebensjahr. [P3.11.]
  • Ÿ 10.11. Herbert Ferber, ehemaliger Schulleiter in Bad Westernkotten, vollendet sein 80. Lebensjahr. [P10.11.]
  • Ÿ 14.-18.11. Ausstellung von Bildern des Malers Helmut Spitzer in der Service-Wohnanlage am Osterbach, wo der Künstler jetzt auch wohnt. [Einladung]
  • Ÿ 22.11. Beim Stadtsportlerball werden auch zahlreiche Mannschaften aus Bad Westernkotten geehrt.
  • Ÿ 27.11. Vereinsvorständetreffen im Gasthof Kemper mit 24 Anwesenden. [P24.11.und 6.12.]
  • Ÿ 28.11. Wieder Blutspendetermin des DRK, diesmal als Wettbewerb verschiedener Vereine konzipiert. „Nur” 86 Spender. [P21.u.26.11.und 4.12.]
  • Ÿ Frau Surau engagiert sich mit anderen Frauen mit selbst gestrickten Kuscheldecken für bedürftige Mitbürger. [P27.12.]

 

  • 2. Brauchtum und Sitte
  • Ÿ 6.1. Wieder zahlreiche Sternsinger unterwegs.
  • Ÿ Zu Ostern werden die Kurparkgäste von kleinen Osterhasen mit Ostereiern beschenkt. [P27.3.]
  • Ÿ 22.6. Zehntes Promenadenfest, gleichzeitig Feier „50 Jahre Bad”.
  • Ÿ Nach dem Schützenfest am 3. Wochenende im Juli laufen die Vorbereitungen für das Kreisschützenfest am 20.-22.9. Die Junggesellen hüllen den ehemaligen Edeka-Markt an der Osterbachstraße 4 in grün-weiße Folie ein. [gesehen am 9.9.]
  • Ÿ 30.9. Treffen unter Leitung von Pfarrer Westermann zur Zukunft des Volkstrauertages.[Einladung]
  • Ÿ 11.11. Wieder Martinsumzug. Den Martin spielt Katharina Hemmer aus Erwitte. [P5.11.]
  • Ÿ 16.11. Volkstrauertag mit Kranzniederlegung am Ehrenmal. Die Ansprache hält Pfarrer Westermann.
  • Ÿ Ab Anfang Dezember bringen die großen Schweifsterne und viele bunte Lichter in den Fenstern und Vorgärten wieder weihnachtliche Stimmung in den Ort.
  • Ÿ 8.12. An der Kurpromenade vor dem ehemaligen Haus Bisping haben die neuen Eigentümer, das Ehepaar Baumgart, eine Lourdes-Grotte errichtet. Sie wird durch Pfarrer i. R. Müller eingeweiht. [P10.12.]

 

 

  • 2. Wirtschaftliche Entwicklung
  • Ÿ Als Nachfolgerin von Nicole Hanke, die sich im Mutterschutz befindet, übernimmt Nicole Kessler ab sofort die Leitung der Sparkassen-Filiale Bad Westernkotten. [P18.1.]
  • Ÿ 25.1.-1.2. Ausstellung bei Flora Conzepta. [P25.1.]
  • Ÿ Am 31.1. eröffnet die Gaststätte Voss wieder, die seit ca. Oktober leer stand. Neue Betreiberin ist Ursula Schulze-Dasbeck. [LAS27.1.]
  • Ÿ 17.2. Anzeigendoppelseite der neuen Service-Wohnanlage am Osterbach: Am 1.4. werden die ersten Bewohner planmäßig einziehen. [LAS17.2.]
  • Ÿ 23.u.24.2. Osterausstellung bei Flora Conzepta. [Handzettel]
  • Ÿ 13.3. Im Planungsausschuss wird die geplante Erweiterung des Rewe-Marktes grundsätzlich positiv gesehen. Jetzt muss u. a. noch eine Lärmprognose erstellt werden. [P27.3.]
  • Ÿ 15.und 16.3. „Energiespartage” der Firmen Stillecke, Bürger und Schütte. [Einladung]
  • Ÿ 9.4. Vertreterversammlung der Volksbank in der Schützenhalle. 130 Wahlberechtigte anwesend, die 30 Vertreter wählen. [Liste]
  • Ÿ 21.5. Der Jade-Garten in der Aspenstraße feiert sein 15jähriges Bestehen. [W-Tip21.5.]
  • Ÿ 9.6. Passend zum Beginn der Fußball-EM hat der „Alte Schwede” eine Public-Viewing-Anlage hinter dem Gasthof eingerichtet.
  • Ÿ Am 22.6., dem Promenadenfest, präsentieren heimische Bauhandwerksbetriebe einen neuen Verbund unter dem Namen „Bauwerk”; Ausstellungsräume sind bei einszueins Ecke Westerntor/Weringhauser Straße untergebracht. [P21.6.]
  • Ÿ 22.6. Das Seniorenpflegeheim „An den Salinen” öffnet seine Pforten für einen Tag der offenen Tür und präsentiert insbesondere den schönen Garten. [P20.6.]
  • Ÿ 24.6. Vertreterversammlung der Volksbank Anröchte, die die Bankenkrise sehr gut überstanden hat. Aus Bad Westernkotten können 30 Delegierte teilnehmen. Heinz Knoche wird für weitere drei Jahre im Aufsichtsrat bestätigt.[P3.7.]
  • Ÿ Ab 1.7. gilt in allen Gaststätten Rauchverbot. Die Gastronomen besonderes der kleineren Betriebe sind skeptisch. [P3.3.]
  • Ÿ Eröffnung einer Praxis für Physiotherapie im Hotel Grüttner durch Petra Potier. [Flyer]
  • Ÿ 18.7. Einweihung der neuen Service-Wohneinrichtung an der Aspenstraße. [Einladung]
  • Ÿ 9.8. Der Patriot berichtet über das Hotel und Restaurant der Familie Fidora auf Usedom. [P9.8.]
  • Ÿ 10.8. Die Gaststätte Kemper wird seit 25 Jahren von Anton und Edeltraud Kemper geführt. Das wird entsprechend gefeiert. [P7.8.]
  • Ÿ 17.8. Tag der offenen Tür im „Medivital”, der Gesundheitsabteilung in der Klinik Solequelle. [P16.8.; W-Tip13.8.]
  • Ÿ 13.u.14.9. Zum zweiten Mal Bayernfest im Café Gerling. [P12.9.]
  • Ÿ Anfang Oktober: Das Restaurant „Alter Schwede” engagiert sich zum wiederholten Mal bei der Erwitter Schlosskirmes. [P12.9.]
  • Ÿ Ende Oktober: Gäste aus Wuppertal feiern ihre Diamantene Hochzeit im Café Gerling, das sie jährlich zwei bis dreimal besuchen. [P29.10]
  • Ÿ Ende Oktober: Die Volksbank versichert gegenüber ihren Kunden, dass trotz der anhaltenden Finanzkrise die Kundeneinlagen sicher sind. [Anschreiben]
  • Ÿ Ende Oktober schließt die Gaststätte Voss in der Kurpromenade.
  • Ÿ Zum Jahresende will der „Kleine Laden” in der Osterbachstraße schließen. [Anzeige im Patriot am 18.11.]
  • Ÿ 8.11. usw. Adventsausstellung bei Flora Conzepta. [Einladung]
  • Ÿ Werner Ruf, Fürst-Ferdinand-Straße 3, hat einen Hausmeisterservice eröffnet. [Handzettel]
  • Ÿ 6.12. Im „Patriot” wird bekannt gegeben, dass die Erweiterung des REWE-Marktes aus wirtschaftlichen Gründen des Investors „vom Tisch ist”. [P6.12.]

 

  • 3. Siedlungsentwicklung und Verkehr
  • Ÿ 18.1. Beim Landhaus 101 bleibt es vorerst bei Tempo 100, wie Ortsvorsteher Wolfgang Marcus über die Presse berichtet. [P18.1.]
  • Ÿ 13.3. Im Planungsausschuss wird die geplante Erweiterung des Rewe-Marktes grundsätzlich positiv gesehen. Jetzt muss u. a. noch eine Lärmprognose erstellt werden. [P27.3.]
  • Ÿ 13.3. In allen B-Plänen, die bisher noch keine Begrenzung der Zahl der Wohneinheiten beinhalten, wird eine am Bestand orientierte Grenze eingeführt. Die Änderungen werden als Satzung beschlossen. [Protokoll]
  • Ÿ 13.3. In Bezug auf den zum Teil gesetzlos in das NSG Muckenbruch gebauten Reitstall an der Antoniusstraße zeichnet sich eine Lösung ab. Dafür wird ein eigener Bebauungsplan aufgestellt. [Protokoll]
  • Ÿ Ende März ziehen die ersten Bewohner in die Service-Wohnanlage am Osterbach ein. [P10.4.]
  • Ÿ Am 19.4. wird der neue Schießstand im Hockelheimer Weg 30 eingeweiht. (Siehe Sportschützen).
  • Ÿ 14.5. Mit der Demontage des alten Geländers beginnen die Arbeiten für den neuen Fußweg und das neue Geländer am Osterbach. [P15.5.]
  • Ÿ 15.5. Der UV gibt grünes Licht für einen Förderantrag an die BR zur Gesamtinstandsetzung des Alten Berger Pfades. [P17.5.]
  • Ÿ 15.5. Im UV wird zur Kenntnis genommen, dass ein Minikreisel am Friedhof keine Verbesserungen bringt. [Sitzungsvorlage].
  • Ÿ 24.6. Im Rat werden zahlreiche Satzungen zu Bebauungsplänen aus Bad Westernkotten beschlossen. Damit haben jetzt alle B-Pläne Obergrenzen für die Zahl der Wohneinheiten. [Protokoll]
  • Ÿ 15.7. Bis heute liegen die Unterlagen zum ergänzenden Verfahren in Sachen B 55n aus. [P2.7.] Es gehen „einige Hundert” Einwendungen ein.
  • Ÿ 20.8. Der PGA beschließt eine Neuausrichtung der Reitanlage an der Antoniusstraße. [Protokoll.]
  • Ÿ 20.8. Der PGA vertagt die abschließende Entscheidung über die Erweiterung des Rewe-Marktes. Knackpunkt ist die Ausfahrt vom Parkplatz über den Kirchplatz. [P27.8.
  • Ÿ Ende August und Anfang September: Erneuerung der Fahrbahndecke zwischen Bad Westernkotten und Erwitte. [P29.8.]
  • Ÿ 1.9. Anliegerversammlung zur geplanten Erweiterung des Rewe-Marktes. Nahezu einstimmige Befürwortung des neuen Marktes.
  • Ÿ 11.9. Der Rat gibt einstimmig grünes Licht für die Erweiterung des Rewe-Marktes an der Osterbachstraße. Eine Ausfahrt nach hinten und das Abfließen des Verkehrs über die Straße Am Ehrenmal werden akzeptiert. [P13.9.] Birgit Isfort äußert sich in einem Leserbrief kritisch zu dem Vorhaben. [P26.9.]
  • Ÿ 25.9. Die Rentner-Truppe entfernt den letzten Teil des alten Holzgeländers am Osterbach in der Aspenstraße. Fa. Mendelin gießt anschließend die Fundamente für das neue feuerverzinkte Geländer. [eE]
  • Ÿ 26.9. Ortsvorsteher Wolfgang Marcus nimmt unter der Überschrift „Vorschlag ist unverfroren” zu Plänen der BI Stirpe Stellung, die B 55n westlich an den Kliniken vorbeizuführen. [P26.9.;LAS28.9.]
  • Ÿ 7.10. Die Bankette an den ehemaligen Kreisstraßen nach Lippstadt und zur B1 werden abgefräst, so dass die Fahrbahnen wieder deutlich breiter sind, ebenfalls der Radweg nach Lippstadt. [eE]
  • Ÿ 8.10. (und 22.10.) Die Rentner-Truppe entfernt die Erde und die Bretter bei den Blumenbeeten am Osterbach; anschließend werden das neue Geländer und etwa 14 Tag später die neuen Uferblechen durch eine Fachfirma installiert.
  • Ÿ 28.10. BM Fahle kündigt an, dass der Rückbau der B 1 zwischen Erwitte und Eikeloh auf der Agenda von Straßen-NRW steht.
  • Ÿ 5.11. Im PGA wird das Thema „Reitstall an der Antoniusstraße” erneut beraten. [Protokoll] Eine abschließende Entscheidung über eine entsprechende Änderung des B-Plans fällt der Rat am 11.11.
  • Ÿ 10.11. Die Rentner-Truppe bereitet die Beete unter dem Osterbachgeländer auf.
  • Ÿ 11.11. Der Rat beschließt gegen die Stimmen der SPD die Änderung des Bebauungsplanes beim Reitstall Sievering. Die SPD hatte eine Schutzhecke zu den Anliegern hin gefordert. [Protokoll]
  • Ÿ 11.11. Der Rat beschließt nach der Insolvenz der ersten Firma erneut die Vergabe zum Ausbau des Schwarzdornweges.
  • Ÿ 19.11. Die Rentner-Truppe füllt die Blumentröge am Osterbachgeländer mit noch fehlender Erde.
  • Ÿ 25.11. Im UV wird die Überlegung von Straßen.NRW zur Verschmälerung der B 1 bei gleichzeitiger Anlegung eines Radweges an der Nordseite gegen die Stimmen der SPD von allen Fraktionen abgelehnt. [P27.11.] Kritischer Leserbrief von Thomas Wodke. [P2.12.]
  • Ÿ 6.12. Im „Patriot” wird bekannt gegeben, dass die Erweiterung des REWE-Marktes aus wirtschaftlichen Gründen des Investors „vom Tisch ist”. [P6.12.]
  • Ÿ 11.12. Beginn der Anlegung eines Grünstreifens zwischen Fahrbahn und Radweg an der Nordstraße Richtung Lippstadt. Fertigstellung am 18.12. [eigenes Erleben; P18.12.]
  • Ÿ 19.12. Die Baustelle zum endgültigen Ausbau des Schwarzdornweges wird eingerichtet; die Maßnahme selbst soll erst Anfang 2009 durchgeführt werden. Der Fußweg am Holzweg wird wegen der schlechten Witterung erst Anfang 2009 ausgebaut. [Mitteilung Wolfgang Bartsch;P16.12.]
  • Ÿ 21.12. In Lippstadt wird auch die für Bad Westernkotten wichtige Unterführung an der Unionstrasse eröffnet. [P22.12.]

 

•5.   Öffentliche Ordnung, Parteien                                     

5.1. Dienstleistungen der Stadt

  • Ÿ Das Lörmecke-Wasserwerk nimmt für einen Kubikmeter Wasser 88,33 Cent, dazu eine monatliche Grundgebühr von 5,10 €. Letztere wird wegen steigender Fixkosten ab 1.7.2008 um 1 € erhöht. [Handzettel der Lörmecke, der Rechnung beiliegend]
  • Ÿ 24.6. Der Rat beschließt die grundsätzliche Einführung einer getrennten Gebühr für Regen- und Schmutzwasser. Dabei soll die Regenwassergebühr in Abhängigkeit von den versiegelten Grundstückflächen gezahlt werden. [Protokoll]
  • Ÿ Die Abwassergebühr für 2009 bleibt bei 3,20 € für den Vollanschluss pro Kubikmeter Frischwasser. Allerdings wird in 2010 rückwirkend getrennt nach Regenwasser und Schmutzwasser abgerechnet. [Abwasserausschuss 9.12.; P12.12.]
  • Ÿ 2.12. Der HFA beschließt eine leichte Steigerung der Straßenreinigungsgebühr und eine Senkung der Kosten für den Winterdienst.
  • Ÿ 11.12. Der Rat beschließt neue Abfallgebühren ab 1.1.2009. So kostet die 80-Liter-Grüne-Tonne zum Beispiel 60,60 €, die Restmülltonne 122,40 €. Die Grundstücksgebühr beträgt 16,80 €. [Sitzungsvorlage]
  • Ÿ 11.12. Der Rat beschließt neue Friedhofsgebühren. Die städtische Friedhofshalle auf dem Bad Westernkötter Friedhof kostet nun 270 €, dazu kommen 37,50 € für die Nutzung des Vorraumes, 135 € für die Leichenzelle und 37.50 € für die Kühlanlage. [Sitzungsunterlagen]

 

5.2. Feuerwehr

  • Ÿ 27.1. Brand in einem leer stehenden Wohnhaus an der B 55. [P28.1.] Die Polizei geht von Brandstiftung aus. [P30.1.]
  • Ÿ 22.2. Der Löschzug dankt in einer internen Feierstunde den vielen Helfern beim Umbau des Gerätehauses. [P22.2.]
  • Ÿ 7.3. Bei der Jahresdienstbesprechung der Feuerwehr wird auch Willi Hoppe für 40 Jahre aktiven Dienst ausgezeichnet. In die Ehrenabteilung werden Franz-Josef Brock, August Wieners und Kurt Cramer verabschiedet. [P11.3.]
  • Ÿ 16 Feuerwehrmann-Anwärter schließen einen Lehrgang erfolgreich ab, darunter auch Alexander Rudolf und Christian Schröer aus Bad Westernkotten. [P31.3.]
  • Ÿ 22.4. Wohnungsbrand im Weißdornring durch ein Körnerkissen. [P23.4.]
  • Ÿ 26.4. Brand in der ehemaligen Salzhütte in der Nähe des ehemaligen Westernkötter Bahnhofs. [P28.u.29.4.]
  • Ÿ 27.4. Zimmerbrand in einem Wohnhaus an der Antoniusstraße. [P28.4.]
  • Ÿ Pfingstmontag, 12.5., Brand im Fachwerkhaus Hollenbeck, Hockelheimer Weg 7. Wahrscheinlich war ein Computer die Brandursache. [P13. .u.14.5.]
  • Ÿ 19. und 20.5. Anmeldetermin für die geplante Jugendfeuerwehr. [P17.5.]
  • Ÿ 7.6. Einweihung des sanierten Feuerwehrhauses, in das etwa 150.000 € investiert wurden; gleichzeitig Gründung der Jugendfeuerwehr der Stadt Erwitte mit zunächst 23 Kindern und Jugendlichen, die ihr Domizil im Gerätehaus in Bad Westernkotten haben werden. [P5.und 10. und 13.6.]
  • Ÿ 29.7. Bei einem schweren Unwetter laufen zahlreiche Keller voll Wasser. Die Feuerwehr ist im Dauereinsatz. [P30.7. und 2.8.]
  • Ÿ 16.8. Wieder Lampionfest im Kurpark, diesmal nach zwei eher regnerischen Jahren bei sonnigem Wetter. [P13.und 19.8.]
  • Ÿ Ende August: Die Jugendfeuerwehr nimmt ihren Übungsbetrieb auf. [P29.8.]
  • Ÿ 21.11. Nachdem bereits einige Bäume und Hecken versuchsweise angesteckt wurden, brennt an diesem Morgen eine fünf Meter hohe Konifere im Garten des Seniorenheims an der Aspenstraße. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. [P22.11.]
  • Ÿ 3.12. Zwei kleinere Brandanschläge auf Weihnachtsbäume usw. an der Leckhausstraße. Dabei wird ein 17-jähriger, der sich verdächtig gemacht hatte, zu Hause gefasst. [5.12.]
  • Ÿ 6.12. Jahresdienstbesprechung des Löschzuges Bad Westernkotten im Gasthof Kemper. Beschluss, das Lampionfest nicht weiter durchzuführen.

 

5.3.Polizei                                                                                        

  • Ÿ 28.1. In einer stillgelegten Scheune wird illegaler Cannabis-Anbau festgestellt. Ein 41-jähriger wird festgenommen. [P29.1.]
  • Ÿ 2.2. Umfangreicher Polizeieinsatz beim SuS-Karneval aufgrund von Schlägereien.
  • Ÿ 30.6. Zwei Zwanzigjährige werden gefasst, nachdem sie illegal eine Spritztour mit einem PKW gemacht hatten. [P2.7.]
  • Ÿ 18.7. Verkehrsunfall auf der Nordstraße, als ein PKW einem Fahrradfahrer ausweichen muss. [P19.7.]
  • Ÿ 28.7. Auf der Brede lässt sich ein Automatik-Wagen nicht mehr bremsen und fährt in die Blumenkübel bei der Praxis Dr. Esser. [P29.7.]
  • Ÿ 31.7. Ein Betrüger raubt Leute aus, indem er mit 2-Euro-Münzen wechseln möchte. [P1.8.]
  • Ÿ 24.8. Schilder zwischen Erwitte und Bad Westernkotten werden von Unbekannten umgeknickt. [P26.8.]
  • Ÿ Einzelne Ausschreitungen bei der Jugendfete beim Kreisschützenfest. [P22.9]
  • Ÿ 11.10. Zigarettendiebstahl im Getränkemarkt an der Leckhausstraße. [P14.10.]
  • Ÿ 20.10. Bei einem Frontalzusammenstoß mit einem PKW auf der Straße Westerntor wird ein 10-jähriger Junge aus dem Fredegras zum Glück nur leicht verletzt. [P22.10.]
  • Ÿ 23.10. Wieder schwerer Verkehrsunfall beim Landhaus 101. [P24.10.]
  • Ÿ 31.10. Einbruch in den Schlecker-Markt am Westerntor. 3000 Zigaretten werden erbeutet. [P1.11.]
  • Ÿ 28.11. Einbruch in ein Wohnhaus an der Antoniusstraße und versuchter Einbruch in ein Haus an der Osterbachstraße. [P1.u.2.12.]
  • Ÿ Anfang Dezember Einbruch in ein Haus an der Straße Zur Josefslinde. [P6.12.]
  • Ÿ 6.12. Handtaschenraub vor Café Gerling. [P8.12.]
  • Ÿ 7.12. Schwere Verletzung einer älteren Dame bei einem versuchten Handtaschenraub in der Kurpromenade. [P10.12.]
  • Ÿ 8.12. Einbruch in das Thermalbad. [P9.12.]
  • Ÿ 12.12. In einem Patriot-Beitrag beschweren sich Fahrschüler der Fahrschule Plitt geschlossen darüber, dass sie beim Langsamfahren in der Ortsmitte oft genötigt und gedrängelt werden. [P12.12.]
  • Ÿ 17.12. Randalierer am Südwall. [P18.12.]
  • Ÿ 18.12. Hauseinbruch erneut in der Antoniustrasse. [P20.12.]
  • Ÿ In der Nacht vom zweiten Weihnachtstag auf den 27.12. Einbruch in die Schreinerei Schütte. [P29.12.]

 

5.4.Parteien                                                                         

  • Ÿ 7.1. Erste Monatsversammlung der SPD. Dabei spricht sich die Partei für ein Neubaugebiet mit Öko-Energie aus. [P4.und 11.1.]
  • Ÿ Die SPD hat 250 € für die Caritas gespendet. [P9.1.]
  • Ÿ 9. und 10.2. Klausurwochenende der SPD am Hennedamm. Im Mittelpunkt steht die Arbeit am „Programm Bad Westernkotten 2020″. [P8.und 12.2.]
  • Ÿ 25.2. Monatsversammlung der SPD. Intensiv wird über die Zukunft der Grundschule nach dem Ausscheiden von Herrn Heidebauer gesprochen. [P23.und 29.2.]
  • Ÿ 6.3. Einstimmig wird der Haushalt der Stadt Erwitte, erstmals in NKF-Form, verabschiedet. [P8.3.]
  • Ÿ 7.3. JHV der SPD. Einstimmig wird das „Programm Bad Westernkotten 2020″ verabschiedet. [P5.und 11.3.; LAS 16.3.]
  • Ÿ 10.3. Die FDP verbindet ihre Stadtverbandsversammlung mit einem Schießen auf dem neuen Schießstand. Sie fordert weitere Straßenlampen für den Sportbereich. [P8.3.und 17.4.]
  • Ÿ 3.4. Versammlung der Heilbad-CDU. Auf dem Programm stehen die Vergrößerung des Einkaufsmarktes und die Kommunalwahl 2009. [P3.4.]
  • Ÿ 7.4. Die SPD bereitet das Maifest vor und nimmt kritisch zur Personalsituation an der Grundschule Stellung. [P4.und 11.4.]
  • Ÿ 11.4. Neuer Stadtverbandsvorsitzender der SPD wird Hartmut Claßen aus Bad Westernkotten. [P15.4.]
  • Ÿ Ende April verteilt die FDP wie jedes Jahr einen vierseitigen Flyer mit Themen aus dem ganzen Stadtgebiet. [Handzettel]
  • Ÿ 30.4. und 1.5. Maifest auf dem Königssood, veranstaltet von der SPD mit Unterstützung des Kaninchenvereins. Dabei werden 4 weitere Wappen am Maibaum präsentiert. Die Auslosung der Wappenstandorte übernimmt Schützenkönigin Anette Sellmann. [P17.4.und 24.4.; 3.5.]
  • Ÿ 5.5. Monatsversammlung der SPD. Zu Gast sind u. a. Anlieger des Schwarzdornweges, mit denen über den Endausbau gesprochen wird. [P1.und 8.5.]
  • Ÿ 17.5. CDU und FDP bilden eine gemeinsame Findungskommission für die Nominierung eines neuen Bürgermeisterkandidaten. [P17.5.]
  • Ÿ 31.5. Die CDU und die FDP präsentieren Peter Wessel aus Erwitte als gemeinsamen Bürgermeisterkandidaten. Die SPD kommentiert „Der Klüngel in Erwitte geht weiter.”[P31.5.]
  • Ÿ 2.6. Radtour der SPD durch Bad Westernkotten. Sitzprobe auf einer neuen Sitzecke am Holzweg (Osterbachbrücke). Anschl. Grillabend beim Vorsitzenden Alfred Hense. [P30.5.und 5.6.]
  • Ÿ Mitte Juni: Die SPD verteilt ihr Programm „Bad Westernkotten 2020″. [P3.7.; LAS29.6.]
  • Ÿ 11.8. Der Wahlausschuss beschließt, die Bruchstraße vom Wahlbezirk 17 zum Bezirk 14 zu verlegen. [P13.8.]
  • Ÿ 13.8. Peter Wessel wird gemeinsam von CDU und FDP als Bürgermeisterkandidat für 2009 nominiert. [P14.8.]
  • Ÿ 1.9. SPD-Monatsversammlung. [P30.8.] Der Ortsverein spricht sich nochmals für die Sanierung des Lehrschwimmbeckens in 2009 aus. Investitionswünsche werden für 2009 vorgetragen.[P8.9.]
  • Ÿ 2.9. BM Fahle erklärt, dass 2008 wahrscheinliche keine Entnahme aus der Rücklage nötig ist. [P4.9.]
  • Ÿ 4.9. Bundestagskandidat Wolfgang Hellmich besucht zwei Stunden lang Bad Westernkotten. [P3.9.]
  • Ÿ 11.10. Die SPD baut den Maibaum ab.
  • Ÿ 20.10. Die SPD und die BG präsentieren als gemeinsamen Bürgermeisterkandidaten Herrn Manfred Schnieders, den Leiter der Agentur für Arbeit in Lippstadt. [P22.10.]
  • Ÿ 30.10. Die SPD nominiert ihre Kandidaten für die Kommunalwahl: Wolfgang Marcus, Heinz Knoche, Hans-Jürgen Sellmann und Klaus Metzner. Für 40 Jahre in der SPD wird Karl-Heinz Vondracek geehrt. [P28.10.und 4.11.]
  • Ÿ 4.11. SPD und BG wählen Manfred Schnieders aus Salzkotten-Verne einstimmig zu ihrem gemeinsamen Bürgermeisterkandidaten für die Wahl am 7.6.2009. [P3. und 6.11.]
  • Ÿ 31.10. Christian Wenner scheidet aus dem Rat der Stadt Erwitte aus. Zu seinem Nachfolger wird Carsten Spiegel, FDP, aus Erwitte bestimmt. [P13.11.]
  • Ÿ 21.11. Die SPD wählt ihre Kandidaten für die Kommunalwahl 2009 (in Klammern der jeweilige Listenplatz), für den Wahlbezirk 14 Wolfgang Marcus (2), für 15 Hans-Jürgen Sellmann (6), für 16 Klaus Metzner (9) und für 17 Heinz Knoche (10). [P20.und 24.11.]
  • Ÿ 1.12. Letzte Monatsversammlung der SPD. Beschlossen wird ein 25-Punkte-Programm für das Jahr 2009. [P28.11.und 11.12.]
  • Ÿ 6. und 13.12.: Wieder Kopfbaumschneideaktion im Muckenbruch mit Landjugend und Mitgliedern der SPD. [P12.12., 13.12.; LAS 14.12.]
  • Ÿ Kurz vor Weihnachten verteilt die SPD die 24. Ausgabe von „Bad Westernkotten aktuell”.
  • Ÿ 29.12. Grünkohlessen des SPD-Stadtverbandes in Erwitte zum Jahresabschluss.

 

6.   Gesundheit, Soziales                                          

6.1. Kurwesen/Solbad                      

  • Ÿ Seit dem 1.1.2008 ist der Verkehrsverein Eigentümer des Kurparks.
  • Ÿ Für 2007 meldet das LDS für Erwitte 26 614 Gäste und 192.092 Übernachtungen, das ergibt eine Verweildauer von 7,2 Tagen im Durchschnitt. [P22.2.]
  • Ÿ 6.3. Der Rat gibt grünes Licht für die Ausgründung einer eigenen Energiegesellschaft der Bäderholding. [P18.3.]
  • Ÿ 6.4. Tag der offenen Tür im „Sport Point”. [Flyer]
  • Ÿ 13.4. Viertes Siederfest, gut besucht.
  • Ÿ 18.5. Die Solbad bietet zum Walking-Tag geführte Walking-Kurse an. [P16.5.]
  • Ÿ Ende Mai: Im Kurpark sind 5000 neue Blumen gepflanzt, unter anderem auch als „50″ gestaltet. Gärtner Bernd Leutnant ärgert aber, dass sofort etwa 60-70 Blumen gestohlen wurden. [P27.5.]
  • Ÿ 21.6. Zum 50. Jahrestag der Verleihung des Titels „Bad” findet in der Kurhalle ein Festakt statt; Innenminister Wolf hält die Festansprache. Er betont die Chancen, die im Wandel liegen. [P14.6.;LAS13.7.]
  • Ÿ 22.6. 10. Promenadenfest.
  • Ÿ 12.7. Die Solbad stellt die in der nächsten Woche beginnenden Umbaumaßnahmen in der 1. Etage des Kurmittelhauses in der Presse vor. [P12.7.]
  • Ÿ 19.7.: 50. Jahrestag der Verleihung des Titels „Bad”. [P19.7.]
  • Ÿ Die Gästezahlen im 2. Quartal entwickelten sich in Erwitte mit Bad Westernkotten unterschiedlich: Bei den Übernachtungsgästen sank die Zahl auf 12449 (-3,4 %), die Zahl der Übernachtungen erhöhte sich auf 91252, was einer durchschnittlichen Verweilzeit von 7,3 Tagen entspricht gegenüber 7,1 im Vorjahr. [P19.8.]
  • Ÿ Die drei heimischen Bäder wollen mit einer „Wohlfühloffensive” dem Rückgang der Besucher in den Thermen begegnen. [P12.9.;W-Tip17.9.]
  • Ÿ 17.10. Festakt zur Einweihung des neuen Beauty- und Wellness-Bereiches der Solbad, zwei Tage später „Tag der offenen Tür”. Grußworte von Landrätin Irrgang, Bürgermeister Fahle, Kurdirektor von Bloh und Innenarchitekt Skowronski. [Faltblatt; P11.und 16.und17.und18.10.]
  • Ÿ Ende Oktober beschließt die Bäderkommission in Lippstadt, ein neu zu errichtendes Schwimmbad in Lippstadt auch mit Rücksicht auf Bad Westernkotten ohne eine Sauna zu bauen. Auch Ortsvorsteher Wolfgang Marcus hatte sich dafür eingesetzt. [LAS26.10.]

 

6.2. Soziales allgemein                                                                    

  • Ÿ 25.4. Der Bundestag beschließt eine umfassende Reform der seit 1995 bestehenden Pflegeversicherung. [P26.4.]
  • Ÿ Vom 8. bis 29. Juni hält die Fußball-Europameisterschaft in der Schweiz und in Österreich die Menschen wach.
  • Ÿ Ab 9.8. Olympische Spiele in Peking, gleichzeitig militärische Auseinandersetzung in Georgien.
  • Ÿ 7.9. Die SPD nominiert Frank-Walter Steinmeier zum Kanzlerkandidaten, Parteichef Beck tritt zurück. Franz Müntefering soll sein Nachfolger werden.
  • Ÿ Ab September werden die Finanzmärkte durch Bankenzusammenbrüche in den USA in enorme Unruhe versetzt. Der DAX sinkt enorm, eine Wirtschaftsrezession wird befürchtet. Bundestag und Bundesrat beschließen im Eiltempo ein milliardenschweres Rettungspaket. [P14.10. und 18.10.usw.]
  • Ÿ 13.10. Erstmals seit sieben Jahren bundesweit mehr Ausbildungsplätze als Bewerber. [P14.10.]
  • Ÿ 4.11. In den USA wird Barack Obama zum 44. Präsidenten gewählt. [P6.11.]
  • Ÿ Ende November Anfang Dezember zahlreiche Vorschläge zur Ankurbelung der Konjunktur.
  • Ÿ 5.12. Der Bundesrat genehmigt das Konjunkturprogramm der Bundesregierung und die Neufassung der Erbschaftssteuer. [P6.12.]

 

7.     Religion und Kirche                                                    

7.1. Katholische Kirchengemeinde                                    

  • Ÿ 6.1. 70 Sternsinger in 18 Gruppen tragen den Segen der Gemeinde in alle Häuser.
  • Ÿ 11.1. Beim Weltfriedensgebet treffen sich etwa 50 Christen in der kath. Pfarrkirche. [P9.1.]
  • Ÿ 20.1. Romantisches Orgelkonzert in der Pfarrkirche unter der Leitung von Dekanatskantor Johannes Tusch. [P18.1.;W-Tip 16.1.;Programm] Etwa 50 Teilnehmer.
  • Ÿ Ende Januar erscheint wieder eine kleine Kirchenchronik des vergangenen Jahres.
  • Ÿ 9.2. Kinderkirche zum Thema „Pelle will fasten”. [P7.2.]
  • Ÿ 17.2. Buchausstellung zur Erstkommunion. [P15.2.]
  • Ÿ 29.3. Jugendgottesdienst zum Thema „Glauben und Zweifeln”. [P27.3.]
  • Ÿ 1. April: Krankentag gemeinsam mit Pfarrer i. R. Müller. Etwa 60 Teilnehmer.[P26.3.und 4.4.]
  • Ÿ 6.4. Erstkommunionfeier. Insgesamt gehen in Bad Westernkotten 48 Kinder zur 1. Heiligen Kommunion, davon 44 aus Bad Westernkotten. [MB;P8.4.; Danksagungsanzeige am 19.4.]
  • Ÿ 6.4. Der frühere Vikar von Westernkotten, Alfons Vogt, feiert in Herne sein 70-jähriges Priesterjubiläum. [P5.4.]
  • Ÿ 17.4. Ökumenisches Abendgebet in der Kurhalle. [P16.4.[
  • Ÿ 18.5. Feier des 25-jährigen Priesterjubiläums von Pfarrer Westermann und Pfarrer in Ruhe Müller mit Gottesdienst, Ansprachen, gemütlichem Beisammensein und abschließender Andacht. Die Predigt hält Pfarrer Peter Gede aus Büren. [P16.und 20.5.]
  • Ÿ Eine Pilgergruppe der Gemeinde begibt sich auf die Spuren des heiligen Paulus nach Griechenland. Die Leitung haben Ingrid Stillecke und Pfr. i. R. Heinz Müller. [14.6.]
  • Ÿ 22.5. Fronleichnam wieder mit Prozession durch den Ort. Zelebrant ist Pfarrer i. R. Walter Schütte, der in den Mittelpunkt das Wort des Augustinus stellt: Werdet, was ihr seid: Leib Christi.[P21.5.]
  • Ÿ 1.6. Pfarrer Westermann feiert jetzt auch in Erwitte sein 25-jähriges Priesterjubiläum. Der Patriot titelt im Vorfeld: Eine spannende Zeit. [P30.5.und 2.u.3.6.]
  • Ÿ Ende Juni: Da Pfarrer Drüker ab Oktober nicht mehr als Pfarrer von Horn zur Verfügung steht, hat der Bischof dieses Amt ebenfalls Pfr. Westermann ab 1.9. übertragen. Dies hat einheitlichere und straffere Messzeiten zur Folge. [Beilage zu den Pfarrnachrichten]
  • Ÿ 6. Juli 373. Lobetag mit Lobetagspater Johannes Tappeser PA, Erwitte. Pater Tappeser stellt am Friedhof in seiner Predigt die „Öffnung nach außen” in den Mittelpunkt, also gegenüber dem anderen, auch dem Kurgast, der aber eine „Öffnung nach innen”, zu Gott und zum Kern hin, gegenübergestellt werden müsse. Insgesamt nehmen mit dem Pater noch fünf weitere Priester teil: Westermann, Schütte, Pohlschmidt, Drüker und Müller. [P2.7.: LAS6.7.]
  • Ÿ Ab 1.8. weitere Vereinheitlichung der Messzeiten, da Pfarrer Westermann auch noch Pfarrer von Horn wird. [Beilage zu den Pfarrnachrichten]
  • Ÿ 14.8. Info-Abend zur Erstkommunion 2009, die am 26.4.2009 gespendet wird. [P2.8.]
  • Ÿ 24.8. Aufführung des Kindermusicals „Die Arche Noah” durch den Elisabeth-Kindergarten im Zusammenwirken mit den Chören von Gudrun Tollwerth-Chudaska. [P21.und 26.8.]
  • Ÿ 31.8. Pfarrer Westermann wird auch noch Pfarrer von Horn. [P2.9.]
  • Ÿ 1.9. Anliegerversammlung im Jo-Haus zur Erweiterung des Rewe-Marktes.
  • Ÿ 7.9. Orgelkonzert im Rahmen der Lippstädter Orgelwochen. [P2.und 10.9.]
  • Ÿ 27.9. Jugendgottesdienst zum Thema „Engel”. [P25.9.]
  • Ÿ 26.9. Kirchenkonzert mit den Volksmusik-Interpreten Angela Wiedl und Oswald Sattler in der ausverkauften Pfarrkirche.[P11.7.und 29.9.]
  • Ÿ 25.10. Kinderkirche mit „Amalie, der Kirchenmaus”. [P21.10.]
  • Ÿ 26.10. Vorstellung der neuen Kommunionkinder im Gottesdienst.
  • Ÿ 26.10. Bücherflohmarkt der kath. Öffentlichen Bücherei im Pfarrzentrum. [P23.10.]
  • Ÿ 15.11. Jugendgottesdienst zum Thema „Jedem sein Talent”. [P14.10.]
  • Ÿ Mitte November: Erzbischof Becker informiert die Pfarrer über weitere Einschnitte in kirchliche Strukturen. So sollen mittelfristig die derzeit 230 Pfarrverbünde zu 100 noch größeren Einheiten zusammengeschmolzen werden. [P22.11.]
  • Ÿ 16.11. Zwei Betstunden zum Tag der ewigen Anbetung. [P15.11.]
  • Ÿ 24.11. Wieder Orgelkonzert mit Musikdirektor Johannes Tusch. [P26.11.]
  • Ÿ Aufnahme von 20 neuen Messdienern. [P29.11.]
  • Ÿ 29.11. Erster von drei Abenden unter dem Motto „Lebendiger Adventskalender”. [P28.11.und 4.12.]
  • Ÿ 5.12. Familienmesse mit allen 125 Erstkommunionkindern des Pastoralverbundes. [P6.12.]
  • Ÿ 8.12. An der Kurpromenade vor dem ehemaligen Haus Bisping haben die neuen Eigentümer, das Ehepaar Baumgart, eine Lourdes-Grotte errichtet. Sie wird durch Pfarrer i. R. Müller eingeweiht. [P10.12.]
  • Ÿ 10.12. Firmung durch Weihbischof Dr. König. Insgesamt 53 Firmbewerber. Im Anschluss Gespräch des Bischofs mit PGR und KV. [P5.12.]
  • Ÿ 13.12. Wieder Kinderkirche.[P11.12.]
  • Ÿ 15.12. Vortreffen der Sternsinger. [P11.und 20.12.]
  • Ÿ Gut besuchte Gottesdienste zu Weihnachten. Pfarrer in Ruhe Müller predigt am Heiligabend zum Thema „Weihnachten ist, wenn Oma kommt”.
  • Ÿ Für 2009 werden zwei Reisen angekündigt. [P27.12.]
  • Ÿ Jahreschlusshochamt. Die Jahresstatistik weist folgende Zahlen auf: 11 Taufen, 48 Erstkommunionen, 57 Firmungen, 2 Eheschließungen, 32 Sterbefälle, 8 Austritte, 1 Eintritt; 468 bzw. 511 Kirchenbesucher. [4.1.09]

 

7.2. Evangelische Kirche                                                    

  • Ÿ 11.1. Beim Weltfriedensgebet treffen sich etwa 50 Christen in der kath. Pfarrkirche. [P9.1.]
  • Ÿ 7.3. Weltgebetstag der Frauen im Paul-Gerhardt-Haus. [P4.3.]
  • Ÿ 16.3. Feierliche Amtseinführung der beiden Presbyter Dieter Stenner aus Erwitte und Ulrich Gorny aus Erwitte. [P17.3.]
  • Ÿ 6.4. Feierliche Konfirmationsfeier zentral in der Christus-Kirche. Aus Bad Westernkotten kommt ein Konfirmand. [8.4.]
  • Ÿ 9.4. Erstes Treffen von Menschen, die sich im Ruhestand gern treffen möchten. [P7.4.; 4.6.; 2.7.]
  • Ÿ 17.4. Ökumenisches Abendgebet in der Kurhalle. [P16.4.]
  • Ÿ 5.7. Verkaufsstand des Eine-Welt-Kreises beim Rema-Markt. [Anschreiben]
  • Ÿ 10.8. Wieder Gottesdienst im Kurpark mit der Gruppe Emmaus. [P7.8.]
  • Ÿ 23.8. Wieder Kinderkirche. Thema „Swimmy”. [P20.8.]
  • Ÿ 24.8. Aufführung des Kindermusicals „Die Arche Noah” durch den Elisabeth-Kindergarten im Zusammenwirken mit den Chören von Gudrun Tollwerth-Chudaska. [P21.8.]
  • Ÿ 31.8. Gottesdienst mit Egli-Puppen. [P29.8.]
  • Ÿ 1.9. Nach der Anliegerversammlung zur möglichen Erweiterung des REWE-Marktes äußern sich Mitglieder des Presbyteriums kritisch zu diesem Vorhaben.
  • Ÿ 3.9. Treffen der Ruheständler und Beschäftigung mit Abraham. [P3.9.]
  • Ÿ 14.9. Wieder Erntedankgottesdienst auf dem Söbberinghoff. [MB12.9.]
  • Ÿ 12.10. Weihnachtsbasar des Eine-Welt-Kreises in der Kurhalle. [P8.10.]
  • Ÿ 5.11. Treffen der Ruheständler zum Thema „Lobetag”. [P5.11.]
  • Ÿ 29.11. Erster von drei Abenden unter dem Motto „Lebendiger Adventskalender”. Treffpunkt ist Schrops Scheune. [P28.11.und 4.12.]
  • Ÿ Mitte Dezember: Besinnliche Feier für Senioren im Paul-Gerhardt-Haus. Auch ein Chor aus Mitglieder der Service-Wohnanlage am Osterbach tritt auf. [P17.12.]
  • Ÿ 24.12. Christvesper um 17 Uhr.
  • Ÿ 26.12. Weihnachtsgottesdienst
  • Ÿ 30.12. Erstmals tritt beim „Winterzauber” auch die Erwitter Formation „Emmaus” auf. [P31.12.]
  • Ÿ 31.12. Jahresabschlussandacht mit musikalischer Gestaltung und besinnlichen Worten von Pfarrer Rainer Schetschok. [Liederzettel]

 

8.     Schulen und Kindergärten, Spielplätze                                              

  • Ÿ 18.1. Georg Heidebauer, der seit Ende des letzten Jahres aus gesundheitlichen Gründen in den Ruhestand versetzt worden ist, verabschiedet sich von seinem Kollegium. [P19.1.] . In den Tagen darauf folgen Leserbriefe unter anderem des Lehrerrats und der Schulpflegschaft, die den Bürgermeister veranlassen, im Rat eine Erklärung dazu abzugeben. [P22.u.23.1.]
  • Ÿ Märchenerzählerin Eva-Maria Schmidt im „Abenteuerland”. [P13.2.]
  • Ÿ 21.2. Im Schulausschuss werden die Mitglieder über den geplanten Bau eines Minispielfeldes, weithin gesponsert vom DFB, informiert. Auch der Gebäudebetrieb am 26.2. gibt grünes Licht. [P19.2.]
  • Ÿ 26.2. Auf Antrag der CDU-Fraktion wird ein weiteres Gutachten zum Lehrschwimmbecken in Auftrag gegeben. Diesmal sollen mögliche Synergien bei einem gemeinsamen Bau für LSB und Freibad ermittelt werden. [P29.2.]
  • Ÿ Mitte März: Kinderbibelwoche in der IOGS. [P28.3.]
  • Ÿ Laura Wloka und Larissa Jäger von der Grundschule nehmen auf Stadtebene am Lesewettbewerb teil. [P3.4.]
  • Ÿ Mitte April: Tanz und Yoga im „Abenteuerland”. [P22.4.]
  • Ÿ 17.5. Trödelmarkt in der IOGS. [P9.5.]
  • Ÿ Der Elisabeth-Kindergarten singt mit den Senioren des Pflegeheimes „Am Osterbach” Lieder. [P22.5.]
  • Ÿ 29.5. Im Gebäudebetrieb wird eine neue Studie zur Zukunft des LSB vorgestellt: an einem Standort in der Nähe des Freibades würde eine Kombi-Anlage ca. 7 Mio. € kosten. [P5.6.]
  • Ÿ Das ehemalige Hausmeisterhaus, Schützenstraße 10, hat die Stadt Erwitte an Heiko Ewen verkauft. [P13.6.]
  • Ÿ 20.6. Konrektorin Elke Bracke von der ASF wird in den Ruhestand verabschiedet, gleichzeitig verlässt Lehrer Georg Linnebrink die Schule. []
  • Ÿ 21.6. Am Erwitter Gymnasium erhalten 84 Schüler ihr Abiturzeugnis, darunter auch zahlreiche aus Bad Westernkotten. [P23.6.]
  • Ÿ 10.8. Einweihung des DFB-Kleinspielfeldes. [LAS13.7.;P7.und 12.8.]
  • Ÿ 12.8. Schulbeginn für 42 Erstklässler. [P9.und 14.8.]
  • Ÿ 24.8. Aufführung des Kindermusicals „Die Arche Noah” durch den Elisabeth-Kindergarten im Zusammenwirken mit den Chören von Gudrun Tollwerth-Chudaska. [P21.8.]
  • Ÿ 18.9. Einführung der neuen Schulleiterin der Grundschule, Frau Jutta Brüggeshemke. [P19.9.]
  • Ÿ 25.9. Wahlparty im Elisabeth-Kindergarten. [P20.9.]
  • Ÿ 13.-17.10. Zirkusprojekt in der Grundschule und der Förderschule. Krönender Abschluss sind drei Aufführungen vor zahlreichen Eltern und Großeltern. [P9.10.und 21.10.]
  • Ÿ Die OGS hat ein Projekt „Kinder in der Rolle von Behinderten” absolviert. [P29.10.]
  • Ÿ 11.11. Wieder Martinsumzug der Schulen und Kigas unter Mithilfe von Heimatverein und Feuerwehr.
  • Ÿ 15.11. Wintertrödelmarkt in der IOGS. [P15.11.]
  • Ÿ 4.12. Vor dem Kiga „Abenteuerland” wird eine neue Straßenlampe installiert, die zur Hälfte mit Eigenmitteln des Kindergartens und der Stiftung angelegt wurde. [P23.12.]

 

9.    Vereine                                                                         

9.1. Schützenverein (1694)

  • Ÿ 19.1. Winterball. Im Mittelpunkt steht das Königspaar Hans-Jürgen und Anette Sellmann. [P18.und 211.] Weil der Blumenschmuck eingespart wird, kann der Hofstaat an die Hospiz-Bewegung spenden.
  • Ÿ 25.1. Das Königspaar spendet im Namen des Hofstaates 200 € an die Hospiz-Bewegung. [P26.1.]
  • Ÿ 2. und 3. Februar Kompanieschießen aller drei Kompanien auf dem neuen Schießstand. [P31.1.] Bataillonssieger wird Jürgen Kemper vor Matthias Knoche. [P20.2.]
  • Ÿ 23.2. Besuch des Vorstandes der Erwitter Männerschützen in Bad Westernkotten. [P26.2.]
  • Ÿ 29.2. Kreisdelegiertentagung der Schützen in Erwitte. Dabei wird bereits ein Flyer mit Einladung zum Schützenfest nach Bad Westernkotten verteilt. [Flyer]
  • Ÿ 15.3. Frühjahrsversammlung mit Informationen zum Kreisschützenfest. [P13. und 22.3.]
  • Ÿ 4.4. In der Bad Westernkötter Schützenhalle wird der langjährige Kreisoberst der Schützen, Karl-Heinz Bentler, von etwa 1000 Schützen verabschiedet. [P5.4.]
  • Ÿ 27.4. Versammlung der Ehrenkompanie bei Kemper. [P23.4.]
  • Ÿ 1.5. Die Junggesellen veranstalten ein Maifest auf dem Hof Schütte-Rixmeier. [P29.4.]
  • Ÿ 31.5. Sommerfest der Ehrenkompanie an der Mühle. [P29.5.]
  • Ÿ 21.6. Treffen der städtischen Schützenvereinsvorstände in Schallern.
  • Ÿ 11.7. Weinprobe bei Kemper zur Einstimmung auf das Schützenfest. [Einladung]
  • Ÿ Der Verein hat die Homepage aktualisiert. [P12.7.]
  • Ÿ 12.7. Königsfete beim Königspaar Anette und Hans-Jürgen Sellmann. Am 13. feiert die Königin dabei ihren 50. Geburtsag.
  • Ÿ 19.-21.7. Schützenfest bei durchwachsenem Wetter. Im Mittelpunkt steht das Königspaar Hans-Jürgen und Anette Sellmann. Am Sonntag werden 40 Jubilare geehrt. Willi Hoppe erhält den Verdienstorden des Kreisschützenbundes. Neuer König wird am Montag Ralf Röttger mit dem 136. Schuss. Zur Königin wählt er sich seine Frau Christina geborene Kemper. Das Abholen des Königspaares musste am Montag wegen des Regens unterbleiben. [P18.-23.7.; 26.7.]
  • Ÿ Für das vom 19.-21.9. stattfindende 24. Kreisschützenfest werden Info-Tafeln aufgestellt. [P31.7.]
  • Ÿ 3.8. Die Männerkompanie in Willingen. [P15.8.]
  • Ÿ 30.8. Mitglieder der Ehrenkompanie reinigen das Ehrenmal. [P2.9.]
  • Ÿ 4.9. Im Patriot wird die Ausstellung mit Königinnenkleidern angekündigt, die ab 6.9. in 31 Geschäften zu sehen sind. [P4.9.; Landwirtschaftliches Wochenblatt 4.9.; LAS7.9.]
  • Ÿ 4.9. Das „Landwirtschaftliche Wochenblatt” bringt die Kleiderausstellung auf der Titelseite. [ebd.]
  • Ÿ 19.9. Kommersabend des Kreisschützenbundes in der festlich geschmückten Schützenhalle zum Auftakt des Kreisschützenfestes mit etwa 250 Gästen. Grußworte sprechen Kreisschützenoberst Bernhard Adams, Bürgermeister Wolfgang Fahle, Ortsvorsteher Wolfgang Marcus und Oberst Willi Hoppe.[Einladung]
  • Ÿ 20. und 21.9. Vierundzwanzigstes Kreisschützenfest, diesmal in Bad Westernkotten bei trockenem, aber etwas kaltem Wetter. Am Samstag um 14 Uhr Ökumenischer Gottesdienst in der Schützenhalle, anschließend Kranzniederlegung. Beim folgenden Königsschießen erringt Patrick Hammer aus Anröchte den Titel des Kreisschützenkönigs. Abends noch Jugendfete in zweien der Zelte auf dem Festgelände an der Aspenstraße. Sonntags ist der eigentliche Höhepunkt mit dem großen Festumzug erreicht. Mehr als 6000 Schützen und 40 Musikkapellen bilden einen farbenprächtigen Zug durch den festlich geschmückten und sauber gepflegten Ort. Anschließend gemütlicher Ausklang in den sieben großen Zelten auf dem Festgelände, die etwa 6000 m² Zeltlandschaft ergeben. Patriot-Titel: Kurort präsentiert sich als toller Gastgeber. [zahlreiche Zeitungsartikel vor und nach dem Fest]
  • Ÿ 22.9. Dankeschön-Aktion am Montag nach dem Kreisschützenfest. Mehrere 100 Gäste feiern ausgelassen das gelungene Fest. Der Patriot titelt „Die ganze Arbeit im Vorfeld hat sich gelohnt”. [P23.9.]
  • Ÿ 8.11. Im Rahmen der Herbstversammlung wird eine überaus positive Bilanz des Kreisschützenfestes gezogen. Das eigentliche Schützenfest im Juli litt ein wenig unter dem vielen Regen. [P6.und 11.11.]
  • Ÿ 16.11. Teilnahme der Fahnenabordnungen an der Kranzniederlegung am Ehrenmal.
  • Ÿ 22.11. Versammlung der Männerkompanie, am 23.11. der Ehrenkompanie. [P18.u.19.11.]
  • Ÿ 30.11. Beim Bataillonsschießen siegt die Männerkompanie. [P4.12.]

 

9.2. Imkerverein (1849)                                                      

  • Ÿ

9.3. KAB (1905)

  • Ÿ 12.1. Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen. Der Vorstand wird komplett in seinen Ämtern bestätigt.[P9.und 15.1.]
  • Ÿ 16.1. Basteln für den Karneval. [P15.1.]
  • Ÿ 27.1. Karnevalsfeier im Joh-Haus. [P25.1.und 31.1.]
  • Ÿ 25.2. Vortrag über Ortho-Bionomie.
  • Ÿ 11.3. Besinnungsnachmittag in der Fastenzeit. [P7.3.]
  • Ÿ 7.4. Besichtigung einer Glaswölberei in Oestereiden. [P29.3.und 4.4.]
  • Ÿ 14.4. Diaabend über Malawi. [P10.4.]
  • Ÿ 28.4. Historischer Rundgang mit Julius Aust und Heinrich Schmitz. [P25.4.]
  • Ÿ 26.5. Fahrt ins Münsterland nach Diestedde und Stromberg. [P16.5.]
  • Ÿ 29.6. Radtour in die Klostermersch, anschl. Führung. [P26.6.]
  • Ÿ 26.8. Tagesausflug ins Münsterland. [P15.8.und 24.9.]
  • Ÿ 8.9. Referat von Präses Jürgen Drüker zur Ökumene. [MB6.9.]
  • Ÿ 13.10. Vortrag zum Thema „Der Einsatz der KAB für ein soziales Europa”. [P26.9.und 11.10.]
  • Ÿ 10.11. Wolfgang Schmitt zeigt Fotos aus Oberfranken. [P7.11.]
  • Ÿ 26.11. Bastelnachmittag unter der Leitung von Hildegard Petter. [P24.11.]
  • Ÿ 6.12. Besinnliche Adventsfeier. [P4.12.]
  • Ÿ 31.12. Im Patriot wird die 25-Jahr-Feier der Neugründung am 10.1.2009 angekündigt. [P31.12.]

 

9.4. Landwirtschaftlicher Ortsverband (1906), Landfrauen, Jagdwesen

  • Etliche Landwirte nehmen Ende Januar am Karneval des Seniorenkreises der Landwirte Lippstadts teil. [P31.1.]
  • Ÿ Mitte Februar werden im Hockelheimer Feld im Auftrag von Josef Deimel Bankette wiederhergestellt, die im Herbst 2007 bei Erdarbeiten zerstört worden waren. [P14.2.]
  • Ÿ September: Der Landwirtschaftliche Ortsverein sowie 10 einzelne Landwirte spenden 1500 € für ein neues Geländer am Osterbach. Abgewickelt wird die Aktion über die Bürgerstiftung. [P19.9.;LAS28.9.]

 

9.5. Katholische Frauengemeinschaft (1916)                     

  • Ÿ 6.1. „Mittendrin” besucht eine Theateraufführung in Thüle. [P28.12.07]
  • Ÿ 11.1. Beim Weltfriedensgebet treffen sich etwa 50 Christen in der kath. Pfarrkirche. [P9.1.]
  • Ÿ Wieder drei Aufführungen der „Theatermäuse” in der Kurhalle unter dem Motto „Wenn nicht jetzt, wann dann”, und zwar am 31.1., 1.2. und 3.2. Bereits im Vorfeld werden „Franz” und „Wilhelmine” und der „Sälzer” kräftig geschmückt. Der Patriot titelt „Männerballett inklusive”. [P18.u. 29.1.]
  • Ÿ 2.2. Patronatsfest, in diesem Jahr wegen des parallel stattfindenden Karnevals „nur” mit einem Gottesdienst im Rahmen der Vorabendmesse. [P31.1.]
  • Ÿ 7.2. Der „Frauentreff” wandelt auf den Spuren Abbas und besucht eine Aufführung im Stadttheater Lippstadt. [P14.1.]
  • Ÿ Ab 14.2. wird an drei Abenden Folkloretanz angeboten. [P12.und 23.2.]
  • Ÿ 18.2. Die Gruppe „Frauentreff” sieht sich den Film „Wie im Himmel” an. [P15.2.]
  • Ÿ 24.2. Wieder Trödelmarkt im Johannes-Haus. [P21.2.]
  • Ÿ 28.2. Gemeinschaftsmesse zur Vorbereitung auf den Weltgebetstag. [P28.2.]
  • Ÿ 7.3. Weltgebetstag der Frauen im Paul-Gerhardt-Haus. [P4.3.]
  • Ÿ 14.3. Fast 50 Frauen nehmen am Kreuzweg in Rüthen teil. [P12.3.]
  • Ÿ 27.3. Gemeinschaftsmesse zum Thema „Den Stein wegrollen”. [P27.3.]
  • Ÿ 24.4. Veranstaltung mit der Kabarettistin Ulrike Böhmer im Johannes-Haus. Mehr als 100 Frauen erfreuen sich am Programm sowie dem gereichten Imbiss. [P16.und 25.4.]
  • Ÿ 5.5. Maiandacht der Gruppe „Mittendrin” in Berenbrock. [P29.4.]
  • Ÿ 7.5. Wallfahrt nach Werl. Den Gottesdienst hält Pater Rullke aus Lippstadt. Nur 28 Teilnehmerinnen aus Bad Westernkotten. [P30.4.]
  • Ÿ 16.5. Maiandacht in der Pfarrkirche sehr gut besucht. [P15.5.]
  • Ÿ 19.u.20.5. Maiandachten und Spargelhofbesichtigung verschiedener Gruppen.[P17.5.]
  • Ÿ 2.6. „Mittendrin” besucht die Landesgartenschau in Rietberg. [P7.und 30.5.]
  • Ÿ Ab 14. Juni: Busreise in die Gärten Südenglands. Die Fahrtleitung hat Mechthild Plümpe. [P8.7.]
  • Ÿ 17.6. Der „Frauentreff” besucht ein Backhaus in Benninghausen, [P14.6.] die Frauenrunde am 18.6. den Hof Sprikeltrix in Schallern. [P10.6.]
  • Ÿ 24.6. „Vier Jahreszeiten” beim Spargelessen. [P24.6.]
  • Ÿ 26.6. Gemeinschaftsmesse zum Ferienbeginn. [P26.6.]
  • Ÿ 4.8. „Mittendrin” an der Schäferkämper Wassermühle. [P17.7.]
  • Ÿ 8.8. Der „Frauentreff” lernt Atmen nach Pilates. [P7.8.]
  • Ÿ 13.8. Die „Frauenrunde” entdeckt Bad Westernkotten und die Wohnorte ihrer Mitglieder auf verschiedenen Radtouren. [P8.8.]
  • Ÿ 20.8. Tagesfahrt in die Niederlande nach Venlo und Schloss Arcen. [P15.und 30.8.]
  • Ÿ 28.8. Gemeinschaftsmesse. Thema: Die hl. Monika. [P27.8.]
  • Ÿ 1.9. „Mittendrin” besucht den Lörmecke-Turm. [P16.8. und 20.9.]
  • Ÿ 16.9. Wallfahrt nach Bökenförde. [P11.9.]
  • Ÿ 25.9.Wortgottesdienst zum Erntedank. [P25.9.]
  • Ÿ 27.9. Fahrt zum Musical „Ich war noch niemals in New York” nach Hamburg. [Handzettel;P22.9.]
  • Ÿ 6.10. „Mittendrin” beschäftigt sich mit Schüssler-Salzen. [P23.9.]
  • Ÿ 12.und 16.10. Bereits zum 15. Mal Kinder- und Teenieflohmarkt unter Leitung von Britta Plitt und Sylvia Khalifa. [P4.und 12.10.]
  • Ÿ 17.10. Rosenkranzandacht. [P17.10.]
  • Ÿ 20.10. Vortrag zum Thema „Wechseljahre” beim Frauentreff. [P18.10.]
  • Ÿ „Vier Jahreszeiten” hat dem Schießstand einen Besuch abgestattet. [P23.10.]
  • Ÿ 17.11. Der „Frauentreff” beschäftigt sich mit den eigenen Talenten. [P17.11.]
  • Ÿ 27.11. Im Rahmen der Helferinnenrunde werden sechs Mitarbeiterinnen im Besuchsdienst nach teilweise 30 bis 40 Jahren im Dienst verabschiedet. [P6.12.]
  • Ÿ 11.12. JHV mit Adventsfeier. Das neue Vorstandsteam setzt sich aus Anne Kisters, Michaela Kuczynski, Christiane Niggenaber, Karin Sänger, Anette Sellmann, Margret Spangemacher zusammen. Nach zwölft Jahren scheiden aus dem Amt die Vorsitzende Mechthild Plümpe sowie Annette Marcus aus, Marita Wieneke nach acht und Veronika Deimel nach vier Jahren.[P27.11.Handzettel;P15.12.]
  • Ÿ Das „Trödelmarkt-Team” spendet Lesestoff für die IOGS und die Grundschule. [P17.12.]

 

9.6. SuS (1920)

  • Ÿ Bei den Stadtmeisterschaften erringen sowohl die Alten Herren als auch die 1. Fußballmannschaft den 1. Platz. [P7.1.]
  • Ÿ Bei der JHV der AH-Abteilung wird Werner Eickmann als 1. Vorsitzender bestätigt, Kurt Wittmann bleibt Vize. [P24.1.]
  • Ÿ 2.2. Karnevalsfeier in der Schützenhalle mit der Band Korn und Co. [P31.1.und 4.2.]
  • Ÿ Anfang März: Zum 17. Mal „Celle-Gurken-Cup” der AH.[P7.3.]
  • Ÿ 7.3. JHV: Dietmar Thiel wird als 1. Vorsitzender wiedergewählt. Hauptziel ist der Klassenerhalt in der Landesliga der 1. Mannschaft. Besonderer Dank gilt Uwe Weisser, der 11 Jahre im Vorstand tätig war. [P14.3.und 15.4.]
  • Ÿ 25.5. Die 1. Mannschaft sichert sich durch einen 3:2-Sieg in Beckum den Klassenerhalt in der Landesliga. [P26.5.]
  • Ÿ Ende Juni: Mehrtägige Ferienfreizeit für 69 Kinder zwischen sechs und 13 Jahren, in den Fußball spielerisch vermittelt wird. [P5.7.]
  • Ÿ 11.7. Im Patriot wird der neue Trainer der 2. Fußballmannschaft, Fritz Struhs, vorgestellt, ebenso die neuen Spieler. [P11.7.]
  • Ÿ 16.7. Die erste Mannschaft für die nächste Saison wird in der Presse vorgestellt. [P16.7.]
  • Ÿ 9.8. „Spiel ohne Grenzen” der Jugendfußballabteilung mit 9 Mannschaften. Die „Soleboys” gewinnen vor SV aktiv. [P8.8.und 13.8.]
  • Ÿ 10.8. Einweihung des DFB-Kleinspielfeldes. [P7.und 12.8.]
  • Ÿ 13.9. Mit einem 2:0 über SV Lippstadt wird die Altherren-Mannschaft Kreispokalsieger. Der Patriot titelt „Riesenjubel in der SuS-Truppe”. [P15.9.]
  • Ÿ 11.10. Pokalparty der Alten Herren bei Schröer-Fidora. [Einladung]
  • Ÿ 7.11. Auch Vorsitzender Dietmar Thiel ärgert sich in der Presse über die Überlegungen des DFB, Bundesligaspiele auch am Sonntagnachmittag, also parallel zu den Amateurligaspielen, zuzulassen. [P7.11.]
  • Ÿ Zu wenig Schiedsrichter beim SuS. [P9.12.]

 

9.7. Brieftaubenverein „Siegerlust” (1926)            

  • Ÿ 7.12. Generalversammlung im Gasthof Kemper. [P5.12.]

 

9.8. Kaninchenverein (1927)                                               

  • Ÿ 11.und 12. 10. Ausstellung in der Schützenhalle. Eröffnung am Samstag durch den Schirmherrn Wolfgang Marcus. Vereinsmeister wird Heinz Mintert. [P14.10.]
  • Ÿ In der JHV im Dezember im Gasthof Kemper kann der Verein eine positive Jahresbilanz ziehen. Renate Hense löst Ulrich Gründer als Kassenwart ab. [P19.12.]

 

9.9. Männergesangverein (1934)                                        

  • Ÿ 1.2. JHV bei Schröer-Fidora mit Neuwahlen. [P29.1.]
  • Ÿ Einige MGV-Mitglieder besuchen die Partnerstadt Aken. [P7.2.]
  • Ÿ 9.2. JHV der Chorgemeinschaft. [MB]
  • Ÿ 30.4. Die Chorgemeinschaft tritt beim Aufstellen des Maibaums auf.
  • Ÿ Im September Besuch in der Partnerstadt Aken. [P13.9.]
  • Ÿ 16.11. Beteiligung am Volkstrauertag.
  • Ÿ 30.11. Auftritt auf dem Weihnachtsmarkt in Erwitte. [P28.11.]
  • Ÿ Die Chorgemeinschaft hat den Weihnachtsbaum für Bad Westernkotten besorgt. [P6.12.]

 

9.10. VdK (1947)                                                                             

  • Ÿ Adventsfeier bei Schröer-Fidora.

 

9.11. Tischtennisclub DJK (1954)                                      

  • Ÿ Im letzten Hinrundenspiel der Schüler B sichert sich die Mannschaft einen guten 2. Platz für die Winterpause. [P9.12.]

 

9.12. Skatverein „Kreuz Bube” (1966)                              

  • Ÿ 5.12. JHV im Café Gerling.

 

9.13. Sportschützenverein (1971)                                       

  • Ÿ Die Luftpistolenmannschaft holt Ende Januar den Kreistitel nach Bad Westernkotten. [P30.1.]
  • Ÿ 29.2. JHV im Schießstand. Gleichzeitig erscheint in der Monatszeitschrift „Leitplanke” ein umfassender Beitrag über den neuen Schießstand. [P29.2.; Leitplanke 03/08, S. 28/29]
  • Ÿ Die Luftpistolenschützen steigen in die Bezirksliga auf. [P10.4.]
  • Ÿ 19. und 20.4. Einweihung des neuen Schießstandes. [Einladung; LAS16.3.; P18.4.] Mehr als 100 Gäste wohnen der Einweihungsfeier bei. Nach Begrüßung und Rückblick durch den Vorsitzenden Meinolf Schütte segnet Pfarrer i. R. Heinz Müller das Gebäude ein. Grußworte anschließend unter anderem von BM Fahle, OV Marcus, den beiden Banken, vom Kreisverband sowie vom SuS, der SPD und vom Schützenverein. [P23.4.]
  • Ÿ 5.6. Positiver Leserbrief von Uwe Henneboel zum neuen Schießstand. [P5.6.]
  • Ÿ Ende Juni: 18 Sportschützen aus verschiedenen Vereinen absolvieren auf dem heimischen Schießstand eine Ausbildung für Schieß- und Standaufsichten. [P3.7.]
  • Ÿ Die Luftpistolenschützen, die im letzten Jahr in die Bezirksliga aufgestiegen sind, behaupten sich dort in den ersten Wettkämpfen erfolgreich. [P5.11.]

9.14. DPSG (1972)                                                               

  • Ÿ Die Wölflinge haben 200 € für die Behindertenarbeit von Daniel Marcus in Weißrussland gespendet. [P9.1.]
  • Ÿ 11.1. Beim Weltfriedensgebet treffen sich etwa 50 Christen in der kath. Pfarrkirche. [P9.1.]
  • Ÿ 26.1. Der Pfadfindertrupp hilft erneut beim Schreddern der Kopfbaumzweige. [P25.1.]
  • Ÿ 20.2. Erste von drei Frühschichten, alle mit über 70 Teilnehmern sehr gut besucht. Die Frühschichten werden in diesem Jahr zum 25. Mal durchgeführt. [P25.2.]
  • Ÿ 9.3. Fastenessen im Johannes-Haus. [P8.3.]
  • Ÿ Karsamstag und Ostersonntag (22. und 23.3.) wieder Ostereierverkauf: diesmal kommt der Erlös der Knochenmarkinitiative aus Völlinghausen zugute. [P18.3.]
  • Ÿ 5.4. Die Pfadfinder spenden für die DKMS-Typisierungsaktion mehr als 500 €. [P7.4.]
  • Ÿ Die Pfadfinder haben die heimischen Geschäfte und Gastronomiebetriebe auf Behindertenfreundlichkeit überprüft. Insgesamt ergibt sich ein gutes Ergebnis. [P19.4.]
  • Ÿ 4.5.: 35. Salinenkirmes im Kurpark bei sonnigem Wetter. [22.und 30.4.]
  • Ÿ In den Sommerferien sind die Pfadfinder und Rover in den Niederlanden im Lager, die Wölflinge im hessischen Immenhausen [P21.8.].
  • Ÿ Ende August: Ausstellung der Wölflinge über ihr Pfadfinderleben in der Volksbank. [P30.8.]
  • Ÿ 6.9. Stufenwechsel und Neuaufnahme. [P20.8.]
  • Ÿ Sechs Pfadfinderleiter machen das DLRG-Rettungsschwimmerabzeichen. [P12.9.]
  • Ÿ 28.10. Viele Pfadfinder nehmen an der Verleihung des Bundesverdienstkreuzes an Heinz Lehmenkühler teil.
  • Ÿ 8.11. Franziska Kloß, die mit den Pfadfindern die heimischen Geschäfte auf Behindertenfreundlichkeit untersucht hat, wird für das Projekt in einem bundesweiten Wettbewerb mit dem ersten Platz belohnt. [P8.11.]
  • Ÿ 16.11. Stammesversammlung im Johannes-Haus.
  • Ÿ 14.12. Die Pfadfinder holen wieder das Friedenslicht aus Bethlehem vom Lippstädter Bahnhof. [P11.und 16.12.]

 

9.15. Caritas-Konferenz (1974)                                           

  • Ÿ 13.1. Die Caritas zeigt den Film „Ich bin Sam”. [P9.1.]
  • Ÿ 18.1. „Morgen der Begegnung” mit Gottesdienst und Vortrag über die Tee-Zubereitung. [P16.1.]
  • Ÿ 8.2. Im Patriot wird das Jahresprogramm vorgestellt. [P8.2.]
  • Ÿ 2.3. Filmnachmittag; gezeigt wird „Der kleine Prinz”. [P26.2.]
  • Ÿ 12.3. Frühlingsfest der Senioren mit Aufführungen des Elisabeth-Kindergartens. [P5.und 14.3.]
  • Ÿ 1. April: Krankentag gemeinsam mit Pfarrer i. R. Müller. [P26.3.]
  • Ÿ 23.4. Fahrt zum Kloster Dalheim für alle Helferinnen im kirchlichen Dienst. [P7.4.]
  • Ÿ 16.5. „Morgen der Begegnung”: Pastor Pohlschmidt referiert über die Polizeiseelsorge. [P9.5.]
  • Ÿ Ab 24.5. Caritas-Haussammlung. [P21.5.]
  • Ÿ 18.7. „Morgen der Begegnung” mit Filmen von Gerhard Vogt. [P15.7.]
  • Ÿ 8.9. Wallfahrt nach Kevelaer. [P1.5.]
  • Ÿ 15.u.16.9. Beginn neuer Gymnastikkurse unter Leitung von Margret Poschadel. [P13.9.]
  • Ÿ 19.9. „Morgen der Begegnung” mit Vortrag der Heilpraktikerin Mechthild Hasse-Schrage zum Thema „Ich bin sauer!” – Übersäuerung und ihre Behandlung. [P17.9.]
  • Ÿ 24.9. Halbtagesfahrt nach Nordkirchen muss wegen zu geringer Teilnahme ausfallen. [MB5.9.;P11.9.;P23.9.]
  • Ÿ 5.10. Filmnachmittag mit dem Film „Kirschblüten-Hanani”. [P23.9.]
  • Ÿ 21.11. „Morgen der Begegnung”, bei dem eine Buchhändlerin Bücher für das Alter vorstellt. [P18.11.]
  • Ÿ 3.12. Besinnliche Adventsfeier, unter anderem mit einem Auftritt der Kinder des Elisabeth-Kindergartens. [P2.und 6.12.]

 

9.16. Kur- und Verkehrsverein (1976) und Fremdenverkehrsverein (2000) und Gradierwerkeverein (ab 2007)

  • Ÿ Zum 1.1. hat der VV von der Solbad den Kurpark übernommen. Die Kurparkpflege macht weiterhin der städtische Baubetriebshof. [P7.1.; LAS6.1.]
  • Ÿ Der Gradierwerkeverein lässt das vordere Gradierwerk von einer örtlichen Firma mit Hochdruckreinigern reinigen. [P31.1.]
  • Ÿ Bei einem Gutachten zur Qualität der Heilbäder Deutschlands landet Bad Westernkotten im vorderen Drittel. [P16.2.]
  • Ÿ Frau Groth vertritt das Heilbad auf der Tourismus-Messe in Essen. [P22.2.]
  • Ÿ Zu Ostern werden die Kurparkgäste von kleinen Osterhasen mit Ostereiern beschenkt. [P27.3.]
  • Ÿ 13.4. Viertes Siederfest im Kurpark. Eröffnet wird das Fest von Dr. Grabitz und Sälzerkönigin Christina Röttger. Gute Resonanz.[Flyer; P2.4.und 14.4.]
  • Ÿ 23.4. Neuer Vorsitzender des KVV wird Wolfgang Marcus, der Franz-Josef Meiswinkel im Amt folgt. Marcus macht aber deutlich, dass er sich als Übergangskandidat versteht, der an der Einarbeitung jüngerer Mitglieder mitarbeitet. [P1.5.; LAS4.5.]
  • Ÿ Passend zum Promenadenfest hat der KVV Fahnen zum Jubiläum „50 Jahre Bad” angeschafft und noch die Band „Flotter3er” engagiert. [P18.6.]
  • Ÿ 21.6. Mit einem Festakt, bei dem Innenminister Dr. Ingo Wolf die Festansprache hält, gedenkt die Stadt Erwitte dem 50. Jahrestag der Verleihung des Titels „Bad”. [P23.6.]
  • Ÿ 22.6. Zehntes Promenadenfest in der Ortsmitte und in der Kurpromenade. Unter anderem wird die „Erweiterte Promenade”, so Ortsvorsteher Marcus, eingeweiht, der Fußweg am Osterbach in der Aspenstraße. Der Kur- und Verkehrsverein hat sich mit 2000 € beteiligt. [P5.9.]
  • Ÿ Zahlreiche Attraktionen, die auch das Thema „50 Jahre Bad” zum Inhalt haben. [P14.6. und Doppelseite am 21.6.; 24.6.;28.6.]
  • Ÿ 19.7. VV und Gradierwerkeverein starten mit der Künstlerin Petra Lüning eine Aktion zugunsten der Gradierwerke: 51 Leinwände werden durch die Sole und Einwirkung von Sonne und Wind gestaltet und anschließend verkauft. [LAS6.7.; P22.7.] Aber auch kritischer Leserbrief, der die Idee als Kopie kritisiert. [P24.7.]
  • Ÿ 6.8. Kurgast Reinhard Zuschlag kümmert sich um bibliotherapeutische Bücher. [P6.8.]
  • Ÿ 8.8. Der KVV hat sein Aktenmaterial als Depositum an das Stadtarchiv übergeben. [P8.8.]
  • Ÿ 12.8. Der KVV beschließt für den Herbst eine Aktion „Bad Westernkotten blüht weiter auf”. [P12.8.]
  • Ÿ 6.9. Moonlight-Schwimmen für die Teilnehmer des Fischchen-Wettbewerbs beim Promenadenfest. Mehr als 100 Kinder nehmen teil. [P4.und 9.9.]
  • Ÿ 26.9. Kirchenkonzert mit den Volksmusik-Interpreten Angela Wiedl und Oswald Sattler in der ausverkauften Pfarrkirche.[P11.7.und 29.9.]
  • Ÿ Die Leinwände an den Gradierwerken, gestaltet von Petra Lüning, hängen noch bis Mitte Oktober. [P26.9.]
  • Ÿ 14.10. Herbstversammlung des KVV im Kurhaus. Dabei werden das neue Selbstverständnis und Schwerpunkte der Arbeit thematisiert. [P25.9.und 23.10.]
  • Ÿ 16.10. Für die Mitglieder des KVV werden die Tore der neuen Beauty- und Wellness-Abteilung geöffnet.
  • Ÿ 18.10. Der KVV pflanzt 7500 Blumenzwiebeln im ganzen Ort, damit Bad Westernkotten im Frühjahr weiter in bunter Blütenpracht erscheint. [P9.und 17.und 22.10.]
  • Ÿ Mitte November werden die Stofftücher, die Petra Lüning an den Gradierwerken angebracht hatte, abgenommen. Sie werden als „Naturkunstwerk” zum Verkauf angeboten. [P15.11.]
  • Ÿ Im November wird die Kurhalle umfassend renoviert. [P20.11.]
  • Ÿ 20.11. Aus Anlass des 50-jährigen „Bad”-Jubiläums pflanzt der VV 50 Pflaumenbäume am Forellenweg. [P22.11.]
  • Ÿ Der Gradierwerkeverein nimmt die „Aerosol-Bilder” von Petra Lüning ab. Sie sollen verkauft werden. [LAS23.11.]
  • Ÿ Der Gradierwerkeverein reinigt die Oberfläche des 2. Gradierwerkes. [P26.11.
  • Ÿ 9.12. Wiedereröffnung der Kurhalle nach mehrwöchiger Renovierung. Lesesaal, Foyer und Wandelgang wurden komplett neu gestaltet. [P11.12.]
  • Ÿ 18.12. Der Verkehrsverein präsentiert als fünfte Person aus der Reihe „Alltagsmenschen” eine Wasserträgerin im Spring in der Bruchstraße. Unterstützt wurde die Aktion auch vom Lörmecke-Wasserwerk und der Landbäckerei Rüsing. [P19.und 20.12.;LAS28.12.]
  • Ÿ 30.12. „Winterzauber” mit einer Tanzgruppe aus Geseke, die orientalische Tänze präsentiert. [P2.1.] Erstmals tritt beim Winterzauber auch die Erwitter Formation „Emmaus” auf. [P23.und 31.12.]
  • Ÿ 31.12. Quellenwanderung unter der Leitung von Ortsvorsteher Wolfgang Marcus mit etwa 150 Gästen, anschließend Silvesterpunsch. [P31.12.]

 

9.17. Förderverein (1976)                                                   

  • Ÿ 5.2. Im Patriot wird nochmals auf das Konzert mit „Die Höhner” am 13.6. hingewiesen. Nochmalige Ankündigung in LAS am 18.5., wo bereits 1500 Karten verkauft sind. [P5.2.; LAS18.5.]
  • Ÿ 11.2. Förderverein und Stiftung wollen in diesem Jahr gemeinsam den Fußweg am Osterbach realisieren. [P11.2.]
  • Ÿ 1.3. Der Patriot stellt das besondere Engagement des Vereins bei dem geplanten Minispielfeld heraus. [P1.3.]
  • Ÿ 17.4. Der Verein erinnert in der Presse an sein vielfältiges Engagement. Das DFB-Kleinspielfeld soll noch in diesem Monat begonnen werden. [P17.4.]
  • Ÿ Ende Mai: Die Vorarbeiten am Kleinspielfeld sind abgeschlossen.
  • Ÿ 13.6. Großes Konzert mit der Kölner Band „Die Höhner”, etwa 1800 Besucher. Der Erlös ist vor allem für den Fußweg am Osterbach bestimmt. [P12., 13. und 16.6.]
  • Ÿ Im Rahmen des Promenadenfestes am 22.6. wird die „Erweiterte Promenade” am Osterbach vorgestellt.[P5.9.]
  • Ÿ 27.6. Dankeschönabend für alle Helfer beim Höhner-Konzert. Etwa 40 Teilnehmer.
  • Ÿ 10.8. Einweihung des DFB-Kleinspielfeldes. Vizebürgermeister Hans Fink gratuliert im Namen der Stadt insbesondere dem Förderverein zu seinem großen finanziellen Engagement. [LAS13.7.;P7.und 12.8.]
  • Ÿ 24.11. JHV bei Schröer-Fidora. Etwa 20 Anwesende. Luigi Mattina als Vorsitzender, Franz-Josef Schütte als Beisitzer und Eberhard Dahlhoff als 2. Geschäftsführer werden in ihren Ämtern bestätigt.[P21.11.]

 

9.18. AWO (1976)                                                               

  • Ÿ 4.3. JHV bei Schröer-Fidora mit einem Vortrag von Wolfgang Marcus zum Thema „Bad Westernkotten heute und morgen” [Einladung]
  • Ÿ 8.6. Sommerfest an der Schützenhalle. [Einladung]
  • Ÿ 9.8. Tagesfahrt zur Zeche Zollverein und zur Wuppertaler Schwebebahn. [Einladung]
  • Ÿ 8.12. Besinnliche Advents- und Nikolausfeier mit Musik von Günther Niemöller und Nikolaus-Auftritt. [Einladung]

 

9.19. Heimatfreunde (1981)                                                

  • Ÿ 8.1. In den Heimatblättern erscheint ein Beitrag von Maria Peters zur ehemaligen Hebamme Gertrud Duwentester. [P8.1.]
  • Ÿ Bernd Funck und Wolfgang Marcus haben zum 15. Mal eine Ortschronik erstellt. [P9.1.]
  • Ÿ 21.2. Exkursion zum Archäologischen Museum in Herne. [P12.2.und 28.3]
  • Ÿ 29.2. JHV mit einem Vortrag „”Der Baum als Freund”. 36 Anwesende. Besonders die neu gestaltete Homepage sowie ein kleines Buch von Frau Peters zur Brandvorsorge im 19. Jahrhundert werden herausgestellt. [P22.2.und 7.3.]
  • Ÿ 15.3. Wieder öffentliches Palmbundbinden. [P12.3.]
  • Ÿ 13.4. Viertes Siederfest im Kurpark. Die Heimatfreunde sind mit der Siederpfanne und Essensständen beteiligt. [Flyer; P2.4.und 14.4.]
  • Ÿ 26.4. Der Literaturkreis präsentiert Bett Römer-Götzmann mit einer Lesung zu Ostpreußen. [P18.4.]
  • Ÿ 12.5. Wieder „Mühlentag” an der Schäferkämper Wassermühle. Bei sonnigem Wetter strömen wieder viele Menschen auf das Gelände und in die Mühle. Morgens hält die Aufbautruppe der Brand im Haus Hollenbeck direkt an der anderen Straßenseite in Atem. [P7.und 14.5.]
  • Ÿ 28.6. Ausflug mit Fahrrädern nach Mönninghausen. [P20.5.und 19.6.]
  • Ÿ 8.7. Zum „Kleinlobetag” trifft man sich in gemütlicher Runde und plattdeutschen Texten. [P5.7.]
  • Ÿ 9.8. In den Heimatblättern erscheint u. a. ein Beitrag von Heinrich Knoche über die heimische Jagd. [P9.8.]
  • Ÿ 16.9. Krautbundweihe im Familiengottesdienst. [P12.8.]
  • Ÿ 6.9. Fahrt zum Kloster Dalheim. [P24.7.]
  • Ÿ Besichtigung der Abtei Königsmünster gemeinsam mit dem Erwitter Verein. [P12.9.]
  • Ÿ 14.9. Am „Tag des offenen Denkmals” werden die Grabungen im Hockelheimer Feld vorgestellt. Die Resonanz ist geringer als erwartet. [P11.und 18.9.]
  • Ÿ 16.9. Literaturabend zu Marie Luise Kaschnitz in der Mühle. [P12.9.]
  • Ÿ 19.10. Literaturabend zu Erich Kästner. [P.14.10.]
  • Ÿ 25.10. Dankeschönfahrt nach Belecke.
  • Ÿ Im Patriot wird ein neuer Jakobspilgerpfad des LWL vorgestellt, der auch durch Bad Westernkotten verlaufen soll. [P20.11.]
  • Ÿ 24.11. Klönnachmittag auf Plattdeutsch. [P22.11.]
  • Ÿ 24.11. Der LWL gibt bekannt, dass drei weitere Jakobswege angelegt werden, einer führt auch durch Bad Westernkotten. [P25.11.]
  • Ÿ 13.12. In den Heimatblättern erscheint ein Beitrag auf Platt von Heinrich Knoche zur Erwitter Kirmes. [P13.12.]

 

 

9.20. Musikverein Tambourkorps und Blaskapelle (1985, seit 2007 getrennt)  

  • Ÿ 12.1. JHV des Tambourkorps im neuen Schießstand. [Anzeige im Patriot am 28. und 29.12.07] Den Vorstand bilden jetzt Günther Köthemann (Vors.), Heinz Cordes (Vize), Karsten Obermeier (Geschäftsführer) und Bernward Hoppe (Kassierer). Paul Köthemann wird zum Ehrenmitglied benannt. Der „Patriot” titelt vor dem Hintergrund der Trennung der beiden Abteilungen im letzten Jahr „Endgültige Trennung vollzogen”. [P15.1.]
  • Ÿ 22.2. JHV der Blaskapelle. [P6.und 18.2.] Tore Reen wird für 25 Jahre beim Volksmusikerbund geehrt. [P28.2.]
  • Ÿ Mitte Juni: 22 Nachwuchsmusiker und Betreuer verbringen einen schönen Tag in Fort Fun. [P21.6.:LAS6.7.]
  • Ÿ 6.7. Die Blaskapelle unter Eckhard Gerling begleitet wieder die Lobetagsprozession.
  • Ÿ 31.8. Auftritt der Blaskapelle beim Jubelfest in Bökenförde. [P29.8.]
  • Ÿ 19.-22.9. Beim 24. Kreisschützenfest haben beide Vereine zahlreiche Auftritte.

 

9.21. KLJB (1997)

  • Ÿ 6.12. Mitglieder der Landjugend helfen mit, das Holz von Kopfweiden aus dem Muckenbruch zu entfernen und verschaffen sich so gleichzeitig Brennholz. Das Landjugendheim wird nämlich seit letztem Jahr komplett nur noch mit Holz geheizt.

 

9.22. Tennisverein (2002)    

  • Ÿ Bei der JHV im Mai werden Frank Westermann als 2.Vors., Dieter Schwarzrock als Sportwart und Christina Böhle als 2. Jugendwart wiedergewählt. Der Verein hat 252 Mitglieder. Derzeit läuft die Erweiterung des Tennishauses. [LAS18.5.]
  • Ÿ Bei den Doppelmeisterschaften im Mai gewinnen Jonas Eickmann und Franz-Josef Schütte. [P22.5.]
  • Ÿ Mitte Juni: Die Herren-30-Mannschaft ist in die Bezirksliga aufgestiegen. [P18.6.] Die Mannschaft Herren 60 steigt in die Bezirksliga auf, die U15-Junioren werden wieder Kreismeister. [P26.6.]
  • Ÿ 27.7. Wieder „Hellweg-Sole-Open”. Bei den Damendoppeln gewinnen Mariele Eickmann und Claudia Mattina.[P6.8.]
  • Ÿ Vereinsmeisterin bei den Frauen wird Kristina Böhle, bei den Männern Christian Humann. [P27.8.]
  • Ÿ Beim Kleinfeldturnier im Rahmen der Jugendvereinsmeisterschaften gewinnt Kai Kuczinski. [P10.9.]
  • Ÿ Von sieben Jugendmannschaften haben drei den Kreismeistertitel errungen. [P22.9.]
  • Ÿ 31.10. Abschlagfest im Clubraum des Tennisheims.

 

9.23. „Sport aktiv”(2002)     

  • Ÿ 27.1. Beim Lauftreff ist Achim Alles alias Hajo Schumacher zu Gast, der darüber auch eine Kolumne in Spiegel online schreibt. [P1.u.2.2.]
  • Ÿ Ende Januar kann Vors. Friedhelm Kerkhoff 151 Sportabzeichen verleihen, das ist neuer Vereinsrekord. [P1.2.]
  • Ÿ 27.2. JHV. Der Verein hat 774 Mitglieder. [P7.3.]
  • Ÿ Pfingsten nehmen zahlreiche Läufer am Lauf in Langeneicke teil. 31 Mal wird das sog. Laufabzeichen verliehen. [P15.5.]
  • Ÿ 43 Läuferinnen und Läufer bekommen das Laufabzeichen. [P3.6.]
  • Ÿ Ab 8.9. wieder Schwimmkurs für Kinder ab 3 Jahren. [P22.8.]
  • Ÿ Ende September: Herbstwanderung der Damen unter Leitung von Hildegard Kerkhoff. [P2.10.]
  • Ÿ 30.11. Zum 32. Mal „Sportschau” in der Turnhalle. Der Verein hat über 780 Mitglieder. [P3.12.]
  • Ÿ 35 Teilnehmer beim Silvesterlauf von Werl nach Soest. [P3.1.]

9.24. Bad-Westernkotten-Stiftung (2003)                                      

  • Ÿ 16.1. Erste Vorstandssitzung mit Vorbereitung der Stiftungsversammlung. [Protokoll]
  • Ÿ 11.2. Förderverein und Stiftung wollen in diesem Jahr gemeinsam den Fußweg am Osterbach realisieren. [P11.2.]
  • Ÿ 18.2. Vierte Stiftungsversammlung. Im Mittelpunkt steht die geplante Realisierung des Fußweges am Osterbach mit Neugestaltung des Geländers. [P20.2.]
  • Ÿ 26.4. Die Stiftung stellt eine neue Figur der „Alltagsmenschen” auf, und zwar einen Angler in Höhe des Cafés Schröer-Fidora. Möglich wurde diese Aktion durch eine großzügige Spende von Lotti Merschmann, Auf der Brede 35. [P1.5.; LAS4.5.]
  • Ÿ 14.5. Mit der Demontage des alten Geländers beginnen die Arbeiten für den neuen Fußweg und das neue Geländer am Osterbach zwischen Herrengasse und Schützenstraße. Die Maßnahmen werden von Förderverein und Stiftung gemeinsam mit der Stadt durchgeführt. Am 28.5. nochmals gemeinsamer Termin vor Ort mit dem Förderverein und den Vertretern der Firma Jürgens.[P15.5.]
  • Ÿ Im Rahmen des Promenadenfestes am 22.6. wird die „Erweiterte Promenade” am Osterbach vorgestellt. Sie stellt eine Ausdehnung der Kurpromenade nach Süden dar und soll 2009 bis zur Fußgängerampel verlängert werden. FV und Stiftung im Verbund mit dem Kur- und Verkehrsverein haben dafür gemeinsam etwa 30.000 € zusammengebracht. [P5.9.]
  • Ÿ 1.9. Durch Spenden von Königspaar Hans-Jürgen und Anette Sellmann, der Jubelkönigin Marlies Erdmann und der Frauengemeinschaft („Theatermäuse” und Trödelmarkt) kann eine weitere Figur aus der Reihe „Alltagsmenschen” aufgestellt werden, und zwar eine sitzende Dame namens „Lisbeth”. [P2.9.]
  • Ÿ September: Der Landwirtschaftliche Ortsverein sowie 10 einzelne Landwirte spenden 1500 € für ein neues Geländer am Osterbach. Abgewickelt wird die Aktion über die Bürgerstiftung. [P19.9.:LAS28.9.]
  • Ÿ 13.10. Die Stiftung kann auf fünf Jahre seit ihrer Gründung zurückblicken. Plakate weisen auf dieses Ereignis hin. Bereits zum 1.10. ist erneut das Gütesiegel einer anerkannten Bürgerstiftung zum zweiten Mal verliehen worden. [P8.10.]
  • Ÿ Mitte November wird von der Rentnertruppe noch Erdreich in die Beete unter dem neuen Geländer am Osterbach eingebracht. Damit ist das gesamte Geländer fertig gestellt, es fehlen jetzt noch Blumen sowie zwischen Schützenstraße und Fußgängerampel der Gehweg. [P24.11.; LAS23.11.]
  • Ÿ 3.12. Vorstandssitzung mit Beratung möglicher Projekte für 2009. Das gemeinsames „Nikolaustreffen” mit Stiftung, FV und KVV muss aufgrund von Terminschwierigkeiten ausfallen.
  • Ÿ 4.12. Vor dem Kiga „Abenteuerland” wird eine neue Straßenlampe installiert, die zur Hälfte mit Eigenmitteln des Kindergartens und der Stiftung angelegt wurde. [P23.12.]

 

10. Umwelt und Landschaft

  • Ÿ 16.1. Aus einem Zementwerk wird Hüttensand auch bis nach Bad Westernkotten geweht, der eine hartnäckige, klebrige Schicht besonders auf Autos hinterlässt. [P26.1.]
  • Ÿ 5.4. Zum 14. Mal „Aktion saubere Feldflur”. Etwa 30 Helfer, dazu noch die Nachbarschaft des Sanddornringes im Einsatz. Es werden fast zwei Tonnen Abfall gesammelt. [P3.und. 11.4.;LAS]
  • Ÿ 25.4. Eröffnung der Landesgartenschau in Rietberg. [P26.4.]
  • Ÿ 28.5. Die Rentner-Truppe erneuert gemeinsam mit Bernd Ostermann und dem Bauhof drei Wege im Muckenbruch. [P30.5.]
  • Ÿ 25.6. Die Rentner-Truppe verschönert den Peststein im Muckenbruch mit umliegenden Natursteinen und einer Holzeinfassung. [P5.7., LAS6.7.]
  • Ÿ 29.7. Bei einem schweren Unwetter laufen zahlreiche Keller voll Wasser. Die Feuerwehr ist im Dauereinsatz. [P30.7. und 2.8.]
  • Ÿ Ab 27.10. werden etwa 30 Pappeln und Baumweiden am Forellenweg vom Forstamt Soest-Sauerland gefällt. Kritik daran begegnet Ortsvorsteher Marcus mit einem Pressebericht im Patriot vom 6.11.[P29.10.und 6.11.]
  • Ÿ 22.11. Kopfbäume im Muckenbruch sollen zerschnitten werden, das Zweigholz aufgeschichtet werden. Allerdings spielt das Wetter nicht mit und die Aktion muss verschoben werden. Neuer Termin: Sa, 6.12.[P.20.11.und 4.12.]
  • Ÿ 25.11. Der UV billigt mit Mehrheit einen Antrag der Fa. Gebrüder Seibel, einen Steinbruch um 5 m zu vertiefen und auch im Grundwasserbereich abzubauen. [P28.11.]
  • Ÿ 6. und 13.12.: Wieder Kopfbaumschneideaktion im Muckenbruch mit Landjugend und Mitgliedern der SPD. [P12.12., 13.12.; LAS 14.12.]

11. Wetter                             

Januar

Der Januar 2008 war viel zu warm, zu nass und sehr windig, z. T. stürmisch. Mit einer ø-T von 5,4 Grad war der Monat um ca. 3,5 Grad zu mild. Vom Winter keine Spur, es fiel kein Schnee.

Überwiegend Luftströmungen aus W bis S führten kontinuierlich milde Atlantikluft heran und ließen kontinentaler Kaltluft keine Chance. Sturm bzw. stürmische Böen gab es am 7., 15, 18., 19., 20, 21., 26., 27. und 31. Januar. Eisregen fiel am 3. d. M.

Februar

Auch der Februar war mit einer ø-T von 4,5 Grad um ca. 2 Grad zu warm. Obwohl ein mächtiges Hochdruckgebiet mit einem Spitzenluftdruck von 1046 mb lange Zeit wetterbestimmend war, trat das normalerweise bei dieser Wetterlage zu erwartende kalte Winterwetter nicht ein. Es gab zwar häufig Nachtfröste, aber die Tagestemperaturen stiegen immer über den Gefrierpunkt an. Am Monatsanfang und am Monatsende gab es unbeständiges und teilweise stürmisches Wetter.

Unter Hochdruckeinfluss war es häufig sonnig, aber auch teilweise durch Hochnebel bedeckt. Starker Nebel trat am 13. auf.

Sturmböen gab es am 1., 5., 6., 22. und 26. Am 29. Februar machte sich der Orkan „Emma” mit schweren Sturmböen und Gewitter schon bemerkbar. Er erreichte seinen Höhepunkt am 1. März.

März

Der März begann mit dem Orkan „Elena” am 1. und 2. März. Er richtete aber keine wesentlichen Schäden an. Im Übrigen war das Wetter wechselhaft mit vorfrühlingshaften T, aber auch mit spätwinterlichen Perioden mit Sturm, Schnee- und Graupelschauern. Mit einer ø-T von 5,9 Grad lag die T im Bereich des langjährigen Mittels.

Neben dem Orkan „Elena” gab es am 12. Sturm aus SW; weitere Sturmböen am 10. d. M. Überwiegend wehte der Wind aus SW-NW. Am 12. März Gewitter.

April
Das Wetter zeigte sich im April wenig spektakulär. Mit einer ø-T von 9 Grad wurde das langjährige Mittel in etwa erreicht. Der April brachte sowohl noch kühle Tage als auch schon frühlingshafte Abschnitte.

Am 1.4. Gewitter. Um die Monatsmitte z. T. starker Ostwind. Im übrigen Wind aus NW-SW.

Mai

Das Wetter im Mai wurde fast ausschließlich von stabilen Hochdruckgebieten bestimmt, die viel Sonnenschein und überwiegend Wind aus östlichen Richtungen  brachten. Es gab eine längere Trockenperiode. Die ø-T war mit 15,9 Grad um ca. 2,5 Grad zu hoch.

Am 30.5. Unwetter mit Hagel, Starkregen und Gewitter und starken Böen. Hagelschäden wie z. B. in Geseke traten nicht ein. Gewitter am 30. und 31. Mai.

Juni

Nur die erste Juni-Woche brachte bei Ostwind noch Hochdruckwetter, jedoch wurde es zunehmend schwül. Anschließend setzte sich bis zum Monatsende eine Westwetterlage durch, wobei sich Tiefausläufer und Zwischenhochs abwechselten. Die Regenmengen hielten sich in Grenzen, so dass es auch freundliche Abschnitte gab. Mit einer ø-T von 18,1 Grad lag der Juni um ca. 2 Grad über dem Mittelwert.

Gewitter gab es am 22.6. Der im größten Teil des Monats vorherrschende SW-Wind war sehr lebhaft.

Juli

Das Wetter zeigte sich im Juli sommerlich unbeständig. Atlantische Tiefs wechselten mit längeren Zwischenhochs. Die ø-T lag mit 19 Grad um ca. 1 Grad über dem Mittelwert. Eine längere Schönwetterperiode bildete sich nicht. Vor allem gegen Ende des Monats war es bei hoher Luftfeuchtigkeit drückend schwül.

Am 29. Juli fielen innerhalb von 60 Minuten 45 Liter/m² Regen. An diesem Tag wurde der Raum Erwitte, Bad Westernkotten, Stirpe von einer aus Osten heranziehenden Gewitterfront stark betroffen. Zahlreiche Keller mussten leer gepumpt werden. Gewitter traten am 4., 19., 26. und 29. Juli auf. Der Wind war allgemein lebhaft mit z. T. kräftigen Böen in Schauern und Gewittern.

August

Der August war ein sehr unbeständiger Sommermonat. Atlantische Tiefdruckgebiete wechselten sich mit kurzen Zwischenhochs ab, so dass fast im gesamten Monat eine westliche Luftströmung vorherrschte. Mit einer ø-T von 18,1 Grad war der Monat um ca. 1 Grad zu warm.

Niederschlag: Mit 119 Litern fielen mehr als 150 % der durchschnittlichen Menge. Starkregen mit 47 Liter gab es am 22.8.

Starke Böen aus W und SW am 3., 4. und 13. des Monats.

September

Der September war wettermäßig ein schöner – wenn auch kühler – Herbstmonat mit beständigen Hochdruckgebieten bei überwiegend östlicher Luftströmung. Die ø-T lag mit 13,3 Grad um ca. 1,5 Grad unter dem langjährigen Mittel.

Unwetter und Gewitter traten nicht auf. Am 25. vormittags starker Nebel.

Oktober

Bei einer nahezu den ganzen Monat vorhandenen West-Südwest-Strömung war das Wetter im Oktober leicht unbeständig, aber nicht direkt unfreundlich. Neben vielen Wolken gab es auch sonnige Abschnitte. Mit einer ø-T von 10,4 Grad war der Monat um 0,5 Grad zu warm. Die N-Menge lag mit 61 Liter/m² im Bereich des Normalen. Es gab keine spektakulären Wetterereignisse.

November

Während die ersten beiden Dekaden des Monats viel zu mild waren, brachte die dritte Dekade frühwinterliches Wetter. Mit einer ø-T von 6,6 Grad war der Monat um ca. 0,5 Grad zu warm. Am 24. November lagen 8 cm Schnee, er taute jedoch in den nächsten Tagen wieder weg.

Böen aus SW bzw. NW traten am 11. und 21. auf. Am 20.11. gab es ein Gewitter. Im Übrigen war das Wetter im November häufig trüb mit Sprühregen und Nieseln und unterdurchschnittlichen Sonnenstunden.

Dezember

Der Dezember war ein überwiegend winterlich geprägter Monat mit vielen trüben Tagen und zu Hochnebel neigendem Wetter. Erst zwischen Weihnachten und Neujahr wurde es bei klarem Wetter und Ostwind richtig frostig mit T bis -10 Grad. Die ø-T  lag mit +1,7 Grad um ca. 1,5 Grad unter dem langjährigen Mittel. Es gab keine herausragenden Wetterereignisse.

Das Wetter 2008 (Kurzfassung)

Mit einer von 10,7 Grad war das Jahr 2008 wiederum zu warm, auch wenn es keinen neuen Rekord aufstellte. Vor allem die Monate Januar, Februar, Mai und Juni lagen erheblich über dem langjährigen Mittel. Der Orkan Elena am 1. und 2. März richtete bei uns keine wesentlichen Schäden an. Der Sommer war durchwachsen. Stabile Hochdrucklagen traten nicht auf. Vor allem die Monate Juli und August erreichten hohe N-Mengen. Der Gesamtniederschlag des Jahres lag jedoch mit 880 Liter/m² nur um ca. 17 Liter über der Norm. Von außergewöhnlichen Wetterkapriolen blieb Bad Westernkotten verschont. Im Übrigen sei auf die Statistik verwiesen.

 

Statistik

Statistik 2008 (darunter in der Tabelle die Werte des Vorjahres)

J F M A M J J A S O N D Ges
ø-T 5,4 4,5 5,9 9 15,9 18,1 19 18,1 13,3 10,4 6,6 1,7 10,7
Höchste T 11 12 18 21 28 30 32 30 25 20 14 8 32
Tiefste T -4 -7 -3 -3 3 6 9 8 2 0 -2 -10 -10
Frosttage 8 16 10 3 7 17 62
Davon Eistage 1 6 7
N in L/m² 96 52 93 81 41 50 136 119 57 61 50 44 880
N-Tage 16 9 20 13 8 9 15 15 7 16 12 14 154
Davon

Schnee

1 6 4 11
Gewitter 1 1 1 2 1 4 1 1 12

 

J F M A M J J A S O N D Ges
ø-T 5,8 5,4 7,4 12,5 14,9 18,3 17,8 17 13,9 9,6 6 3,3 11
Höchste T 14 14 16 26 25 30 31 27 22 19 12 11 31
Tiefste T -9 -4 -2 -1 3 8 9 5 6 -2 -2 -9 -9
Frosttage 5 8 8 3 3 12 39
Davon Eistage 3 4 7
N in L/m² 128 78 81 4 132 103 132 223 113 51 127 65 1237
N-Tage 24 17 14 1 17 17 19 12 13 6 19 14 173
Davon

Schnee

2 2 3 1 8
Gewitter 1 4 9 5 4 23